Fahrraddiebstahl wie viel zahlt versicherung?

Gefragt von: Ronald Wulf  |  Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2020
sternezahl: 4.9/5 (56 sternebewertungen)

In der Regel ist ein Fahrrad in Höhe von 1 – 5 Prozent des Versicherungswertes des Hausrates versichert. Bei einer Haushalts-Versicherungssumme von 50.000 Euro und einer Deckungshöhe von 1Prozent können bei einem Diebstahl 500 Euro erstattet werden.

Vollständige antwort anzeigen

Auch zu wissen ist, Wer zahlt bei fahrraddiebstahl?

Fahrräder kannst Du über zwei Wege versichern: die Hausratversicherung oder eine spezielle Fahrradversicherung. In der Hausratversicherung gilt Dein Rad als Hausrat und ist genauso versichert.

Entsprechend, Wann zahlt Versicherung nach fahrraddiebstahl?. Im Regelfall zahlt die Versicherung nämlich nur dann, wenn das Fahrrad aus der Wohnung, dem abgeschlossenen Keller oder der abgeschlossenen Garage entwendet wurde. Wurde Ihr Fahrrad allerdings im öffentlichen Raum, wie auf der Straße oder auf dem Marktplatz gestohlen, so springt die Hausratversicherung nicht ein.

Einfach so, Was zahlt die fahrradversicherung?

Die Spezialversicherung kostet für ein Fahrrad mit einem Wert von 500 Euro zwischen 52 Euro und 114 Euro im Jahr. Wer ein Rad im Wert von 1 000 Euro versichern will, muss zwischen rund 104 Euro und 160 Euro im Jahr zahlen.

Was braucht die Versicherung bei fahrraddiebstahl?

Befindet sich das abgeschlossene Fahrrad im verschlossenen Keller, im Haus oder in der verschlossenen Garage, ist es im Rahmen der Hausratversicherung gegen Diebstahl bei einem Einbruch und gegen Brand versichert.

31 verwandte Fragen gefunden

Was tun bei Fahrraddiebstahl aus Keller?

Eine Hausratversicherung zahlt, wenn das Fahrrad aus der Wohnung oder den Kellerräumen gestohlen worden ist. Wurde das abgestellte Fahrrad jedoch am Bahnhof geklaut, lehnt die Versicherung die Schadensregulierung ab. Hier hilft nur eine extra Fahrradversicherung.

Ist fahrraddiebstahl auch in der Haftpflicht versichert?

Die Haftpflichtversicherung deckt keinen Fahrraddiebstahl ab. Sie haftet nur dann, wenn es bei einem Fahrradunfall zu Verletzungen dritter Personen kommt oder man das Fahrrad einer anderen Person aus Versehen zerstört. Der Fahrraddiebstahl des eigenen Zweirads ist dagegen nicht versichert.

Wann zahlt die fahrradversicherung?

Bei manchen Versicherungen gilt – wenn nicht anders vereinbart: Das abgeschlossene Fahrrad ist uneingeschränkt von 6 bis 22 Uhr versichert. Zwischen 22 und 6 Uhr zahlt die Versicherung nur, wenn das Rad „in Gebrauch“ ist.

Was zahlt die Hausratversicherung bei fahrraddiebstahl?

Die Hausratversicherung erstattet daher auch Ihr gestohlenes Rad. Die Versicherung zahlt aber nur, wenn das Fahrrad aus einem geschlossenen Raum wie der Wohnung, dem Keller oder der Garage entwendet wurde. Nur werden die wenigsten Fahrräder aus geschlossenen Räumen geklaut.

Was kostet eine fahrradversicherung für ein E Bike?

Eine E-Bike-Versicherung mit Vollkaskoschutz für ein neu gekauftes E-Bike oder Pedelec mit dem Kaufpreis 2.500 Euro ist bei CHECK24 bereits ab 79,73 Euro jährlich erhältlich.

Wie lange dauert es bis die Hausratversicherung bezahlt?

zuerst wird der Versicherer den Polizeibericht anfordern, dauert manchmal bis zu 10 Tagen. Danach wird geprüft und im Normalfall innerhalb von 4 Wochen gezahlt.

Was passiert bei einem Fahrraddiebstahl?

Auch Fahrräder sind Fahrzeuge. Unbefugter Gebrauch nach § 248b StGB bedeutet, dass man ein Fahrrad gegen den Willen des Besitzers benutzt. Dafür kann man mit bis zu drei Jahren Gefängnis oder mit einer Geldstrafe bestraft werden. Auch wer das versucht, macht sich schon strafbar.

Was ist einfacher fahrraddiebstahl?

Ein Einbruchdiebstahl liegt vor, wenn das Fahrrad aus dem verschlossenen Keller oder aus einer verschlossenen Garage gestohlen wird. Wird das Fahrrad dagegen außerhalb verschlossener Räume entwendet ("einfacher Diebstahl"), besteht bei einer Hausratversicherung meist kein Schutz.

Wie hoch ist die Strafe bei fahrraddiebstahl?

ein Fahrrad gegen den Willen des Berechtigten in Gebrauch nimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist. Der Versuch ist strafbar.

Wo ist mein Fahrrad versichert?

Ihre Fahrräder sind im Rahmen der Hausratversicherung nur bei Einbruchdiebstahl in Ihrer Wohnung, im abgeschlossenen Keller oder der abgeschlossenen Garage mitversichert. Bei vielen Versicherern können Sie den einfachen Diebstahl von Fahrrädern – zum Beispiel vor dem Haus oder am Bahnhof – aber zusätzlich versichern.

Wie muss ein Fahrrad angeschlossen sein?

Hat man eine Wahl, sollte ein Fahrrad immer an belebten, hellen Stellen angeschlossen sein – und nicht in einer dunklen Gasse.

Ist mein E Bike in der Hausratversicherung?

Das Wichtigste vorweg: Fahrräder und E-Bikes können über die Hausratversicherung oder eine eigenständige Fahrradversicherung versichert werden. Beide Arten von Versicherung decken unterschiedliche Risiken ab. Dazu zählen etwa Schäden durch Unfälle, Vandalismus oder Fahrraddiebstahl.

Sind E Bikes in der Hausratversicherung mitversichert?

Über die Hausratversicherung ist ein Pedelec – wie auch ein Fahrrad – gegen Einbruchdiebstahl versichert. ... Wird das Pedelec außerhalb verschlossener Räume entwendet, ist das aber ein "einfacher Diebstahl". Dann besteht in der Regel im Grundtarif kein Schutz.

Ist der Keller in der Hausratversicherung versichert?

Versicherte Gegenstände im Keller

Gegenstände im Keller sind für den angegebenen Versicherungsort für die über die Hausratversicherung absicherbaren Risiken mitversichert. Dazu gehören beispielsweise Brand, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser- oder Überspannungsschäden.

Wie sinnvoll ist eine fahrradversicherung?

Eine Fahrradversicherung ersetzt entweder den Neuwert des Rades oder den Zeitwert – also den Wert, den das Fahrrad zum Zeitpunkt des Schadens beziehungsweise des Verschwindens noch hat. ... Diese Regelung ist bei einer Fahrradversicherung meistens sinnvoll, da du dir von dem Geld ein neues Fahrrad leisten kannst.