Gibt es noch abstammungsurkunden?

Gefragt von: Henri Martin  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.7/5 (4 sternebewertungen)

Durch das Personenstandrechtsreformgesetz, das seit dem 01.01.2009 gilt, wurde die Neuausstellung von Abstammungsurkunden jedoch abgeschafft. Seitdem werden lediglich Geburtsurkunden ausgestellt, die vor Hochzeiten in Kombination mit einer Kopie des Geburtseintrags vorgelegt werden müssen.

Vollständige antwort anzeigen

Anschließend lautet die Frage, Wann bekommt man eine abstammungsurkunde?

Januar 2009 durch das Personenstandsrechtsreformgesetz abgeschafft. Abstammungsurkunden wurden bis zum 31. Dezember 2008 von dem Standesamt ausgestellt, das die Geburt beurkundet hat. Sie enthielten unter anderem den Namen des Kindes, das Geschlecht, das Geburtsdatum, den Geburtsort und die Namen der Eltern.

Auch wissen, Sind abstammungsurkunde noch gültig?. Denn die Abstammungsurkunden haben seit 2009 ihre Gültigkeit verloren. Notare können zwar die jetzt gebräuchlichen Abschriften aus dem Geburtsregister beglaubigen – doch viel einfacher ist es, du beantragst gleich eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister.

Auch zu wissen ist, Ist ein Stammbuch das gleiche wie eine Geburtsurkunde?

Die Abstammungsurkunde galt bis 2009 als Nachweis der Geburt einer Person. Ab Januar 2009 wurden nur noch Abschriften aus dem Geburtsregister und Geburtsurkunden ausgestellt. ... Die Abschrift aus dem Geburtsregister enthält jedoch nun die gleichen Informationen und ist ebenso wichtig.

Wie viel kostet eine abstammungsurkunde?

Eine Geburtsurkunde kostet ungefähr 15 Euro – je nachdem, welche Gebühren Ihr Standesamt erhebt. Dasselbe gilt für die internationale Geburtsurkunde und die Abschrift aus dem Geburtsregister. Sie können auch Online-Dienstleister nutzen, die Ihre Personenstandsurkunde für Sie beantragen.

21 verwandte Fragen gefunden

Ist eine Geburtsurkunde das gleiche wie eine abstammungsurkunde?

Durch das Personenstandrechtsreformgesetz, das seit dem 01.01.2009 gilt, wurde die Neuausstellung von Abstammungsurkunden jedoch abgeschafft. Seitdem werden lediglich Geburtsurkunden ausgestellt, die vor Hochzeiten in Kombination mit einer Kopie des Geburtseintrags vorgelegt werden müssen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Geburtsurkunde und einer beglaubigten Abschrift aus dem Geburtenregister?

Eine Geburtsurkunde enthält nur die wichtigsten Angaben aus dem Geburtseintrag, ist also ein Auszug daraus, während aus einer beglaubigten Abschrift nicht nur die ursprünglichen Verhältnisse sondern auch eventuelle nachträglichen Änderungen hervorgehen.

Wie komme ich an die abstammungsurkunde?

Diese Abschrift aus dem Geburtsregister kann beim Standesamt des Geburtsortes beantragt werden.

Wer steht in der Geburtsurkunde?

In der Geburtsurkunde werden im Regelfall die Namen des Kindes, die Namen der Eltern, das Geschlecht, der Geburtszeitpunkt sowie der Geburtsort Ihres Kindes festgehalten.

Was braucht man um eine Geburtsurkunde zu beantragen?

Sie benötigen eine Geburtsurkunde beispielsweise für eine Eheschließung, Ausstellung eines Personalausweises beziehungsweise Kinderreisepasses, Versicherung oder Bank? Ihre Geburtsurkunde erhalten Sie nur beim Standesamt Ihres Geburtsortes. Das Standesamt stellt sie aus dem Geburtenregister aus.

Ist das Pflicht Stammbuch zu bekommen?

Ein Stammbuch zu haben ist nicht Pflicht. Natürlich ist es auch einfach schön, wenn Du bei Deiner standesamtlichen Trauung nicht einfach nur einen Zettel überreicht bekommst,sondern eben ein schickes Stammbuch.

Was ist in einem Stammbuch?

In das Stammbuch können alle beglaubigten Urkunden einer Familie abgeheftet werden. Die erste Urkunde, die üblicherweise in ein Familienstammbuch kommt, ist die Heiratsurkunde des Brautpaars. ... Es gehört in die persönlichen Unterlagen einer Familie und wird immer wieder benötigt.

Wann brauche ich eine Geburtsurkunde?

Du brauchst die Geburtsurkunde, um das Ansuchen für das Kinder- und Elterngeld zu machen. Für die Beantragung des Personalausweises bzw. sonstige Ausweisdokumente. Die Geburtsurkunde braucht es, damit die Eltern auf den Namen des Kindes ein Konto eröffnen können.

Wie teuer ist eine Kopie der Geburtsurkunde?

Die Kosten einer Geburtsurkunde können von Bundesland zu Bundeslang variieren, belaufen sich aber in der Regel auf eine geringe Summe von etwa 10€. Jede weitere Urkunde, so auch eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde, kostet um die 5€.

Wie viel kostet ein Stammbuch beim Standesamt?

Die Kosten für die Anmeldung der Eheschließung: diese liegen bei etwa 60 Euro. Gut 12 Euro für die Ehe- und Geburtsurkunde. 14 bis 30 Euro für das Stammbuch. Die Beglaubigungen der Unterlagen für die standesamtliche Hochzeit kosten meist auch Geld.

Kann ich für meine Mutter eine Geburtsurkunde beantragen?

Selbstverständlich kann deine Mutter eine Geburtsurkunde von dir beim Standesamt abholen, sie braucht dazu von dir keine Vollmacht, egal ob du volljährig oder noch minderjährig bist. Sie benötigt dazu höchstens ihren eigenen Personalausweis!

Habe keine Geburtsurkunde nur abstammungsurkunde?

Wenn Sie eine Abstammungsurkunde statt einer Geburtsurkunde benötigen, müssen Sie seit über zehn Jahren eine Abschrift aus dem Geburtenregister beantragen. Anders als die Geburtsurkunde enthält diese alle Informationen aus dem Geburtenregister und nicht nur Auszüge davon.

Was tun wenn die Geburtsurkunde weg ist?

Geburtsurkunde verloren - das sollten Sie jetzt tun
  1. Zuständig für das Anfertigen einer neuen Geburtsurkunde ist das Standesamt in Ihrem Geburtsorts.
  2. Viele Standesämter bieten bereits die Option an, den Antrag auf eine neue Urkunde online zu stellen. ...
  3. Um eine neue Geburtsurkunde zu erhalten, müssen Sie sich natürlich legitimieren.

Wem gehört die abstammungsurkunde?

Die Geburtsurkunde/Anstammungsurkunde ist Bestandteil des Familienstammbuchs, wo auch die Hochzeit der Eltern drin dokumentiert ist. Und dieses Familienstammbuch gehört den Eltern von A. A kann aber bei dem Standesamt in der Stadt, wo sie geboren wurde eine neue Geburtsurkunde beantragen und die dann auch behalten.