Gibt es risikogruppen die energy drinks nicht trinken sollten?

Gefragt von: Stephanie Stark  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.3/5 (60 sternebewertungen)

Wegen diesem und weiteren Faktoren wie dem erhöhten Koffeingehalt wird Kindern- und Jugendlichen sowie Schwangeren vom Konsum abgeraten. Und auch gesunde Erwachsene sollten laut Empfehlungen nicht zu häufig zum Energy Drink greifen.

Vollständige antwort anzeigen

Davon, Sind Energy Drinks ab 16?

“ Selbstverständlich hält auch MBG den Schutz von Kindern und Jugendlichen für enorm wichtig und unterstützt daher die Abgabe von Energy-Drinks an Jugendliche erst ab einem Alter von 16 Jahren in vollem Maße.

Anschließend lautet die Frage, Sind zuckerfreie Energy Drinks gesund?. Zuckerfreie Energy Drinks

Alternativ bieten die meisten Hersteller auch zuckerfreie Varianten an. Die vier Produkte im Test sind zwar aufgrund der zugesetzten Süßstoffe besser für die Figur als zuckerhaltige Drinks, Verbraucher sollten aber auch sie wegen des hohen Koffeingehalts nur in Maßen verzehren.

Auch zu wissen ist, Sind Energy Drinks wirklich so schädlich?

Berlin – Der übermäßige Konsum von Energy Drinks kann Kindern und Jugendlichen gefährlich werden. Vor allem für das Herzkreislaufsystem erhöhen sich durch das enthaltene Koffein die gesundheitlichen Risiken, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) heute warnte.

Wo sind Energy Drinks verboten?

Der Verkauf von koffeinhaltigen Energydrinks an Kinder und Jugendliche soll am Donnerstag von der Regierung in Großbritannien verboten werden. In der EU ist ein generelles Verbot der Getränke kein Thema. Darunter fallen auch Getränke des österreichischen Herstellers Red Bull.

29 verwandte Fragen gefunden

In welchem Land ist Red Bull verboten?

Red Bull war in verschiedenen Ländern zeitweise verboten. Zu verschiedenen Zeiten war das Getränk in Dänemark, Frankreich, Norwegen und Island verboten. Die Behörden behaupteten, es entstünden gesundheitliche Schäden durch den übermässigen Konsum.

Haben Energy Drinks eine Altersbeschränkung?

Ja, der Verkauf von Energydrinks ist in Deutschland ohne Altersbeschränkung erlaubt. ... Eine Studie der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) von 2013 zum Konsum hat herausgefunden, dass jedes fünfte Kind in Europa zwischen sechs und zehn Jahren Energydrinks konsumiert, zum Teil auch in großen Mengen.

Was kann durch Energy Drinks passieren?

Besonders in Kombination mit Alkohol können Energydrinks das Herz-Kreislauf-System belasten. Denn Alkohol und Koffein erhöhen die Herzfrequenz. Das Koffein sorgt dafür, dass der Körper mehr Alkohol verträgt. Kommt körperliche Bewegung wie Tanzen oder Sport dazu, ist das Herz schnell überfordert.

Was passiert wenn man zu viel Energie zu sich nimmt?

Gefährlich sind Energy-Drinks vor allem in einer zu hohen Dosis. "Eine zu hohe Koffeinzufuhr kann unter anderem zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Nervosität und Störungen des Herz-Kreislauf-Systems führen.

Wie schädlich ist Red Bull wirklich?

Denn Red Bull und Co. können das Herz aus dem Takt bringen. Weil das Koffein in dem süßen Getränk die Herzfrequenz nach oben schießen lässt, können bei empfindlichen Menschen oder bei zu hohem Konsum Herzrhythmusstörungen auftreten, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt.

Hat Red Bull Zero wirklich keine Kalorien?

Red Bull hat sich bei seinem neusten Energy Drink verrechnet: Im April hat der Getränkekonzern sein neustes Produkt mit dem Namen «Zero Calories» auf den Markt gebracht. Doch das Getränk ist entgegen dem Namen und der Werbung nicht kalorienfrei.

Sind Energy Drinks schädlich für die Leber?

Als Quelle kam nur ein erhöhter Konsum von Energydrinks infrage. Diese enthalten neben Koffein und Taurin auch die Vitamine B12, B9 (Folsäure), B6 und B3 (Niacin). Von Niacin ist bekannt, dass es in höherer Dosierung zu Leberschäden führt.

Sind zuckerfreie Getränke wirklich zuckerfrei?

Während der Verzicht der Figur schmeichelt, sieht es für zuckerfreie Getränke mit der Gesundheit anders aus: Denn Forscher des französischen Medizin-Forschungsinstituts INSERM fanden im Rahmen einer Studie mit 66.000 Frauen heraus, dass das Diabetes-Risiko trotz des fehlenden Zuckers nicht sinkt, sondern sogar ansteigt ...

Sind Energy Drinks ab 12?

In Deutschland gibt es keine Altersbeschränkung für Energy Drinks.

Sollten Energy Drinks nur an Volljährige verkauft werden?

Ein kleiner Koffein-Kick kann ja nicht schaden, denken sich viele Jugendliche. Trotzdem warnen Experten immer wieder vor den Folgen von Energy-Drinks und fordern jetzt sogar ein Verkaufs-Verbot an Jugendliche.

Warum sind Energy Drinks für Kinder schädlich?

Kinder sollten völlig auf Energy-Drinks verzichten", rät Lackner. Auch für Jugendliche sind sie nicht gesund, denn sie enthalten nicht nur viel Zucker, sondern auch Koffein. Koffein ist gemeinsam mit anderen Stoffen jene Zutat, die dafür sorgt, dass dieses Gefühl von Wachheit entsteht.

Wie viel Energy Drink am Tag?

Für gesunde Erwachsene stellen Einzeldosen von bis zu 200 Milligramm Koffein (entspricht 2-3 Tassen Kaffee oder 2,5 Dosen Energy Drink), innerhalb kurzer Zeit getrunken, kein gesundheitliches Risiko dar. Über den Tag verteilt gelten 400 Milligramm Koffein für gesunde Erwachsene als unbedenklich, ausgenommen Schwangere.

Was passiert wenn man 1 l Energy Drinks trinkt?

Mehr als ein halber Liter Energy-Drink in 24 Stunden kann bereits riskant sein. Ein übermäßiger Konsum kann sogar Herzrhythmusstörungen, Krämpfe oder Nierenversagen zur Folge haben.

Kann man von Energy Drinks süchtig werden?

Bei hoher Koffein-Dosis kann es zu Herzrasen und erhöhter Nervosität kommen. Wer mehr als vier bis sechs Drinks täglich trinkt, für den besteht die Gefahr einer körperlichen Abhängigkeit. Entzugserscheinungen in Form von Kopfschmerzen, Nervosität, Konzentrationsstörungen und Reizbarkeit sind weitere Nebenerscheinungen.

Ist es schlimm wenn man mit 12 Energy trinkt?

Einmal kurz ins Regal gegriffen, ab zur Kasse - und schon hat der 12-jährige Marc Luca zwei Dosen Energydrinks gekauft. Das ist zwar legal, aber auf dem Kleingedruckten steht deutlich: "Nicht für Kinder geeignet." Und das hat seinen Grund: Energy-Drinks bestehen vor allem aus Zucker, Taurin und Koffein.