Haushüter werden?

Gefragt von: Herr Prof. Enno Reuter  |  Letzte Aktualisierung: 24. Januar 2021
sternezahl: 4.5/5 (22 sternebewertungen)

Um Haussitter zu werden, brauchst du Verantwortungsbewusstsein. Neben den zu erledigenden Aufgaben gibt es auch Regeln zu beachten. In den meisten Fällen wird festgelegt, zu welchen Zeiten sich der Haushüter im Haus aufzuhalten hat. Sauberkeit, Ordnung und Brandschutzbestimmungen müssen eingehalten werden.

Vollständige antwort anzeigen

In dieser Hinsicht, Was bekommt man für Haussitting?

Als Haussitter sollten Sie in der Anfangszeit mit etwa 20 bis 30 Euro pro Stunde rechnen. Dieser Satz muss als absolutes Minimum betrachtet werden. Denn wenn Sie für weniger pro Stunde arbeiten, ist Ihr Geschäft nicht mehr rentabel.

Was das betrifft, Was bedeutet Haussitting?. Die Dienstleistung Haushüter oder "Homesitter" stammt aus den USA und fand in den 1980er Jahren auch in Deutschland Verbreitung. Als Haushüten bezeichnet man die Betreuung von Anwesen, deren Besitzer vorübergehend verreist sind. Es werden insbesondere Tiere betreut und Pflanzen gegossen.

Gleichfalls, Was kostet ein Housesitter?

Viel zu verdienen gibt es mit dem Homesitting nicht. 13 Euro erhalten die Pellmanns pro Tag. Die Hausherren kostet der Service zwischen 50 bis 60 Euro – je nachdem, wie viele Tiere zu versorgen sind und ob Zusatzaufgaben übernommen werden sollen. Auch die Anfahrtskosten müssen erstattet werden.





15 verwandte Fragen gefunden