Hebepflanzen was ist das?

Gefragt von: Berta Reich-Wilhelm  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.1/5 (16 sternebewertungen)

Hebe, die Göttin der Jugend, ist in der griechischen Mythologie die Tochter von Zeus und Hera und wurde die Braut des Herakles. Hebepflanzen vertragen salzhaltige Luft recht gut und sind daher die ideale Wahl für Gärten und Balkone in Küstenregionen.

Vollständige antwort anzeigen

Man kann auch fragen, Was ist die Pflanze hebe?

Die Strauchveronika (Hebe x andersonii) ist ein neuseeländischer Strauch aus der Familie der Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae). Unter den rund 140 Arten der Gattung Hebe ragt die Blatt- und Blütenschmuckpflanze durch ihre züchterische Bearbeitung hervor.

Hierin, Wie groß wird eine Hebe?. Beschreibung. Es sind fast ausschließlich in Neuseeland vorkommende, immergrüne Strauch-Arten, die bis ca. 150 cm Höhe erreichen. Grundsätzlich sind zwei Gruppen zu unterscheiden: Die großblättrigen, herbstblühenden Sorten sind zwar überdauernd, jedoch vertragen sie keine Fröste.

Auch gefragt, Ist eine Hebe winterhart?

Die auch als Strauchveronika bekannte Hebe ist nur bedingt winterhart. Wie Sie die Pflanze vor Frost schützen und welche Pflege Hebe im Winter braucht, erfahren Sie in diesem Pflanzentipp.

Wann blüht Veronica?

Die Blütezeit liegt bei hohen Arten meist zwischen Juli und September, bei niedrigen Arten zwischen Mai und August. Der sommergrüne Große Ehrenpreis (Veronica teucrium) wächst aufrecht, ist horstbildend und erreicht eine Höhe von 20 bis 60 Zentimetern.

41 verwandte Fragen gefunden

Kann man hebe schneiden?

Grundsätzlich müssen Sie Hebe oder Strauchveronika gar nicht schneiden. Die Pflanze kommt gut ohne Rückschnitt aus. Allerdings neigt sie dazu, unten zu verkahlen. Um braune Triebe zu verhindern, ist das Schneiden der Hebe ratsam.

Was bedeutet bedingt winterhart?

Üblicherweise werden Pflanzen, die den kalten, deutschen Winter im Freien ohne Probleme überleben, als „winterharte Pflanzen“ bezeichnet. Daneben gibt es auch noch die Formulierung „bedingt winterhart“. ... So können bedingt winterharte Pflanzen den Winter überstehen, indem man sie mit einer leichten Laubschicht bedeckt.

Welche Pflanzen im Winter?

Hier finden Sie eine Liste der Pflanzen, die winterhart sind und den Winter gut überstehen.
  • Garten Azaleen (Rhododendron)
  • Bambus.
  • Bergenien.
  • Buchsbaum (Buxus sempervirens)
  • Rhododendron z.B. impeditum irepens etc.
  • Stacheldrahtpflanze, Silberkraut (Calocephalus brownii)
  • Glockenblume (Campanula)
  • Duftflieder (Palibin)

Wann Veronika schneiden?

Die kleinen Sträucher sind sehr gut schnittverträglich. Der richtige Zeitpunkt für den Rückschnitt ist der Frühling. Alternativ kann auch im Herbst, unmittelbar nach der Blüte, geschnitten werden.

Ist Ehrenpreis mehrjährig?

Einheimische Arten des Ehrenpreises sind entweder einjährig oder mehrjährig und vertragen Minustemperaturen problemlos. Der gern im Garten gezogene Ährige Ehrenpreis gehört zu den einheimischen Arten, die winterhart sind und ohne Winterschutz im Garten gezogen werden können.

Wann schneidet man Ehrenpreis?

Ährigen Ehrenpreis sollten Sie direkt nach der Blüte zurückschneiden. Sie erreichen dadurch eine zweite Blütezeit im Frühherbst. Vor dem Winter schneiden Sie Ährigen Ehrenpreis ganz zurück.

Was bedeutet winterhart im Ausgepflanzten Zustand?

Winterhart – auf den Standort kommt es an

Zunächst bedeutet die Eigenschaft „winterhart“ bei einer Pflanze, dass sie ohne Schutz ausgepflanzt werden kann und in einer Region den Winter überlebt, da sie gegen die Belastung durch Frost in dieser Region resistent ist.

Was ist der Unterschied zwischen frosthart und winterhart?

Der Unterschied besteht darin, dass "winterharte" Pflanzen bei uns dauerhaft im Freiland gedeihen können, weil sie dem Witterungsverlauf im Winter widerstehen, während "frostharte" Pflanzen zwar gelegentlich auftretende Temperaturen unter 0 °C aushalten, aber nicht den Witterungsverlauf des ganzen Winters und vor allem ...

Was ist frosthart?

Als frosthart werden Pflanzen-Arten, -Populationen oder -organe bezeichnet, die gegen niedrige Temperaturen – einige Grad unter dem Gefrierpunkt des Wassers bis etwa −50 °C – unempfindlich sind.

Was blüht auch im Winter?

Was blüht im Winter?
  • Christrose. Im Blumenbeet gibt es jetzt nur noch einen Star, der seine schneeweißen Blüten auch bei Kälte öffnet: die Christrose. ...
  • Winterschneeball. ...
  • Alpenveilchen. ...
  • Weihnachtsstern. ...
  • Zaubernuss. ...
  • Schneeglöckchen. ...
  • Winterling. ...
  • Vorgezogene Frühjahrsboten.

Welche Pflanzen sind winterhart und immergrün?

Die 10 besten immergrünen Pflanzen (Übersicht)
  • Efeu (Hedera helix)
  • Knöterich (Persicaria)
  • Winterjasmin (Jasminum nudiflorum)
  • Geißblatt (Lonicera caprifolium)
  • Kriechspindel (Euonymus fortunei)
  • Bambus (Bambusoideae)
  • Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)
  • Thuja/Lebensbaum.

Welches Gemüse kann man im Winter anbauen?

Diese Gemüse sind richtig frosthart:
  • Rosenkohl. Mhhh… ...
  • Wirsing. Die feschen Wirsingköpfe sind ziemlich widerstandsfähig und absolut winterhart. ...
  • Grünkohl. Über diesen Blattkohl wird sogar gesagt, dass er Frost abbekommen muss, damit er richtig gut schmeckt! ...
  • Porree. ...
  • Asiasalat. ...
  • Postelein. ...
  • Feldsalat. ...
  • Pastinaken.

Wann muss Lavendel geschnitten werden?

Lavendel im Frühling und Sommer schneiden

Der erste Schnitt sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen. Der Zeitpunkt ist nicht ganz einfach abzupassen: Es sollte möglichst keinen Frost mehr geben, der Lavendel darf aber auch noch nicht ausgetrieben haben. Maximal zwei Drittel der Pflanze können abgeschnitten werden.

Was ist Ehrenpreis?

Ehrenpreis (Veronica) ist eine Pflanzengattung, die nach molekularbiologischen Untersuchungen zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae) gezählt wird. ... Mit bis zu 450 Arten ist die Gattung Veronica sehr artenreich. Auch in Mitteleuropa kommen zahlreiche Vertreter vor.