Kiesbeet wie tief?

Gefragt von: Christine Huber-Heil  |  Letzte Aktualisierung: 27. Mai 2021
sternezahl: 4.4/5 (11 sternebewertungen)

Kiesbeet fachgerecht anlegen – wie tief sollte es sein?
  • Sandig-trockenes, gut durchlässiges Erdreich: 20 bis 25 cm tief.
  • Frisch-feuchte Gartenerde: 30 bis 35 cm tief.
  • Feuchter Boden mit Gefahr von Staunässe: 40 bis 45 cm tief.

Vollständige antwort anzeigen

Wie hoch Kies im kiesbeet?

Haben Sie sich für weißen Quarzkies in einer Körnung von 16-25 mm entschieden, tragen Sie den Kies in einer Höhe von 50 mm auf, sprich 0,050 m. Verwenden Sie Donoauskies in einer Körnung von 8-16 mm, beträgt die Schütthöhe 32 mm, sprich 0,032 m.

Wie tief Zierkies?

Einen Garten mit Zierkies anlegen

Und zwar bis zu einer Tiefe von 25 bis 30 cm. Dieser wird zu gleichen Teilen mit grobem Schotter oder Splitt gemischt, am besten mit einer Körnung 16/32. Das Gemisch wird anschließend wieder auf der Fläche verteilt, aber nur 20 bis 25 cm hoch geschichtet.

Wie legt man ein kiesbeet an?

An den Stellen, an denen Sie nun Pflanzen haben möchten, werden die Kieselsteine entfernt, das Unkrautvlies wird durch einen Kreuzschnitt eingeschnitten und die Erde darunter so weit entfernt, dass man die Pflanzen einsetzen kann. Danach den Kies wieder aufschütten und erst dann gießen. Fertig!

Welcher Kies für kiesbeet?

Der Kies sollte etwa eine Körnung von 16 bis 32 Millimetern haben. Sandigem Gartenboden muss entsprechend weniger Sand und Kies beigemengt werden. Der mineralische Anteil sollte mindestens 80 Prozent betragen.

Eisbrecher - wie tief

34 verwandte Fragen gefunden

Welcher Untergrund für kiesbeet?

Splitt wirkt weniger harmonisch als Kies, bildet aber einen sicheren Untergrund zum Begehen. Kies hingegen kann bei nassem Wetter schnell rutschig werden. Ideale Körnungen für ein Kiesbeet sind 16/25 oder 25/40, während beim Splitt kleinere Körnungen mit 8/16 und 16/32 eine feinere Wirkung erzeugen.

Was lege ich unter Kies?

Unkrautvlies unter dem Kiesweg auslegen

Es verhindert, dass von unten Wildkräuter durch den Wegebelag wachsen und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Kies oder Splitt nicht in den Untergrund einsinken kann. Das Vlies wird auch unter die geplante Randeinfassung gelegt.

Welche Pflanzen für ein kiesbeet?

Im Kiesbeet können auch blühende Stauden gepflanzt werden, die einen schönen optischen Kontrast schaffen können: violetter Zierlauch, gelbe Junkerlilie, violett blühendes Eisenkraut, gelbes Mädchenauge, Blauraute, gelb blühende Edelraute, Prachtscharte und Pechnelke mit rosafarbenen Blüten.

Welche Pflanzen kann ich in den Kies einsetzen?

Das Kiesbeet bepflanzen
  • Echter Lavendel – Lavandula angustifolia.
  • Bodendeckerrosen aller Art.
  • Strauchrosen verschiedener Sorten.
  • Elfenbeinginster – Cytissus x praecox.
  • Palmlilie – Yucca filamentosa.
  • Zwerg-Spiere verschiedener Sorten.
  • Schmetterlingsstrauch – Buddleia davidii.
  • Kirschlorbeer – Prunus laurocerasus.

Wie verlege ich Kies im Garten?

Zierkies verlegen
  1. Zuerst muss der Boden vorbereitet werden. ...
  2. Der Boden der gewünschten Fläche sollte ausgehoben werden, gut 5 cm tief. ...
  3. Den Boden komplett mit Unkrautvlies auslegen. ...
  4. Wenn auf der Fläche Pflanzen vorhanden sind, muss das Vlies kreuzförmig eingeschnitten werden.

Wie viel Kies pro Quadratmeter?

75kg Splitt/Kiesverbrauch pro qm als Faustregel. 1500kg (1m3) reicht für ± 20m2 Kies oder Splitt. 1000kg (0,7m3) reicht für ± 14m2 Kies oder Splitt.

Wie viel Kies für Garten?

Beispiel: Bei einer Fläche von 5 m Länge und 4 m Breite, die mit Granitsplitt mit einer Körnung von 8–16 mm ca. 32 mm hoch belegt wird, rechnet man: L: 5 m x B: 4 m x H: 0,032 m x Schüttgewicht 1500 kg/m3. Hieraus ergibt sich für Dein Projekt ein Materialbedarf von 960 kg. Einfach Zierkies bzw.

Wie viel Kies pro m3 Beton?

Hallo, würde auch sagen mindestens 350 bis 400 kg Zement / m³ Beton beim 16 Schotter (unbedingt gewaschen), dazu etwa 2 Tonnen 0/16 Schotter = etwa 1,25 m³. Alles zusammen ergibt dann 1 m³ verdichteten trockenen Beton mit spez. Gewicht von 2400 kg.

Wie viel Kies unter Pflastersteine?

Das Gefüge des Unterbaus muss so verdichtet sein, dass die Pflasterbettung nicht in den Unterbau wandern kann. Auf den Unterbau wird als Pflasterbett eine ca. 4 – 5 cm starke Splittschicht oder Brechsand-Körnung 0/4 – 2/5 mm aufgebracht und sauber über Lehren abgezogen.

Wie viel Kies unter Bodenplatte?

Die Körnung für diese Kiesschicht unter dem eigentlichen Fundament kann in den meisten Fällen 16/32 mm betragen. Sie kann aber auch bis zu einer Körnung von 45 mm und mehr reichen. Für die meisten Bauvorhaben ist eine Schotterschicht mit der Körnung 16/32 mm aber völlig ausreichend.

Welche Pflanzen wachsen auf Kieselsteinen?

Die Optik wird hier nicht nur von Pflanzen und Gräsern, sondern auch von den wie zufällig hingelegten großen Steinen und kleinen Gehölzen bestimmt.
...
Der Alpen-Steingarten
  • Blauschwingel.
  • Enzian.
  • Grasnelken.
  • Glockenblumen.
  • Kriechwacholder.
  • Steinbrech.
  • Thymian.

Was kann man auf Schotter Pflanzen?

Prinzipiell können dieselben Bäume und Sträucher wie beim Vorschlag "Mediterran" verwendet werden. Auch die Blumen-Esche Fraxinus ornus ist eine passende Ergänzung.

Welche Gräser für Kiesgarten?

Die schönsten Gräser für den Kiesgarten
  • Blauer Strandhafer (Ammophila breviligulata): horstartiger Wuchs mit bis zu 110 Zentimeter hohen Blättern.
  • Prärie-Bartgras (Schizachyrium scoparium): horstartiger Wuchs mit bis zu 90 Zentimeter hohen Blättern.

Welches Vlies unter Splitt?

Wenn Sie Kies oder Splitt in Ihrem Garten, auf Wegen oder ähnlichem verlegen, ist es sinnvoll, wenn Sie diesen auf Unkrautvlies legen. Unkrautvlies wird auch gern Gartenfolie oder Unkrautfolie genannt und sorgt dafür, dass das Unkraut nicht durch die Steinschicht wachsen kann.