Phishing woher kommt der name?

Gefragt von: Till Riedel  |  Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2021
sternezahl: 4.3/5 (71 sternebewertungen)

Herkunft: Die Bezeichnung Phishing ist eine Übernahme des englischen phishing. Dieses leitet sich von englisch fishing "fischend" ab und bezieht sich auf das Fischen nach persönlichen Daten. Das Kunstwort ist vermutlich eine Bildung aus password harvesting fishing.

Vollständige antwort anzeigen

Einfach so, Was versteht man unter dem Begriff Phishing?




Phishing bedeutet, dass Daten von Internetnutzern bspw. über gefälschte Internetadressen, E-Mails oder SMS abgefangen werden. Die Absicht ist, persönliche Daten zu missbrauchen und Inhaber von Bankkonten zu schädigen. Der Begriff Phishing ist angelehnt an fishing (engl.

Anschließend lautet die Frage, Wer steckt hinter Phishing?. Cyber-Kriminalität Das steckt hinter Phishing-E-Mails

Etwa zum Online-Banking-Konto der Empfänger. Das Anschreiben sieht täuschend echt aus. Doch der Absender ist gefälscht. ... Empfänger werden aufgefordert, auf einen Link zu klicken, einen Anhang zu öffnen oder ihre Kontodaten auf einer Webseite einzutragen.

Ebenso fragen die Leute, Was heißt Phishing Mail auf Deutsch?

Im Internet sind jedoch anhaltend Versuche des Datendiebstahls durch gefälschte E-Mails (sog. "Mail-Phishing") zu beobachten, [...] aufgefordert werden, ihre Kontodaten, PIN und TAN auf ebenfalls gefälschten Internetseiten einzugeben.

Welche Arten von Phishing gibt es?

Welche Arten von Phishing gibt es?
  • Spear Phishing.
  • Whaling.
  • Vishing.
  • E-Mail-Phishing.


43 verwandte Fragen gefunden

Was ist Phishing Beispiel?

Mit einem fingierten Gewinnspiel versuchen Internetbetrüger dort, persönliche Daten ihrer Opfer abzugreifen. Vorsicht sollten Sie aber nicht nur in sozialen Netzwerken walten lassen, wenn Sie auf zusammengesetzte Internetadressen stoßen wie im konkreten Fall zum Beispiel "adidas.de.jahrestag-adi.com".

Was ist Barrel Phishing?

Bei Spear-Phishing handelt es sich um spezielle Betrugsversuche per E-Mail. Sie richten sich meist gegen konkrete Organisationen und zielen darauf ab, nicht autorisierten Zugriff auf vertrauliche Daten zu erhalten.

Was ist wenn ich eine Phishing Mail geöffnet habe?

Phishing-Nachrichten werden meist per E-Mail oder Instant-Messaging versandt und fordern den Empfänger auf, auf einer präparierten Webseite oder am Telefon geheime Zugangsdaten preiszugeben.

Wie erkenne ich eine Phishing E-Mail?

Merkmale einer Phishing-Mail
  • Grammatik- und Orthografie-Fehler. ...
  • Mails in fremder Sprache. ...
  • Fehlender Name. ...
  • Dringender Handlungsbedarf. ...
  • Eingabe von Daten. ...
  • Aufforderung zur Öffnung einer Datei. ...
  • Links oder eingefügte Formulare. ...
  • Bisher noch nie E-Mails von der Bank erhalten oder kein Kunde.

Wie sieht eine Phishing Mail aus?

Phishing-E-Mails erkennen

Sie werden aufgefordert, vertrauliche Daten wie die PIN für Ihren Online-Bankzugang oder eine Kreditkartennummer einzugeben. Die E-Mail enthält Links oder Formulare. Der Nachrichtentext ist in schlechtem Deutsch verfasst.

Was passiert bei Phishing?

Phishing-Angriffe werden mitunter als eine harmlosere Form der Internetkriminalität abgetan. ... Bei einem Phishing-Angriff erhalten Sie in der Regel eine gefälschte E-Mail oder Nachricht, die Sie dazu bringen soll, vertrauliche Angaben, Passwörter und Zugangsdaten preiszugeben oder Malware zu installieren.

Wie gefährlich ist Phishing?

Phishing macht 90 Prozent aller Datenschutzverletzungen aus, und 76 Prozent der Unternehmen berichten, dass sie 2018 Opfer eines solchen Angriffs geworden sind. 2019 hat in den USA das sogenannte Business E-Mail Compromise (BEC) einen Schaden von über 12 Milliarden Dollar verursacht.

Ist Phishing erlaubt?

Datenverwendung. Die Daten werden zur Transaktion des Geldes verwendet. Der Täter verwendet unbefugt die Daten des Kontoinhabers für eine Überweisung per Online-Banking oder für eine Bezahlung im Online-Handel und macht sich dadurch wegen Computerbetrugs gem. § 263a StGB strafbar.

Was ist Spam und Phishing?

Spam und Phishing – Definition. Spam ist das elektronische Äquivalent zu unerwünschten Werbebroschüren in Ihrem Briefkasten. ... Durchführung von Phishing-Betrug zur Ermittlung von Passwörtern, Kreditkartennummern, Kontodetails usw. Verbreitung schädlichen Codes auf den Computern der Empfänger.

Kann man einen Virus bekommen wenn man eine E Mail öffnet?

Wer Anhänge infizierte E-Mails nicht öffnet, konnte sich bisher vor den meisten Computerviren schützen. Doch Sicherheitsexperten warnen nun vor Viren, die beim bloßen Lesen der Nachricht aktiv werden.

Was passiert wenn man Spam anklickt?

Das reine Öffnen einer Spam-Mail hat in den meisten Fällen keine negativen Auswirkungen. Öffnen einer E-Mail bedeutet hier, dass man die E-Mail doppelt angeklickt hat, sie sich öffnet und man den kompletten Inhalt lesen kann.

Was zeichnet Dynamite Phishing aus?

Emotet und Dynamit-Phishing

Sie hat sich auf Firmennetzwerke und das weit verbreitete Microsoft Outlook bzw. ... Solche gefälschten Mails werden im gesamten Firmennetz versandt und daher auch „Dynamit-Phishing“ genannt. Die Empfänger werden in der Nachricht darum gebeten, ein beigefügtes Online-Dokument zu öffnen.

Welche Mails sind gefährlich?

Rechnungen, die Sie nicht zuordnen können. Aufforderungen, die angehängte Datei oder einen Link zu öffnen. die Bitte, personenbezogene Daten zu versenden. Aufforderungen der Bank, die PIN oder Kreditkartendaten zu mailen (Banken fordern Sie niemals dazu auf – und verschicken in der Regel Briefe statt E-Mails)