Völlegefühl welcher arzt?

Gefragt von: Heiderose Ernst B.Sc.  |  Letzte Aktualisierung: 13. März 2021
sternezahl: 4.8/5 (62 sternebewertungen)

Sie sollten jedoch einen Arzt aufsuchen, wenn: Völlegefühl (vermeintlich) ohne ersichtlichen Grund auftritt. Ihr Bauch ständig gebläht ist und/oder. weitere Symptome wie kolikartige Schmerzen, Erbrechen oder Durchfall auftreten.

Vollständige antwort anzeigen

Außerdem, Welcher Arzt ist für Magenschmerzen zuständig?

Der Facharzt für Magen- und Darm-Beschwerden ist der Internist, speziell der Gastroenterologe.

Auch gefragt, Was hilft gegen aufgeblähten Bauch und Völlegefühl?.
Blähbauch: Was tun gegen Beschwerden nach dem Essen?
  1. Schwer verdauliche, blähende Lebensmittel meiden.
  2. Kleine Portionen essen.
  3. Gründlich kauen gegen Blähbauch.
  4. Kohlensäurehaltige Getränke vermeiden.
  5. Auf nachgewiesene Nahrungsmittelunverträglichkeiten achten und diese konsequent meiden.


Dann, Wie äußert sich Völlegefühl?

Wie äußert sich Völlegefühl? Betroffene geben an, dass sich ihr Magen und Darm stark gefüllt anfühlt. Zudem beschreiben sie häufig ein spannendes Gefühl im Bereich der Bauchdecke. Begleitsymptome wie Übelkeit, Appetitlosigkeit, Blähungen, Durchfall und Verstopfung sind nicht selten.

Was tun bei ständigem Völlegefühl?

Zur Linderung von Völlegefühl können beispielsweise pflanzliche Arzneimittel (etwa mit Kümmel- und Pfefferminzöl oder Artischockenextrakt) eingesetzt werden. Darüber hinaus haben sich bei Völlegefühl, das im Rahmen des Reizdarmsyndroms auftritt, auch krampflösende Wirkstoffe bewährt.

36 verwandte Fragen gefunden

Was macht man gegen Völlegefühl?

Völlegefühl mit Hausmitteln behandeln
  1. Tees aus Fenchel, Anis, Kümmel und Pfefferminze entspannen Magen und Darm und regen die Verdauung an.
  2. Ganz wichtig: Bewegung. ...
  3. Natron neutralisiert Magensäure. ...
  4. Kirschkernkissen oder Wärmflasche auf den Bauch legen.
  5. Eine sanfte Bauchmassage bringt Bewegung in den Darm.

Was tun gegen aufgeblähten Bauch Hausmittel?

Tipp 2: Hausmittel gegen Blähbauch
  1. Kümmel- oder Fenchelsamen kauen (Kümmelsamen bei Amazon kaufen*)
  2. Kamillen- oder Fencheltee trinken (Fencheltee bei Amazon kaufen*)
  3. Ingwer roh essen oder als Tee trinken.
  4. Minzöl in lauwarmes Wasser geben und trinken.
  5. Wärmflasche auf den Bauch legen (Wärmeflasche bei Amazon kaufen*)

Warum ist mein Bauch so aufgebläht?

Luft im Bauch: Wenn der Bauch aufgebläht ist. Ein geblähter Bauch kann viele Ursachen haben: Stress, eine ungesunde Ernährung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und noch viele weitere Faktoren sind an seiner Entstehung beteiligt. Für die Betroffenen ist das mit Beschwerden wie Aufstoßen und Bauchschmerzen verbunden.

Was tun gegen aufgeblähten Bauch nach Essen?

Viel trinken hilft viel

Wichtig ist auch, genug und vor allem das Richtige zu trinken. Während Kaffee, Softdrinks und Säfte eher förderlich für die Gasbildung im Bauch sind, können dagegen stilles Wasser und ungesüßte Tees helfen, einen Blähbauch zu verhindern.

Für was ist ein Gastroenterologe zuständig?

Als Teilgebiet der Inneren Medizin beschäftigt sich die Gastroenterologie mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und der zum Verdauungstrakt gehörenden Hormondrüsen wie der Bauchspeicheldrüse.

Bei welchen Schmerzen zum Arzt?

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Sofort sollten Sie einen Arzt aufsuchen bei: Schmerzen nach einem schweren Unfall, zum Beispiel einem Sturz. Schmerzen, die gleichzeitig mit Fieber oder Nachtschweiß auftreten. Lähmungserscheinungen in den Beinen.

Was ist beruhigend für den Magen?

Magenbeschwerden vorbeugen

Besser zur Anregung der Verdauung eignen sich etwas Pfefferminzöl oder ein Stück Pfefferminzschokolade. Auch pflanzliche Präparate aus der Apotheke können den Magen-Darm-Trakt sinnvoll unterstützen.

Wie kann man feststellen ob man Wasser im Bauch hat?

Die typischen Anzeichen sind ein stark vergrößerter Bauchumfang, begleitet von Druckgefühl, Schmerzen und Blähungen. Ist die Flüssigkeitsansammlung sehr groß, kann es sogar zu Atemproblemen und Kreislaufstörungen kommen. Auch ein Nabelbruch (Nabelhernie) ist nicht selten bei Aszites.

Wie merkt man das man ein Tumor im Bauch hat?

Ein zunehmend dumpfer Schmerz im Oberbauch, Schmerzen hinter dem Brustbein, Sodbennen und Schluckbeschwerden gehören zu den weiteren Symptomen des späteren Stadiums. Der Tumor lässt sich manchmal im Oberbauch ertasten.

Warum wird mein Bauch immer dicker obwohl ich wenig esse?

Weniger essen ist nicht die Lösung

Als Nervennahrung oder für den Energiekick greifen sie dafür öfter zu Süßigkeiten, die die Gewichtszunahme zusätzlich begünstigen. Zudem kann sich durch Stress ein Reizmagen oder Reizdarm bilden, der den Bauch durch Symptome wie Blähungen noch dicker aussehen lässt.

Was hilft schnell und effektiv gegen Blähungen?

Was Sie bei zu viel Luft im Bauch sofort tun können ist:
  1. Bauchmassage.
  2. Wärme (z.B. Wärmflasche)
  3. Hausmittel bei Blähungen, wie Tee (z.B. Fenchel-Kümmel-Anis)
  4. Bewegung (regt die Verdauung an)
  5. Medikamente (Entschäumer)

Was wirkt stark Entblähend?

Verschiedene Heilpflanzen, etwa Anis, Fenchel, Kümmel, Pfefferminz in Form von Tees oder Präparate mit Pfefferminz- und Kümmelöl wirken entblähend (karminativ), krampflösend und entlasten so den Darm.

Was kann man gegen schmerzhafte Blähungen machen?

SOS Tipps: Das hilft bei Blähungen
  1. Eine Wärmflasche auf den Bauch legen.
  2. Den Bauch im Uhrzeigersinn massieren. ...
  3. Spazieren gehen oder andere sportliche Bewegungen ausführen.
  4. Tee aus Kümmel-, Anis- und Fenchelsamen trinken.
  5. Ein bis zwei Tropfen Kümmelöl auf Zucker zu den Mahlzeiten einnehmen.

Warum hat man Völlegefühl?

Die häufigste Ursache für Völlegefühl ist zu reichliche Nahrungsaufnahme. Magen und Darm werden dadurch stark belastet und mitunter auch zeitweise überfordert. Bei der Verdauung kohlenhydratreicher oder fettiger Speisen sowie blähender Lebensmitteln entstehen zudem viele Gase. Die Folge sind dann Blähungen.