Wann muss ein fieberndes kind zum arzt?

Gefragt von: Ingeburg Reichel MBA.  |  Letzte Aktualisierung: 13. Februar 2021
sternezahl: 4.7/5 (23 sternebewertungen)

Ein fieberndes Kind, das krampft gehört sofort in ärztliche Behandlung. Ebenso sollte man mit dem Nachwuchs zum Kinderarzt, wenn es Hautausschlag zeigt oder Symptome von Ohrenschmerzen oder Atmungsbeschwerden.

Vollständige antwort anzeigen

Folglich, Wann sollte man mit Fieberndem Kind zum Arzt?

Gehen Sie mit einem fiebernden Baby oder Kleinkind zum Arzt, wenn es zu Fieberkrämpfen neigt. Außerdem empfiehlt sich dringend ein Arztbesuch, wenn: das Baby jünger als drei Monate ist und eine Temperatur von 38°C oder mehr hat (bei älteren Kindern: über 39°C)

Außerdem, Wie lange kann man ein Kind fiebern lassen?. Bei Kindern unter zwei Jahren muss man aufpassen, wenn Fieber länger als 24 Stunden anhält. Bei Kindern ab zwei Jahren gilt das erst, wenn sie länger als drei Tage fiebern. Dann sollten Sie beim Kinderarzt vorstellig werden. Das gilt auch, wenn das Fieber zwar runtergeht, das Kind aber immer noch sehr krank wirkt.

Neben oben, Wann mit Kind ins Krankenhaus bei Fieber?

Überschreitet die Temperatur 40 Grad Celsius, hat das Kind hohes Fieber und sollte zu einem Arzt gebracht werden.

Wann zum Arzt bei Fieber?

Steigt das Fieber jedoch sehr rasch über 39°C oder hält es länger als 2-3 Tage an, sollte unbedingt ein Arzt nach der Ursache suchen! Steigt das Fieber über 40°C und wird eventuell auch von Bewusstseinsstörungen oder Krämpfen begleitet, sollte man sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

37 verwandte Fragen gefunden

Wie lange ist es normal Fieber zu haben?

Ältere Kinder und Erwachsene sollten bei Fieber ab 39 °C oder wenn Fieber länger als zwei Tage (ältere Kinder, Erwachsene) anhält, von einem Arzt untersucht werden. Ist der Arzt nicht erreichbar, rufen Sie bei hohem Fieber den Notarzt.

Wie viel Grad Fieber ist gefährlich?

Von Fieber spricht man erst, wenn das Fieberthermometer 38 Grad Celsius anzeigt, und zwar nach dem Messen im Po (After). Ab 39 Grad Celsius hat ein Kind hohes Fieber. Lebensgefährlich kann es ab einer Temperatur über 41,5 Grad Celsius werden, denn dann werden die körpereigenen Eiweiße zerstört.

Wann mit Kleinkind ins Krankenhaus?

Bei welchen Symptomen sollten Eltern sofort handeln? Besonders wachsam sollten Eltern laut Professor Nentwich bei Magen-Darm-Infektionen sein – auch wenn das Kind schon ein wenig älter ist. "Hält etwa ein Durchfall länger als 24 Stunden an, sollte man auf jeden Fall mit dem Kind zum Arzt gehen", rät er.

Was tun bei 40 Grad Fieber Kind?

Babys, die Fieber haben, Neugeborene mit einer Temperatur von mehr als 38 °C und Kinder, deren Temperatur über 40,5 °C liegt, sollten dem Kinderarzt vorgestellt werden. Sie werden dabei eingehend auf schwere Erkrankungen wie Hirnhautentzündung, Lungenentzündung oder Nierenentzündung untersucht.

Wie hoch darf Fieber bei Kleinkinder sein?

36,5 bis 37,5° Celsius: normale Körpertemperatur eines gesunden Kindes. 37,6 bis 38,4° Celsius: erhöhte Temperatur. Ab 39° Celsius: hohes Fieber.

Wie lange fiebersenkende Mittel geben?

Bei einer leicht erhöhten Temperatur bedarf es noch keiner fiebersenkenden Maßnahmen. Erst ab einer Körpertemperatur von 39° Celsius kann an fiebersenkende Maßnahmen gedacht werden, wenn gleichzeitig der Allgemeinzustand reduziert ist. Einfache Maßnahmen sind: Wadenwickel.

Wie lange Fieber bei virusinfekt Kind?

-Nicht selten hat man beim Virusinfekt Gliederschmerzen, Bauchschmerzen und weiche bis wässrige Stühle. - Das Fieber wird durch Anti-Fiebermittel (z.B. Paracetamol) gesenkt. - Fieber und andere Symptome sind in der Regel in einigen Tagen (ca. 3-5 Tage) weg oder deutlich abgeklungen.

Wie lange hat ein Kind Fieber bei Grippe?

Sinnvoll sind fiebersenkende Maßnahmen, wenn die Körpertemperatur sehr hoch ist und/oder das Kind dadurch sehr geschwächt ist. Auch bei folgenden Beschwerden solltest Du einen Arzt aufsuchen: Die Symptome bessern sich nach einer Woche nicht. Das Fieber lässt nicht nach oder steigt nach einer Woche erneut an.

Wann sollte man mit Kind zum Arzt?

Bei einem Kind, das jünger als drei Monate ist, sollten Eltern bereits ab einer Körpertemperatur von 38°C den Kinder- und Jugendarzt aufsuchen. Wenn das Kind älter ist, dann sollten sie es bei Temperaturen oberhalb von 39°C untersuchen lassen. Auch wenn das Fieber schubweise bzw.

Wie lange darf ein Kind erhöhte Temperatur haben?

Bei einem gesunden Kleinkind ist eine erhöhte Temperatur oder moderates Fieber, das weniger als zwei Tage andauert, in der Regel harmlos.

Wie lange dauert es bis ein fieberzäpfchen wirkt?

Innerhalb von 30 Minuten. Ihren maximalen Wirkspiegel entfalten Zäpfchen wie Saft nach ein bis zwei Stunden. Sie senken das Fieber, bekämpfen aber nicht den zugrunde liegenden Infekt.

Was kann man gegen hohes Fieber machen?

Steigt die Körpertemperatur auf über 40 Grad oder hält das Fieber länger als 2-3 Tage an, sollte unbedingt ein Arzt nach der Ursache suchen und die Temperatur senken. Bei Temperaturen zwischen 39 und 40°C können Sie das Fieber mit Wadenwickeln oder mit Paracetamol senken.

Was passiert wenn man 42 Grad Fieber hat?

Hohes Fieber: über 39,5 °C – gefährlich wird es ab 42,6 °C, da bei dieser Temperatur das Eiweiß in den Zellen gerinnt, was zum Tod führen kann.

Was kann ich noch tun wenn das Fieber nicht runter geht?

Kühlende Waden-, Brust- oder Bauchwickel können helfen. Nicht jedes fiebernde Kind muss automatisch zum Arzt. Beobachten Sie Ihr Kind, Sie kennen es am besten. Sollte das Fieber nicht innerhalb eines Tages zurückgehen, so empfehlen viele Ärzte, das Fieber medikamentös, etwa mit Ibuprofen oder Paracetamol, zu senken.

Wie lange darf ich mit meinem Kind ins Krankenhaus?

„Klassisches“ Rooming-in für Eltern mit kranken Kindern

Wird ein Kind stationär im Krankenhaus behandelt, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung in der Regel bis zum neunten Lebensjahr die Kosten für die Mitaufnahme der Eltern.