Warum hinkelstein?

Gefragt von: Frau Prof. Dr. Margaretha Schneider  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.4/5 (51 sternebewertungen)

Hinkelstein
Irgendwann wurde das Wort Hünenstein („Riesenstein“) nicht mehr richtig verstanden und vermutlich über Hühnerstein mundartlich zu Hinkelstein abgewandelt (mittelhochdeutsch und teilweise heute noch in deutschen Dialekten: „Hinkel“ für Huhn).

Vollständige antwort anzeigen

Dann, Warum hat Obelix einen Hinkelstein?

Der Hinkelstein (auch: Menhir) gehört seit Obelix' ersten Auftritt auf der ersten Seite des Albums "Asterix der Gallier" zu ihm wie die Flasche mit Zaubertrank zu Asterix. Schon in dieser ersten Geschichte erwähnt Obelix, dass er Hinkelsteine ausliefern müsse, bevor er zum Wildschweinessen zu Asterix kommen könne.

Ebenso kann man fragen, Was sind Dolmen und Menhire?. Dolmen und Menhire sind Wahrzeichen der Bretagne. Quer durch das westliche Europa prägen Phänomene die Landschaft, die auch zum Wahrzeichen der Bretagne geworden sind. ... Da ist es auch nicht verwunderlich, wenn die Begriffe “Dolmen” und “Menhir” von einem Bretonen geprägt wurden.

Daneben, Wie schwer ist ein Hinkelstein?

Der Hinkelstein hat ein Gewicht von ca. 3,35 Tonnen. Er ragt etwas mehr als eineinhalb Meter aus dem Boden, ist gut einen Meter breit und knapp einen halben Meter dick.

Was ist der Dolmen?

Ein Dolmen (aus kornisch tolmen ‚Steintisch') ist in der Regel ein aus großen, unbehauenen oder behauenen Steinblöcken errichtetes Megalithgrab. ... In Europa waren Dolmen meist ursprünglich von Hügeln aus Steinen oder Erde bedeckt.

17 verwandte Fragen gefunden

Was ist ein Menhire?

Antwort: Das Wort „Menhir“ ist keltischen Ursprungs und bezeichnet ein bewusst von Menschenhand aufgerichtetes, freistehendes, nichtfigürliches Steinmal. Es bedeutet „Langer Stein“ (men = Stein, hir = lang) und ist als wissenschaftlicher Begriff in die archäo- logische Literatur eingegangen.

Wie heißt der Stein von Obelix?

Menhir ist eine aus dem Bretonischen entlehnte Bezeichnung für einen vorgeschichtlichen, hochragenden Steinblock, der auch als Hinkelstein bekannt ist.

Wer waren Asterix und Obelix?

Asterix, der Gallier

Die wohl bekanntesten Kelten aller Zeiten gibt es nur auf dem Papier: Asterix, Obelix, Miraculix und die anderen Bewohner des kleinen unbeugsamen Dorfes gehören zur Volksgruppe der keltischen Gallier. Die Comics von Albert Uderzo und René Goscinny verkauften sich weltweit über 300 Millionen Mal.

Sind Asterix und Obelix Germanen?

«Asterix war einfach ein Held unter vielen in Kaukas Heftchen», sagt Cuno Affolter. ... Ausgabe von «Lupo modern» im März 1965 wurde aus den beiden Galliern «Asterix» und «Obelix» die beiden Germanen «Siggi» und «Babarras», deren Land von fremden Mächten umzingelt wurde.

Was ist wahr an Asterix und Obelix?

Nein, die beiden sympathischen Comic-Helden sind Erfindungen der Comiczeichner Albert Uderzo und René Goscinny. ... Dennoch beruhen die Comics auf historischen Tatsachen. Denn die Römer haben tatsächlich gegen die keltischen Gallier – den Volksstamm von Asterix und Obelix – gekämpft.

Wie heißt das Dorf in dem Asterix und Obelix leben?

Das fiktive Heimatdorf von Asterix hat keinen Namen, es wird, falls überhaupt, einfach als „kleines gallisches Dorf“ bezeichnet.

Wo befindet sich das Dorf der unbeugsamen Gallier?

Das gallische Dorf, auch "Dorf der Unbeugsamen" genannt, liegt in Aremorica in Gallien.

Sind die Gallier Kelten?

Als "Kelten" bezeichnet man alle Völker, die keltische Sprachen sprechen. Die Griechen und Römer verwendeten die Namen "Kelten" oder "Gallier" gleichberechtigt für einen Teil der Einwohner Mitteleuropas. Heute spricht man meist von der "keltischen" Welt oder Zivilisation und benützt seit dem 19.

Wie heißt der Fischer von Asterix?

Plastoy - Verleihnix, der Fischer aus Asterix.

Ist Asterix und Obelix von Disney?

Noch mehr Constantin-Filme: Asterix auf Disney+

Mit „Asterix bei den Olympischen Spielen“ und „Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät“ stehen ab dem 18. Dezember auch zwei kultige Gallier-Abenteuer zur Verfügung, am 25. Dezember folgt dann noch „Asterix im Land der Götter“.

Wo ist das heutige Gallien?

In modernen geographischen Begriffen gesprochen, entspricht dieses Gallien im Wesentlichen dem heutigen Frankreich, Belgien, Teilen Westdeutschlands (Trier lag in Gallien) sowie ein nordwestliches Drittel der Schweiz und Norditalien, also dem Gebiet zwischen dem Rhein im Osten, den Alpen und dem Mittelmeer im Süden, ...

Wohin reist Miraculix zum Treffen der gallischen Druiden?

Miraculix nimmt regelmässig an den Jahrestreffen der gallischen Druiden im Karnutenwald teil. Dort werden Rezepte und Erfahrungen ausgetauscht und in einem Wettbewerb wird der beste Druide des Jahres bestimmt.

Welche Bestandteile enthält der Zaubertrank von Miraculix?

Als Miraculix für die Römer den Zaubertrank zubereiten soll, sammelt/verlangt er, neben Misteln; Wurzeln, Gräser, Feldblumen, Salz, Pfeffer und Erdbeeren.

Wie wird majestix von seiner Frau liebevoll genannt?

Gutemine (von ihrem Mann auch gerne "Minchen" genannt, in älteren Auflagen wird ihr Name noch als "Gutemiene" geschrieben) ist die Frau von Majestix, dem Häuptling des gallischen Dorfes und nach einer Szene mit einem Horoskop aus dem Abenteuer "Der Papyrus des Cäsar" unter dem Zeichen der Sauerkirsche geboren.