Was bedeutet almabtrieb?

Gefragt von: Frau Jana Greiner  |  Letzte Aktualisierung: 5. Dezember 2020
sternezahl: 4.4/5 (55 sternebewertungen)

Als Almabtrieb (bairisch), Alpabfahrt (alemannisch), Alpabzug (Schweiz), Viehscheid (Allgäu) oder Kiekemma (Südtirol) bezeichnet man im Alpenraum die Überführung des Viehs von den Bergweiden (Almen) ins Tal, wo es in den Stallungen der Bauernhöfe überwintert.

Vollständige antwort anzeigen

Die Leute fragen auch, Wann und wo ist Almabtrieb?

Almabtrieb (Alpabtrieb) 2020 in Vorarlberg:

August 2020: Alpabtrieb mit Bauernmarkt in Bartholomäberg im Montafon. ... September 2020: Almabtrieb (Alpabtrieb) in Silbertal im Montafon. 05. September 2020: Alpabtrieb in Gargellen im Montafon.

Auch zu wissen, Wann ist Almabtrieb 2020?. September 2020 findet ein Almabtrieb im Silbertal im Montafon (Vorarlberg) statt. Die geschmückten Tiere der Alpe Gafluna werden am 04. September 2020 ab ca.

Dies im Blick behalten, Wann ist der almauftrieb?

Die Natur und die Lage der Alm gibt den Termin vor. Sobald das Gras nach der Schneeschmelze hoch genug gewachsen ist, haben die Tiere genug zu fressen. Dann kann der Almauftrieb beginnen. Auf den meisten Almen in Tirol ist der Auftrieb im Mai, bis Mitte Mai.

Wann gehen die Kühe auf die Alp?

Im September oder Oktober kommen die Tiere mit dem Alpabzug zurück ins Tal. «Man rechnet damit, dass die Rinder 90 bis 100 Tage, die Kühe 80-90 Tage oben sind. Sobald der Schnee oben weg ist, und das Gras wächst, gehen sie hoch. Und im Herbst, wenn das Wetter umschlägt, kommen sie wieder runter.

17 verwandte Fragen gefunden

Wann ist almauftrieb in Österreich?

"Heimatlexikon - Unser Österreich"

Der normale Zeitpunkt für den Almauftrieb - den jährlichen Beginn der Almbewirtschaftung - fällt je nach Höhenlage der Alm in die Zeit zwischen Anfang Mai und Ende Juni (meist um Pfingsten).

Wann ist viehscheid?

Jedes Jahr im September wird das Vieh von den Alpen wieder hinab ins Tal getrieben. Dort werden alle Tiere in den einzelnen Gemeinden auf dem Scheidplatz gesammelt und an ihre Besitzer zurückgegeben. Diese Prozedur nennt man Viehscheid. Gefeiert wird dies in der ganzen Region in großen Festzelten mit zünftiger Musik.

Wann ist der Almabtrieb in Oberstdorf?

Der Viehscheid in Oberstdorf findet am Samstag den 12. September 2020 ab ca. 08.30 Uhr statt.

Wann ist Almabtrieb am Königssee?

Anfang Oktober 2019 (Voraussichtlich am 07. + 12. Oktober 2019) findet der Almabtrieb am Königssee statt. Mit Spezialbooten werden die Kühe über den Königssee gefahren und zur Seelände gebracht. Hier werden die Tiere dann von den Bauern festlich geschmückt.

Wo ist der Almabtrieb?

Als Almabtrieb (bairisch), Alpabfahrt (alemannisch), Alpabzug (Schweiz) oder Viehscheid (Allgäu) bezeichnet man im Alpenraum die Überführung des Viehs von den Bergweiden (Almen) ins Tal, wo es in den Stallungen der Bauernhöfe überwintert.

Wann ist Almabtrieb in Mayrhofen?

Traditionell findet in Mayrhofen jährlich am 1. Samstag im Oktober der große Almabtrieb statt. Durch die Vorkommnisse in diesem Jahr hat sich der Tourismusverband Mayrhofen dazu entschieden, den „Huamfohra – Almabtrieb in Mayrhofen“ am 03. Oktober 2020 abzusagen.

Wann ist in Obermaiselstein Der Almabtrieb?

Der Viehscheid in Obermaiselstein findet am Samstag den 19. September 2020 ab ca. 09.00 Uhr statt.

Wann ist viehscheid in Hindelang?

Eine der bekanntesten Allgäuer Traditionen findet in Bad Hindelang jedes Jahr am 11. September statt. Der sogenannte Viehscheid, wie der Almabtrieb im Allgäu genannt wird und von den Einheimischen salopp nur als „d´r Schaid“ bezeichnet wird.

Welche Kühe kommen auf die Alm?

Es gibt verschiedene Arten von Rinderherden auf der Alm:
  • Mutterkühe und ihre Kälber: Diese Herde besteht aus Muttertieren und ihren Kälbern. ...
  • Jungtiere: Diese jüngeren Tiere sind vor allem übermütig, sehr bewegungsfreudig und neugierig. ...
  • Kuh Herde: Sie besteht aus Kühen, welche regelmäßig gemolken werden.

Warum werden Kühe auf die Alm gebracht?

Warum werden Kühe auf die Alm gebracht? Viele Bauern haben im Sommer nicht genug Gras für alle ihre Kühe. Und da die Bergluft bekanntlich sehr gesund ist, schickt der Bauer ein paar seiner Kühe quasi in die Sommerfrische auf die Alm.

Wie entstehen Milchkühe?

Kuhmilch ist Muttermilch

Wie alle Säugetiere muss eine Kuh ein Junges auf die Welt bringen, um Milch zu produzieren. Dafür wird sie jedes Jahr künstlich besamt. ... Bereits 6–8 Wochen nach der Geburt ihres Kalbes wird die Kuh erneut besamt.

Was fressen Kühe auf der Weide?

Rinder sind Pflanzenfresser und benötigen am Tag zwischen 16 und 20 Kilogramm Futter. Auf einer Weide fressen Rinder Gras, Kräuter und Klee, im Stall werden sie oft mit Futtermais, Stroh oder Kraftfutter (einem besonders energie- und proteinreichen Futtermix aus Getreide) versorgt.

Was mögen Kühe gerne?

Kühe stehen in den Sommermonaten häufig auf der Weide und fressen Gräser, so viel ist wohl jedem von uns bekannt. Aber was fressen die Tiere außer einer Menge Gras? Klee, Kräuter, Luzerne, Heu, Stroh, Silage, Karotten, Futterrüben, Getreideschrot und Mineralien um es kurz zu sagen.