Was bedeutet einreihen beim nähen?

Gefragt von: Isabelle Thomas  |  Letzte Aktualisierung: 5. Juni 2021
sternezahl: 4.4/5 (72 sternebewertungen)

Einfach nähen lernen: Einreihen
Eine lange Stoffbahn, die in viele, kleine Fältchen gelegt und dann vernäht wird — im Fachjargon nennt man das „Einreihen“ oder „Kräuseln“. Nach dem Vernähen und dem Versäubern steht also heute das „Einreihen“ auf dem Plan.

Vollständige antwort anzeigen

Ebenfalls, Was bedeutet Reihen beim Nähen?




Reihen: Auch Heften.

Das Befestigen von Stoffen mit Hilfe einer groben Naht, um sie dann präzise mit einer Nähmaschine vernähen zu können. Die Heftnaht wird nach dem Nähen mit der Nähmaschine wieder entfernt.

Außerdem, Was bedeutet die Naht einhalten?. Einhalten bezeichnet in der Textilindustrie und der Kürschnerei das Zusammenfügen zweier ungleich langer Stoffe oder Pelzteile, ohne dass dabei die längere Kante in erkennbare Falten gelegt wird.

Anschließend lautet die Frage, Was bedeutet abpassen beim Nähen?

Abpassen bedeutet, dass Naht auf Naht oder Knips auf Knips aufeinander treffen.

Wie näht man Rüschen an?

Je nachdem wie stark deine Rüschung sein soll, nimmst du 2-3 mal die Länge. Den Saum kannst du mit einem Rollsaum oder einem Zickzack-Stich nähen. Bei dem Rüschen per Hand stellst du deine Stichlänge auf 4-5 mm, die Fadenspannung bleibt normal. Lasse die Fäden am Anfang lang und verriegel die Naht nicht.

38 verwandte Fragen gefunden

Wie näht man einen Volant?

An der oberen Kante des Volants mit einem sehr weiten und großen Zickzackstich entlang nähen. An den Enden die Fäden etwas länger lassen und nicht abschneiden. Die Unterfäden links und rechts ziehen und den Stoff so lange raffen, bis es genauso breit ist, wie das obere Teil.

Wie näht man einen stufenrock?

So nähen Sie den Rock
  1. Seitennaht in der obersten Bahn / Passe schließen und versäubern.
  2. Naht bügeln.
  3. Obere Kante versäubern.
  4. Kante um 4,5 cm nach links umschlagen und bügeln.
  5. 3,5 cm breit für den Gummizug feststeppen. ...
  6. An der seitlichen Nahtlinie offen lassen, damit Sie später den Gummi einziehen können.

Was bedeutet Stoffbruch beim Nähen?

Manchmal auch unter den Synonymen Stoffbruch oder Bruchkante. Und im Grunde bedeutet dies nur, dass ihr euren Stoff an einer bestimmten Stelle faltet, sodass ein Schnittteil direkt an der Kante angelegt und zugeschnitten werden kann.

Was ist die mehrweite?

Wie das Wort schon beschreibt, hat ein Schnittteil „mehr Weite“ im Stoff. Diese Weite muss beim Nähen eingehalten werden, sodass die Strecken genau aufeinander passen. Bestes Beispiel ist die Mehrweite eines Ärmels.

Welcher Stich für ärmelsaum?

Ich verwende ihn sehr gerne an Ärmeln und dem Saum am Bauch an, wenn es um elastische Stoffe geht. Bei nicht-elastischen Stoffen reicht ein schlichter Geradstich zum Umnähen aus. Allerdings solltest du hier unbedingt vorher die Schnittkante versäubern. Die Saumzugabe wird nun von links abgesteppt.

Was ist Rollweite?

Die Rollweite ist eine kleine Zugabe die der Kragen braucht um sich schön in Form zu legen. ... Startpunkt ist der Kragen, schon genäht, gewendet und gebügelt.

Wie näht man Framilonband an?

Ich lege das Framilonband in der zu raffenden Länge auf den Stoff auf, senke den Nähfuß ab und versenke die Nadel. Nun halte ich die Fäden etwas nach hinten und nähe drei, vier Stiche. Anschließend dehne ich das Band immer etwas und nähe ein Stück. Fertig!

Was bedeutet Nähfüßchenbreit?

In diesem Video zeigen wir, wie man etwas nähfüßchenbreit zusammennäht. Man erhält dabei eine Nahtzugabe von ca. 0,7 – 0,75 cm und positioniert den Stoff beim Nähen immer so, dass die Stoffkante bündig mit der rechten Kante des Nähfußes liegt.

Wie rafft man Stoff?

Du kannst den Stoff mit einem langen Gradstich der Nähmaschine kräuseln und dann von Hand raffen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie ganz ohne zusätzliches Material auskommt. Die Raffung ist nicht dehnbar und ist zum Beispiel geeignet um einen Rock zu raffen, der an ein Bündchen genäht wird.

Wie lege ich den Stoff beim Zuschneiden?

Du faltest den Stoff links auf links und an die Faltkante kommt der Schnitt. Beim Ausschneiden wird der Stoffbruch ausgelassen, dann kannst du den Stoff aufklappen und hast zwei genau gleiche Seiten. In doppelter Stofflage zuschneiden funktioniert genauso, es wird nur rundum ausgeschnitten.

Wie erkennt man den Stoffbruch?

Fadenlauf • Stoffbruch • Webkanten

Meistens kaufst Du den Stoff vom Ballen, auf dem der Stoff 1-mal gefaltet aufgewickelt ist. An der einen Seite des Ballens liegt also die gefaltete Kante, die man Stoffbruch nennt. Gegenüber vom Stoffbruch, an der anderen Seite des Ballens, sind die Webkanten.

Wie erkenne ich den Stoffbruch?

Den Fadenlauf kannst du vor allem bei dehnbaren Stoffen durch Überprüfen leicht erkennen. Zunächst solltest du hierfür den Stoff einfach einmal in die Hand nehmen und von beiden Seiten dehnen. Die Seite, die sich straffer anfühlt in der Dehnung, entläuft in Richtung des Fadenlaufs.

Welcher Stoff für stufenrock?

Nähe das Modell aus leichter Baumwolle oder aus Jersey, mit oder ohne Futter. Je leichter der Stoff fällt, desto schöner fällt auch der Rock.

Was ist eine Rockbahn?

Nach dem Nähen werden die Abnäher bei Röcken oder Hosen immer zur Körpermitte gebügelt. Die gilt für alle Abnäher, die längs zum Körper verlaufen. Bei Oberteilen, an denen die Abnäher quer zum Körper verlaufen, werden sie nach unten gebügelt. Abnäher, übertragen auf eine Rockbahn.