Was bedeutet nationalstaatliche?

Gefragt von: Oskar Busch  |  Letzte Aktualisierung: 24. Januar 2021
sternezahl: 4.5/5 (47 sternebewertungen)

N. bezeichnet seit der Französischen Revolution die idealistische Vorstellung einer (weitgehenden) Übereinstimmung von ethnischer Gemeinschaft ( Nation, Volk) und territorial-rechtlicher Herrschaft ( Staat). Obwohl auf dem Selbstbestimmungsrecht der Völker beruhend, ist der Begriff N.

Vollständige antwort anzeigen

Davon, Was ist eine Nation einfach erklärt?

Eine Nation ist eine große Gruppe von Menschen. Diese Menschen haben etwas gemeinsam. Das Gemeinsame können Merkmale sein wie: die Sprache, Traditionen, die Wirtschaft, ein Gebiet, eine Kultur, Religion, Herkunft und manches andere.

Außerdem, Was bedeutet Nationalismus einfach erklärt?. Übersteigertes Bewusstsein vom Wert und der Bedeutung der eigenen Nation. Im Gegensatz zum Nationalbewusstsein und zum Patriotismus (Vaterlandsliebe) glorifiziert der Nationalismus die eigene Nation und setzt andere Nationen herab.

Entsprechend, Wer sind die Nationalstaaten?

Beispiele für heutige Willensnationen sind die Schweizerische Eidgenossenschaft, das Königreich Belgien oder die Vereinigten Staaten von Amerika. Dem Typus des Nationalstaates weitgehend angenähert sind heute zum Beispiel die Inselstaaten Japan und Island.

Wie entstehen Nationalstaaten?

Die Idee einer Nation entsteht unter der napoleonischen Militärdiktatur in Europa - vor der Französischen Revolution, in den Ancien Régimes, war man Untertan eines Königs oder eines Fürsten gewesen. Nun will jedes Volk in seinem eigenen Land sein und sich selber regieren.

33 verwandte Fragen gefunden

Wie entsteht Deutschland als Nationalstaat?

Mit der Kaiserproklamation im Spiegelsaal des Schlosses in Versailles am 18. Januar 1871 kam es zur Gründung eines deutschen Nationalstaates. Für viele Angehörige der deutschen Nationalbewegung erfüllte sich damit ihr wichtigstes politisches Ziel. ... Januar 1871 kam es zur Gründung eines deutschen Nationalstaates.

Was macht eine Nation aus Geschichte?

Das heutige Verständnis von Nation geht zurück auf die Französische Revolution. Die Bürger Frankreichs hatten sich zum ersten Mal in Europa zu einem Staatsvolk auf einer neuen Grundlage zusammengefunden. Die Forderung „eine Nation – ein Staat“ wurde zur Grundlage aller nationalen Bewegungen. ...

Wie viele Nationalstaaten gibt es?

Von den Vereinten Nationen wird die volle völkerrechtliche Staatsqualität bei 195 Staaten anerkannt, darunter die 193 Mitglieder der Vereinten Nationen sowie die Vatikanstadt und Palästina. Bei neun weiteren Territorien ist der Status als „Staat“ umstritten.

Was ist eine Kulturnation?

Der Begriff der Kulturnation beschreibt eine Auffassung, die unter einer Nation eine Gemeinschaft von Menschen versteht, die sich durch Sprache, Traditionen, Kultur und Religion miteinander verbunden fühlen, also durch Zugehörigkeit zu einer Kultur.

Wann entstanden Nationalstaaten?

Nationen im modernen Sinne sind erst im Zuge der Französischen Revolution in Europa entstanden. Die Voraussetzungen dafür haben sich im Laufe des 17. ... Jahrhunderts entwickelten sich geprägt vom Nationalismus in Europa eine Reihe von Nationalstaaten.

Was ist Nationalismus für Kinder erklärt?

Begriffserklärung. In dem Begriff "Nationalismus" steckt das Wort "Nation". ... Oft wird dabei auf andere Völker herabgesehen, die Menschen anderer Nationen und ihre Kultur werden verachtet. Mit solchen übersteigerten Einschätzungen erhebt man sich über alle anderen Menschen und setzt sich damit an die oberste Stelle.

Wann war der Nationalismus?

Die zweite Phase lässt Hardtwig von der Zeit nach dem Siebenjährigen Krieg bis zu den Napoleonischen Kriege (um 1810) reichen; die dritte Phase schließlich bis in die Zeit vor den 1848er-Revolutionen. Von der Entwicklung eines eigentlichen deutschen Nationalismus im modernen Sinne wird meist ab ca. 1770 ausgegangen.

Was ist der Unterschied zwischen Patriotismus und Nationalismus?

Seit dem 18. Jahrhundert wird oft zwischen Patriotismus und Nationalismus beziehungsweise Chauvinismus unterschieden. ... „Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt. Ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet.

Was versteht man unter einer Nation?

Nation (um 1400 ins Deutsche übernommen, von lateinisch natio, „Volk, Sippschaft, Herkunft“ oder „Geburt“, ursprünglich für eine „Geburtsgemeinschaft“, abgeleitet vom Verb nasci, „geboren werden“) bezeichnet größere Gruppen oder Kollektive von Menschen, denen gemeinsame Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Bräuche ...

Was macht ein Volk aus?

Mit dem Wort Volk werden allgemein (große) Gruppen von Menschen bezeichnet, die durch kulturelle Gemeinsamkeiten, reale oder fiktive gemeinsame Abstammung oder einen politisch und rechtlich organisierten Personenverband zu einer unterscheidbaren Einheit zusammengefasst sind.

Was ist der Unterschied zwischen einem Staat und einer Nation?

In der Alltagssprache heute wird „Nation“ oft synonym mit „Staat“ verwendet, was bei Schülerinnen und Schülern oft zu Verwirrungen führt. ... Der zweite Sinn des Wortes ist neuer und politischer Art: Er bezeichnet die Bevölkerung eines Staates, i.S. eines Staatsvolkes, also einer Nation.

Warum ist Frankreich eine Staatsnation?

Das Konzept der Staatsnation wurde in der Rückschau auf die Ereignisse der Französischen Revolution für Frankreich entwickelt. Frankreich gilt daher als Musterbeispiel einer Staatsnation (französisch État-nation), da auch Frankreich 1789 ethnisch sehr heterogen war.

Wie viele Länder gibt es auf der Welt 2020?

Es gibt 194 Länder – oder besser: Staaten – auf der Welt. Dazu gehören winzige Inseln wie die Staaten Palau oder Nauru und Riesenländer wie Russland oder Indien. Es gibt Kinder, die in sehr armen Ländern aufwachsen. Mali ist zum Beispiel eines der ärmsten Länder der Welt.

Wie viele Länder gab es 1945?

Großbritannien errichtet 1946/47 die Länder Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Frankreich gründet 1945/46 die Länder Baden, Württemberg-Hohenzollern und Rheinland-Pfalz.