Was bedeutet obss-koexistenz?

Gefragt von: Frau Prof. Ursula Martens  |  Letzte Aktualisierung: 29. November 2020
sternezahl: 4.3/5 (55 sternebewertungen)

Ihr Router bietet folgende Einstellungsmöglichkeit: „Nicht in stark frequentierten Umgebungen / 20/40-MHz-Koexistenz“. Das bedeutet, dass ein 11n-Router, der auf 40 MHz umgestellt wird, sich selbsttätig wieder auf die Werkseinstellung von 20-MHz zurückstellt, wenn es in der Reichweite ein anderes WLAN-Netz erkennt.

Vollständige antwort anzeigen

Auch wissen, Was ist WLAN Koexistenz?

Die Koexistenz-Funktion sorgt laut AVM dafür, dass das WLAN-Spektrum zwischen allen umliegenden WLAN-APs bestmöglich aufgeteilt wird. Im viel genutzten 2,4-GHz-Band bedeutet das, dass die maximale Übertragungsbandbreite von 40 MHz automatisch auf 20 MHz gedrosselt wird.

Hierin, Welche Bandbreite 20 oder 40 MHz?. Bei Dualband-Routern nach 802.11n sind das 40 MHz mit 2 gebündelten Kanälen, bei topmodernen WLAN-Routern nach dem 802.11ac-Standard sind es bis zu 80 MHz, denn deren WLAN-Chipsätze können aktuell bis zu drei Übertragungskanäle mit je 20 MHz Bandbreite via Channel Bonding zusammenfassen.

Zusätzlich, Welche WLAN Einstellung ist die beste?

Das beste Tempo erreichen WLAN-Geräte nach dem 11n-Standard, wenn sie 40 MHz breite Funkkanäle benutzen. Dann erreicht etwa ein WLAN-Router, der zwei parallele Datenströme übertragen kann, ein theoretisches Maximaltempo von 300 Mbit/s. Wenn Sie diese Option aktivieren, belegt der Router den breiten Funkkanal.

Welchen Kanal für 5 GHz?

Der wlanport empfiehlt bei fester Kanalwahl im 5GHz-Bereich die unteren 4 20MHz-Känale (Kanäle 36,40,44,48). Dadurch werden keine Geräte ausgeschlossen, die größere Kanalbreiten oder höhere Kanäle nicht unterstützen.

28 verwandte Fragen gefunden

Welchen WLAN Standard bei Fritzbox?

Die Standards sind "802.11n+g+b" für das 2,4-GHz-Band und "802.11n+a" für das 5-GHz-Band. Wenn Sie statt eines festen Kanals die Einstellung "Autokanal" wählen, sucht die FRITZ!Box selbstständig die WLAN-Umgebung nach benachbarten Netzwerken ab und stellt den optimalen Kanal ein.

Welchen WLAN Standard wählen?

Zwischen verschiedenen Frequenzen im WLAN umschalten

Ein Router bietet die Einstellungsmöglichkeit „WLAN-Standard / Funkkanal-Einstellungen: n+g+b; n+g; b+g; n+a“. Verschiedene Router sind in der Lage über 2,4 oder 5 GHz zu senden. Das funktioniert bei den meisten Geräten aber nicht gleichzeitig.

Was ist die Kanalbreite?

Kanalbreite. Die Kanalbreite gibt die Datenübertragungskapazität an. Breitere Kanäle sind schneller, aber störungsanfälliger, und können auch andere Geräte stören.

Welche kanalbreite bei 2 4 GHz?

Standardmäßig verwenden Router einen Kanal, der bei 2,4 GHz 22 MHz und bei 5 GHz 20 MHz breit ist. Um den Durchsatz zu erhöhen, kann man bei der ausschließlichen Verwendung des schnellen Standards 802.11n die Kanalbreite auf 40 MHz erweitern, was den Datendurchsatz erhöht.

Was ist kanalbreite?

Deshalb teilt man das Frequenzband in Kanäle ein, die aber auch nicht exklusiv genutzt, sondern mit anderen Netzen geteilt werden müssen. Die typische Kanalbreite liegt bei 20, 40, 80 und 160 MHz. Je breiter der Kanal, desto mehr Übertragungskapazität steht zur Verfügung.

Was ist besser 2 4 oder 5 GHz WLAN?

Die meisten WLAN Router verwenden nur 2.4 GHz. ... Das 5 GHz-Band bietet höhere Bandbreiten, hat aber eine kürzere Reichweite im Vergleich zu einem 2,4-GHz-Band. Bei Radiofrequenzen gilt, je höher die Frequenz, desto kürzer ist seine Reichweite. Netze mit 5 GHz sind nicht so anfällig für Störungen.

Was muss ich machen um besseres Internet zu bekommen?

Bereits bei der Wahl des Anschlusses kann die Geschwindigkeit des Internets verbessert werden. Befinden sich mehrere TAE-Dosen (zum Anschließen des Telefonkabels) in der Wohnung, sollte immer die erste Telefondose verwendet werden. Auch durch die Wahl des Routers kann das Internet schneller gemacht werden.

Was kann ich tun damit das Internet schneller geht?

3.1. Internet schneller machen mit den richtigen Browser Einstellungen
  1. Leeren Tab als Startseite verwenden.
  2. hochauflösende Hintergrundbilder abschaffen und schlichte Designs wählen.
  3. Pop-Up-Fenster blockieren.
  4. AdBlocker verwenden.
  5. Lesemodus einstellen, wenn Sie Seiten mit viel Text besuchen.

Welche Geräte können 5 GHz?

Alle aktuellen Modelle der AVM Fritz!Box und Telekom Speedport unterstützen das 5 GHz-Band im Dual-Band-Modus. Über ein leistungsstarkes WLAN verfügen insbesondere die Fritz!Box 7580 sowie 7590 und der Speedport Smart.

Kann mein Gerät 5ghz WLAN?

Das WLAN arbeitet schneller über die Frequenz 5 GHz. Doch obwohl Ihr Smartphone oder Tablet diese Frequenz unterstützt, verbindet es sich nicht mit dem Router. Damit Router und Client-Gerät wie Smartphone und Tablet sich im 5-GHz-WLAN zusammenfinden, müssen beide Geräte diese Frequenz unterstützen.

Ist mein Laptop 5ghz tauglich?

Damit ein 5 GHz wireless Netzwerk erkennt werden kann, muss Ihr Windows Computer entweder einen 802.11a oder einen 802.11n wireless Netzwerkadapter benutzen.

Welcher WLAN Modus ist der Schnellste?

Die derzeit schnellsten WLAN-Geräte nutzen den Standard 802.11ac. In der Praxis kommen sie auf Transferraten von rund 200 bis über 400 MBit/s über 5 GHz. Der neue Standard bringt allerdings nur Vorteile, wenn Sie auch passende Gegenstellen haben, die über die Frequenz 5 GHz funken können.

Welchen Kanal bei FritzBox wählen?

FritzBox: Funkkanal ändern - so geht's
  • Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FritzBox und loggen Sie sich ein.
  • Wählen Sie links die Kategorie "WLAN" aus, finden Sie dort den Punkt "Funkkanal".
  • Aktivieren Sie die Option "Funkkanal-Einstellungen anpassen" und wählen Sie einen Kanal Ihrer Wahl aus.
  • Mit dem Button "Übernehmen" speichern Sie Ihre Einstellungen.

Warum Kanal 12 und 13 nicht verwenden?

In Europa und Japan gibt es zwei zusätzliche Kanäle: 12 und 13. Sie bieten jedoch keinen wirklichen Nutzen, da sie sich das Frequenzspektrum der Sendungen mit Kanal 11 überschneidet.

Was bedeutet 802.11 b g N?

So repräsentiert das "b" ein 2.4 GHz-Band mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 11 Mbit die Sekunde. ... Hingegen repräsentiert das "n" ein 2.4 und 5 GHz-Band mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 600 Mbit/s. Die höchste Übertragungsrate bietet "ac" mit bis zu 1.3 GBit/s auf einem 5 GHz-Frequenz-Band.