Was ist der beleihungswert aktien?

Gefragt von: Anne Jacob B.Eng.  |  Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2021
sternezahl: 4.7/5 (75 sternebewertungen)

Der Beleihungswert ergibt sich aus der Wertpapierart und einem Beleihungsprozentsatz für dieses Wertpapier. Die Beleihungsgrenze für Sparguthaben liegt bei 100 %. Aktien werden i. d. R. nicht höher als 50 - 60 %, Anleihen bis zu 75 - 80 % des Kurswertes beliehen.

Vollständige antwort anzeigen

Auch zu wissen ist, Was ist ein Beleihungswert Aktien?

Wer Aktien auf Pump kaufen will, kann sein Wertpapierdepot beleihen. Dazu muss er den Beleihungswert seines Depots kennen. Der sagt aus, wie weit der Kunde sein Konto bei der Depotbank überziehen darf. Die Banken errechnen diesen Wert aus den bereits im Depot liegenden Wertpapieren.

Außerdem, Welche Produkte können für die Beleihung verwendet werden?. Active Konto: Maximal 33 % des Wertes der Aktien, Investmentfonds und Anleihen des Portfoliowertes (Eigenkapital + Fremdkapital) können beliehen werden. Darunter fallen also auch auf Kredit gekaufte Aktien. Bedeutet: Mit eigenem Geld gekaufte Aktien können mit 50 % beliehen werden.

Auch zu wissen, Was bedeutet Beleihungswert flatex?

Der Beleihungswert repräsentiert im Bankwesen den Wert einer Kreditsicherheit, von dem mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden kann, dass er sich langfristig zu jedem beliebigen Zeitpunkt realisieren lässt.

Kann man Aktien beleihen?

Depotbesitzer können aufatmen. Nein, Wertpapiere wie Aktien und Anleihen müssen nicht sofort versilbert werden. Vielmehr lassen sich die Papiere beleihen. Der Kontoinhaber bekommt nach Verpfändung des Depotbestands eine Kreditlinie auf einem separaten Konto eingeräumt.

19 verwandte Fragen gefunden

Wie funktioniert ein Wertpapierkredit?

Das Grundprinzip eines Wertpapierkredits ist sehr einfach: Der Besitzer von Aktien oder anderen Wertpapieren überträgt diese als Sicherheit für ein Darlehen an die Bank. Diesen Wertpapierkredit kann der Anleger nun nutzen, um seinen finanziellen Spielraum zu erweitern und weitere Wertpapiere zu kaufen.

Was ist ein Wertpapierkredit?

Ein Lombardkredit oder Wertpapierkredit ist ein Darlehen, bei dem Wertpapiere in Deinem Depot als Sicherheit dienen. ... Wie hoch Dein Kreditrahmen ist, hängt davon ab, welche Wertpapiere im Depot liegen und wie die Bank deren künftige Wertentwicklung einschätzt.

Was kostet eine Order bei Flatex?

Für 4 Euro (sowie 0 Euro bei Gettex und 1 Euro bei Schwarz & Lang) ordern Kunden hier alle in Deutschland handelbaren Wertpapiere über die 12 Inlandsbörsen. Bei einem Volumen über 500 Euro sind Orders im Direkthandel teilweise kostenlos. Nur im Ausland sind sie mit 9 Euro Gebühren zuzüglich Abwicklungskosten teurer.

Was versteht man unter lombardkredit?

Lombardkredit ist im Bankwesen die Bezeichnung für einen kurz- bis mittelfristigen Kredit gegen die Stellung von Kreditsicherheiten in Form der Verpfändung von Wertpapieren, Bankguthaben oder beweglichen Sachen. Auch die Pfandleihe der Pfandleihhäuser gehört zu den Lombardkrediten.

Was ist Smartbroker?

Smartbroker ist seit Ende 2019 am Markt und bietet Wertpapierhandel zum günstigen Festpreis an. mehr... Smartbroker wirkt als Vermittler des Depot, Kundengelder liegen bei der DAB Bank, die heute zur französischen BNP Paribas gehört. Hinter Smartbroker stecken die Betreiber des Finanzdatenportals Wallstreet Online.

Was enthält die Dienstleistung Debit Geld?

Der Dienst Debit Geld ermöglicht es dem Kunden, innerhalb der vereinbarten Obergrenzen und Einschränkungen, mit geliehenem Geld anzulegen. Zusätzlich zum Vertrag über Wertpapierdienstleistungen verwendet DEGIRO für diesen Dienst den Anhang Debit Geld. ... Der Anhang Debit Geld ist Teil des Kundenvertrags.

Was ist ein Effektenkredit?

Kredit, zum Kauf von Wertpapieren gegen Verpfändung der zu erwerbenden oder bereits im Depot befindlichen Wertpapiere ( Lombardkredit). Kredit zum Kauf von Effekten. Zu unterscheiden vom Wertpapierkredit.

Was ist ein Hypothekarkredit?

Ein Hypothekarkredit wird zur Finanzierung von Immobilien eingesetzt. Die Immobilie fungiert dabei als Pfand für das Kreditinstitut. Sollte der Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlen können, wird das Objekt versteigert, um die Kreditforderung zu decken.

Was ist das Sicherungsübereignung?

Bei einer Sicherungsübereignung vereinbaren Kreditgeber und Kreditnehmer miteinander, dass eine Sache in das Eigentum des Kreditgebers übergeht. Vertraglich wird das sogenannte Besitzkonstitut definiert.

Wie hoch sind die börsengebühren?

Die Maklercourtage (bei einigen Börsen auch als Courtage, Handelsentgelt oder Entgelt bezeichnet) beträgt in der Regel 0,4 Promille bzw. 0,8 Promille je nach Wertpapierart. Ob und in welcher Höhe Maklercourtage anfällt, können Sie direkt bei dem jeweiligen Börsenplatz in Erfahrung bringen.

Welcher Broker ist der beste?

Der Platzhirsch: Onvista

Die Onvista Bank gibt es seit 2009, seit 2017 gehört der Online-Broker zur Comdirect. Die Transaktionskosten liegen etwas höher als bei Smartbroker. Eine Aktien-Order kostet volumenunabhängig 7 Euro: 5 Euro Orderprovision plus 2 Euro Gebühren.

Welche Bank steckt hinter flatex?

Die Flatex Bank AG übernimmt mit einer Vollbanklizenz die Bankdienstleistungen der Flatexdegiro AG. Die Einlagen sind durch die gesetzliche Einlagensicherung mit Stand Juni 2020 bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Wie funktioniert Degiro?

Wie funktioniert DEGIRO – Der kurze Faktencheck:
  1. Broker operiert von den Niederlanden aus.
  2. Fokussierung auf günstige Orderkosten.
  3. Anleihen, Aktien, Forex und Co.
  4. Spektrum an Börsen sehr breit.
  5. Ordergebühren teils sehr günstig, aber stark heterogen.
  6. einfache Anmeldung ohne Ident-Verfahren.

Wie funktioniert Smartbroker?

Auf die Frage, welche Wertpapiere man bei Smartbroker handeln kann, antwortet der Broker schlicht: Alle. Mit Smartbroker handeln Sie sämtliche Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Was Smartbroker von z.B. Trade Republic unterscheidet: Du kannst hier auch physisches Gold kaufen.