Was ist downfire subwoofer?

Gefragt von: Alexandra Jacob-Lemke  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.8/5 (25 sternebewertungen)

Beim Abstrahlverhalten von Subwoofern wird zwischen Downfiring und Frontfiring unterschieden. Ein Downfire Subwoofer strahlt die Schallwellen direkt in Richtung des Bodens ab. ... Bei einem Frontfire Subwoofer strahlt die Lautsprecher-Membran wie bei einem konventionellen Lautsprecher den Bass nach vorne ab.

Vollständige antwort anzeigen

Für was ist ein Subwoofer?

Ein Subwoofer (englische Aussprache [ˈsʌbˌwʊfə(ɹ)] für Bassbox, im Deutschen meist [ ˈsʌbˌwuːfɐ]) ist eine monofone Lautsprecherbox, die von ihrem Konstruktionsprinzip her für die alleinige Wiedergabe tieffrequenter Schallwellen optimiert ist und in der Regel in Kombination mit spezifisch angepassten Lautsprechern – ...

Wann lohnt sich ein Subwoofer?

Für Musik ist ein Subwoofer nicht notwendig, da reicht gutes Stereo locker. Für den richtigen Filmgenuss (besonders Action) ist ein Subwoofer aber schon notwendig, wenn man z.B. die Reiter bei Herr der Ringe durchs Wohnzimmer reiten "spüren" will. Muss man für sich selbst entscheiden.

Was ist ein Subwoofer Ausgang?

An den meisten AV-Receivern ist eine Anschlussbuchse mit der Bezeichnung “Subwoofer”, “Sub” oder “Sub Out” zu finden. Dort steckst du das Cinch-Kabel hinein. Die andere Seite kommt direkt in den passenden Anschluss deines Subwoofers.

Wie tief sollte ein guter Sub spielen?

In Rocksongs und anderen Genres werden derart tiefe Bässe kaum erreicht. So reicht ein E-Bass bei einer Standardstimmung etwa bis 41 Hz hinunter. In den meisten Fällen kann daher ein Subwoofer oder ein Mehrkanal-Lautsprecher mit einer Grenzfrequenz von 40 Hz alle aufgenommenen Töne auch hinreichend gut wiedergeben.

Die richtige Subwoofer Art finden: Frontfire, Downfire, geschlossen oder Bassreflex?

43 verwandte Fragen gefunden

Was bringt ein Subwoofer im Auto?

was bringt dir ein subwoofer? ganz einfach: er ergänzt das klangbild deiner anlage nach unten hin. also sprich ab 80Hz können einfach deine LS im innenraum nicht mehr und da kommt der subwoofer und geht runter bis 15Hz.

Wie funktioniert ein kabelloser Subwoofer?

Wie der Name schon verrät, überträgt die Funkstrecke das Subwoofer-Signal zwischen AV-Anlage und Subwoofer per Funk. Dabei wird das vom Heimkino-Verstärker erzeugte Signal an einen Sender (Transmitter) übergeben, der es an einen Empfänger (Receiver) übermittelt.

Ist ein Subwoofer sinnvoll?

Ein Subwoofer ist also dann sinnvoll, wenn die Bässe im Klangbild wichtig sind. ... Dieser Verzicht ist nicht ganz unberechtigt: Bässe sind bei den genannten Musikgenres häufig weniger wichtig, und den Bassbereich können auch Mehrwege-Lautsprecher gut abdecken. Wobei es auch dabei auf die Musik ankommt.

Wie viel Watt braucht ein guter Sub?

Wie viel Watt ein Subwoofer haben sollte, ist vor allem auch von der verwendeten Technik abhängig. Denn bei hochwertigen Subwoofern reicht bereits eine Leistung von ca 100-200 Watt leicht aus, um für eindrucksvolle Bässe und Effekte zu sorgen.

Was macht einen guten Subwoofer aus?

Was einen guten Subwoofer auszeichnet, ist auch die Pulsschnelligkeit der Membran, damit Bass-Schläge (z.B. von grossen Trommeln) möglichst naturgetreu abgebildet werden können. Wichtig ist auch die Dämpfung (das Ausschwingen der Membran nach maximaler Auslenkung).

Wie schließt man einen aktiven Subwoofer an?

Aktive Subwoofer anschließen am Verstärker oder Soundbar

Dieser ist oftmals mit „Sub out“ beschriftet und wird per Mono-Cinch-Kabel verbunden. Das Subwoofer-Signal gelangt von dieser einkanaligen Cinch-Buchse über ein Mono-Cinch-Kabel direkt zum Subwoofer.

Was für Kabel braucht man zwischen Verstärker und Subwoofer?

Als Kabel für Subwoofer werden Audio-Kabel mit RCA-Stecker eingesetzt, ganz ähnlich zu denen, die Sie wahrscheinlich unter dem Namen „Cinch-Kabel“ kennen – allerdings in der Mono-Ausführung mit nur einem Stecker an jedem Ende.

Wo soll der Subwoofer stehen?

Andererseits wird die Position des Subwoofers in den meisten Bedienungsanleitungen an der Front mittig zwischen dem jeweils linken oder rechten Frontlautsprecher und dem Center-Lautsprecher vorgegeben. Es muss also doch etwas dran sein, ihn genau dort hinzustellen und nicht etwa hinters Sofa.

Welche Frequenz am Subwoofer einstellen?

Verwenden Sie eher kleine Lautsprecher, so muss die Frequenz am Subwoofer höher eingestellt werden. Im Fall, dass kleinen Lautsprecher verwendet werden, etwa 120-150 Hz. Bei kleinen Lautsprechern sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Subwoofer sich zwischen den Frontlautsprechern befindet.

Wie viel Hz für guten Bass?

Der Bereich zwischen 100 und 60 Hz ist der “Kick-Bass”, der so schön in die Magengrube hämmert, der aber häufig zu viel des Guten bewirkt und andere Frequenzen negativ überlagert.

Welche trennfrequenz für Subwoofer?

Die Trennfrequenz als Lösung aller Probleme

Der AV-Receiver filtert alle Signalanteile aus den Hauptkanälen heraus, die unterhalb einer bestimmten Frequenz liegen, und führt sie stattdessen dem Subwoofer zu. Die am häufigsten empfohlene Trennfrequenz ist 80 Hz.

Was macht eine Endstufe im Auto?

Die Endstufe als Komponente des Receivers oder Vollverstärkers liefert die notwendige Leistung, um die Membran des Lautsprechers zum Schwingen zu bringen. ... Das bedeutet aber nicht, dass Endstufen bedeutungslos geworden sind.

Wann braucht man einen Verstärker im Auto?

Schon bei einer normalen Musikanlage im Auto kann ein Verstärker verwendet werden. Der verstärkt die Stromsignale an die Geräte. Somit bekommst du einen besseren Sound im Auto. Auch bei geringen Wattzahlen gibt es schon kleine Endstufen.

Wie Subwoofer anschließen Auto?

Bevor Sie den Subwoofer mit der Batterie verbinden, sollten Sie das Pluskabel an den Subwoofer selbst anschließen. Es ist häufig mit B+ markiert. Schließen Sie dann die Minus-Seite an den sogenannten Massepunkt an. Jedes Fahrzeug hat einen solchen Massepunkt im Kofferraum, wo genau finden Sie in den Unterlagen.