Was ist ein anschaffungsdarlehen einfach erklärt?

Gefragt von: Melitta Lindner  |  Letzte Aktualisierung: 1. März 2021
sternezahl: 4.7/5 (71 sternebewertungen)

Das Anschaffungsdarlehen ist ein standardisierter Konsumentenkredit, der in festen monatlichen Raten vom Kreditnehmer zurückgezahlt wird. Üblicherweise sind die Laufzeiten kurz- bis mittelfristig ausgerichtet. Die Darlehenshöhe bewegt sich im vier- bis fünfstelligen Bereich.

Vollständige antwort anzeigen

Einfach so, Was ist ein Anschaffungsdarlehen?

veralteter Ausdruck für einen standardisierten Konsumentenkredit, der in festen monatlichen Raten zurückgezahlt wird (Ratenkredit). Je nach Anbieter werden unterschiedliche Bezeichnungen verwendet: z.B. persönlicher Kredit, Sofortkredit, Kleinkredit, Wunschkredit oder auch Autokredit.

Einfach so, Was ist ein Kredit für Kinder erklärt?. Geliehenes Geld

Unter "Kredit" versteht man das Geld, das sich jemand für eine bestimmte Zeit bei einem anderen Menschen oder bei einer Bank ausleiht. Derjenige, der das Geld gibt, wird "Kreditgeber" oder auch "Gläubiger" genannt. ... Diesen Preis, den man für einen Kredit bezahlen muss, nennt man "Zinsen".

Einfach so, Was versteht man unter einem Annuitätendarlehen?

Doch was bedeutet Annuität eigentlich? In der Kürze lässt sich ein Annuitätendarlehen als ein Darlehen mit konstanten Rückzahlungsraten beschreiben. Durch eine Zinsbindung sichern Sie sich die Zinsen für einen bestimmten Zeitraum, meist 10 oder 15 Jahre.

Was ist ein Hypothekarkredit?

Ein Hypothekarkredit wird zur Finanzierung von Immobilien eingesetzt. Die Immobilie fungiert dabei als Pfand für das Kreditinstitut. Sollte der Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlen können, wird das Objekt versteigert, um die Kreditforderung zu decken.

30 verwandte Fragen gefunden

Wie funktioniert ein Hypothekarkredit?

Der Begriff beschreibt zum einen ein Grundpfandrecht, das zur Absicherung eines Kredits dient, und zum anderen den Kredit selbst. Beim Abschluss einer Hypothek verpfändet der Hypothekarnehmer also dem Hypothekargeber als Sicherheit mindestens einen Vermögenswert und erhält dafür im Gegenzug einen Kredit.

Was versteht man unter lombardkredit?

Der Lombardkredit ist eine weitverbreitete Form der Verpfändung von Wertpapieren. Als Lombardkredit wird ein Kredit bezeichnet, der durch Wertpapiere, Bankguthaben, Edelmetalle oder Ansprüche aus Lebensversicherungspolicen mit Rückkaufswert gedeckt ist.

Wie rechnet man die Annuität aus?

Die Annuität setzt sich aus Zinsanteil und Tilgungsanteil zusammen. Mithilfe der Darlehenssumme und des vereinbarten Zinssatzes berechnen Sie die Höhe der Zinsen. Dazu können Sie den Dreisatz nutzen oder Sie verwenden die Formel: Darlehenssumme * Zinssatz in Dezimalschreibweise.

Was ist günstiger Annuitätendarlehen oder tilgungsdarlehen?

Das Tilgungsdarlehen weist den Vorteil auf, dass die hohe Tilgung zu Beginn die Restschuld und die Zinsen schneller sinken lässt. Liegt die Tilgung zu Beginn hoch genug, können auch die effektiven Gesamtkosten der Finanzierung geringer ausfallen als beim Annuitätendarlehen.

Was ist besser Bauspardarlehen oder Annuitätendarlehen?

Das Annuitätendarlehen hat in der aktuellen Niedrigzinsphase (Stand: Feb 2017) einen großen Vorteil. Denn das Zinsniveau ist momentan sogar niedriger als das der Bausparkassen. In Verbindung mit sehr niedrigen Gesamtkosten punktet das Annuitätendarlehen deshalb gegenüber dem Bausparvertrag.

Was ist ein Kredit kurz erklärt?

Unter einem Kredit versteht man in der Regel die Verleihung von Geld von einem Kreditgeber an einen Kreditnehmer zu gewissen Konditionen. ... Das Geld wird – normalerweise zu vorher festgelegten Konditionen – an einem späteren Zeitpunkt zurückgezahlt.

Wie erkläre ich meinem Kind was Zinsen sind?

Das Wort "Zinsen" kommt vom lateinischen Wort „census“, das heißt „Abgabe“. Wer sich bei der Bank Geld leiht, also einen Kredit aufnimmt, muss das Geld in einem bestimmten Zeitraum zurückzahlen. Außerdem muss er noch eine Abgabe leisten dafür, dass ihm die Bank zeitweise das Geld überlässt. Das sind "Zinsen".

Wie läuft es mit einem Kredit ab?

Vom Antrag bis zum Darlehen

Möchten Sie bei einem Kreditinstitut ein Darlehen aufnehmen, müssen Sie zunächst einen Darlehensantrag stellen. Dieser wird bei der Bank eingereicht, die anhand des Antrags entscheidet, ob Ihnen der Kredit gewährt wird. ... Die Wunschlaufzeit des Kredits. Die Wunschraten des Kredits.

Was versteht man unter einer Hypothek?

Definition: Was ist eine Hypothek? ... Gemäss der Definition handelt es sich dabei nicht um den Kredit selbst, sondern zunächst um das Pfandrecht an der Immobilie. Mit diesem wird das Darlehen, das für Bau oder Kauf einer Immobilie verwendet wird, durch die Immobilie selbst abgesichert.

Wer hat den Kredit erfunden?

Die einfachen Anfänge des Kreditwesens sind bereits um 3000 v. Chr. in Mesopotamien zu finden. Im Zuge der Entwicklung eines einfachen Zahlungs- und Kreditsystems wurde Getreidesaat an Bauern verliehen, welches erst nach der Ernte zuzüglich Zinsen zurückgegeben werden musste.

Wann lohnt sich ein Annuitätendarlehen?

Am häufigsten wird ein Annuitätendarlehen als Baufinanzierung genutzt. Sinnvoll ist diese Form des Darlehens, wenn man Wert auf Planungssicherheit legt und sofort mit der Tilgung beginnen möchte.

Wann ist ein Abzahlungsdarlehen sinnvoll?

Kreditnehmer, deren Einkünfte in den kommenden 5 Jahren sicher sind, profitieren von einem Abzahlungsdarlehen. Die Darlehensnehmer müssen natürlich über ein angemessen hohes Einkommen verfügen, damit sie die anfänglich hohen Raten bezahlen können.

Was ist der Unterschied zwischen Zinsen und Tilgung?

Der Schuldner verpflichtet sich zur vollständigen Rückzahlung - kurzum der Tilgung - des geliehenen Betrages. Hinzu kommen im Vertrag vereinbarte Zinsen. Als getilgt gilt die Schuld erst nach Ausgleich des gesamten Betrages. Die Zinsen werden vom Ausgangsbetrag berechnet.

Wie berechne ich eine Finanzierung aus?

Mithilfe der Formel Monatliche Kreditrate = Darlehensbetrag x (Sollzins + Tilgungssatz) / 1200 können Sie für Ihre Baufinanzierung die monatliche Kreditrate berechnen.

Wie berechne ich die Sollzinsen aus?

Um ausgehend von einem prozentualen Wert die tatsächlichen Zinskosten zu berechnen, nutzen Sie diese Formel: Kreditbetrag x Sollzins x Laufzeit = Zinskosten. Mit den Zahlen aus unserem Beispiel erhalten Sie diese Rechnung: 1.000 Euro x 5 % x 1 = 50 Euro.