Was ist ein effizienzhaus 55?

Gefragt von: Eva-Maria Merz B.Eng.  |  Letzte Aktualisierung: 2. Dezember 2020
sternezahl: 4.9/5 (42 sternebewertungen)

Das KfW Effizienzhaus 55 (KfW 55 Haus) ist ein Gebäude mit sehr hohem energetischem Standard. Es benötigt nur 55 Prozent der Energie eines konventionellen Neubaus und ist daher besonders umweltfreundlich.

Vollständige antwort anzeigen

Gleichfalls, Was muss ein KfW 55 Haus haben?

Der Begriff KfW 55 steht für einen bestimmten Wert der Energieeffizienz bei Gebäuden. ... Einer dieser Standards ist der KfW 55 Standard. Er beschreibt ein Gebäude, das nur 55 % so viel Energie benötigt wie ein vergleichbarer Neubau, der den maximal zulässigen Wert nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) erreicht.

Dies im Blick behalten, Was ist besser KfW 40 oder 55?. Die Werte 40, 40 plus und 55 definieren die unterschiedlichen KfW-Effizienzhaus-Standards. ... Ein Beispiel: Im Vergleich zum Referenzgebäude der EnEV benötigt das Effizienzhaus 55 nur 55 % der Primärenergie. Zudem liegt der Transmissionswärmeverlust bei nur 70 %. Der bauliche Wärmeschutz ist somit um 30 % besser.

Die Leute fragen auch, Was ist ein Effizienzhaus?

Der Begriff Effizienzhaus ist ein Energiestandard für Wohngebäude, den die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) eingeführt hat. ... Es gelten verschiedene KfW-Effizienzhaus-Standards für Neubauten und energetische Sanierung von Bestandsimmobilien.

Wie viel kostet ein KfW 55 Haus?

Sollen die Standards für ein KfW 55-Effizienzhaus erfüllt werden, muss mit Zusatzkosten von um 22.000,-- € gerechnet werden. Der Quadratmeterpreis beliefe sich in diesem Fall auf ca. 1.620,-- € bis 1.670,-- €.

43 verwandte Fragen gefunden

Welche Ziegel braucht man für KfW 55?

Mit dem Unipor W09-Mauerziegel entstehen energetisch hochwertige Einfamilienhäuser bis hin zum aktuellen KfW-55-Förderstandard. Dank seines ausgefeilten Lochbildes in Form einer Dreiecks-Lochung erreicht der massive Wandbaustoff einen Wärmeleitwert von nur 0,09 W/mK und U-Werte der Außenwand von 0,20 W/m²K.

Welche Dämmung bei KfW 55?

Empfehlenswert für Außenwände und den Dachbereich sind Dämmstärken von 40 cm, damit ist der Passivhausstandard erfüllt. Eine circa 30-35 cm starke Außendämmung ist gleichbedeutend mit dem KfW-40-Standard und 20 cm mit dem KfW-55-Standard. “

Was brauch ich für KfW 40?

Ein Haus des Standards KfW 40 muss luftdicht sein und regenerative Energien nutzen. Dies kann eine Kombination aus Solaranlage, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Holzpellets sein.

Was kostet ein KfW 40 plus Haus mehr?

So fördert die KfW das Effizienzhaus 40

Er beträgt für ein Effizienzhaus 40 20 % des Kreditbetrags von maximal 120.000 Euro und damit bis zu 24.000 Euro. Wird der Standard eines Effizienzhauses 40 Plus erreicht, steigt der Tilgungszuschuss auf 25 % und damit bis zu 30.000 Euro.

Welcher U Wert für KfW 40?

Der Wert für ein Energiesparhaus 40 darf bei maximal 55 Prozent dieses Wertes liegen, also bei 0,22 W/(m2·K). Ein Beispielwert für den Primärenergiebedarf eines Referenz-Einfamilienhauses mit Keller innerhalb der thermischen Hülle und einer Gebäudenutzfläche von 211,8 m² sind 71,24 kWh/m²a.

Was ist ein KfW 40 Haus?

Beim KfW-Effizienzhaus 40 handelt es sich um einen Gebäudestandard, der bestimmte Anforderungen an die Energieeffizienz einer Immobilie stellt. ... Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert den Bau solch energieeffizienter Immobilien.

Was muss ein KfW 40 plus Haus haben?

Einfach ausgedrückt heißt das: Der Primärenergiebedarf eines KfW-40-Hauses liegt bei 40 Prozent eines Neubaus – es ist also um 60 Prozent besser. Gleichzeitig muss der Transmissionswärmeverlust den EnEV-Neubau-Grenzwert um mindestens 45 Prozent übertreffen.

Was ist ein KfW 70 Haus?

Der KfW Effizienzhaus 70 Standard beschreibt Wohngebäude, die 30 % weniger Primärenergie verbrauchen, als das Referenzhaus nach der EnEV.

Was ist besser KfW 55 oder 70?

Ein KfW 70 Effizienzhaus verbraucht dagegen pro m2 Wohnfläche im Jahr nur 70% der Energie, die ein KfW-Effizienzhaus 100 benötigt. Aktuell sind die Energiestandards weiter untergliedert in das KfW- Effizienzhaus 55 und das KfW- Effizienzhaus 40. Bei diesen liegt der Energiebedarf jeweils bei lediglich 55% bzw.

Ist KfW 55 sinnvoll?

Der energetische Standard eines Neubaus ist längst ein entscheidender Faktor für die Finanzierung. Wer den von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) etablierten Standard KfW 55 erfüllt, profitiert von besonders günstigen Finanzierungsbedingungen. Trotzdem ist dies nicht in jedem Fall die lohnenswerteste Option.

Welchen KfW Standard hat mein Haus?

Für Neubauten gelten die Effizienzhaus-Niveaus 40, 55 und 70. Für Sanierungen hingegen gelten 55, 70, 85, 100 und 115. Für denkmalgeschützte Häuser oder Häuser mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz gilt der Standard KfW-Effizienzhaus Denkmal. Je energieeffizienter Sie bauen, desto zukunftsfähiger ist Ihr Haus.

Welche Heizung für KfW 55?

Ein KfW 55 Haus lässt sich am besten mit einer effizienten Wärmedämmung und einer regenerativen Heizung erreichen. Geht es um die Heizung, eignet sich dabei zum Beispiel: eine Holzheizung (Pelletkessel oder Holzvergaserkessel) eine Wärmepumpe für Erde, Wasser oder Luft.

Ist ein KfW 40 Haus ein Passivhaus?

Das KfW-Effizienzhaus ist ein von der KfW gefördertes Bauvorhaben, dies kann ein Neubau oder eine Altbausanierung sein. Die Werte sind festgelegt: so verbraucht das KfW-55-Haus nur 55% Primärenergie im Vergleich zum Neubaustandard. Das Passivhaus entspricht in etwa dem KfW-40-Haus.

Was ist der Unterschied zwischen KfW 40 und KFW 40 plus?

Das KfW 40 Plus-Haus unterliegt gegenüber dem KfW 40 Haus weiteren Anforderungen und Verbesserungen, so dass daraus ein Plus-Energie-Haus wird. Das Plus-Paket beinhaltet folgende Merkmale: einer stromerzeugenden Anlage, die auf erneuerbaren Energien basiert.

Wie viel kostet ein Energieberater?

Eine Energieberatung für ein Einfamilienhaus mit ca. 140 Quadratmeter Wohnfläche kostet ungefähr 600 Euro. Wird ein Energieberater in einem Mehrfamilienhaus mit mindestens drei Mietparteien/Eigentümern tätig, können Sie mit Energieberater-Kosten ab 700 Euro rechnen.