Was ist ein glashaus?

Gefragt von: Annelies Götz  |  Letzte Aktualisierung: 20. Januar 2021
sternezahl: 4.7/5 (33 sternebewertungen)

Ein Gewächshaus, Glashaus oder Treibhaus ist eine lichtdurchlässige Konstruktion, welche das geschützte und kontrollierte Kultivieren von subtropischen oder tropischen Pflanzen in ansonsten dafür ungeeigneten Klimata ermöglicht.

Vollständige antwort anzeigen

Auch die Frage ist, Für was ist ein Gewächshaus?




Ein Gewächshaus, Glashaus oder Treibhaus (früher auch Erdhaus, Conservationshaus, Winterhaus, je nach angestrebter Maximaltemperatur auch Warmhaus oder Kalthaus) ist eine lichtdurchlässige Konstruktion, welche das (frost)geschützte und kontrollierte Kultivieren von subtropischen oder tropischen Pflanzen in ansonsten ...

Gleichfalls, Was bedeutet Glashaus?. 1) vorwiegend aus Glas bestehendes Haus. Begriffsursprung: Determinativkompositum aus Substantiv Glas und Substantiv Haus.

Daneben, Was wird im Gewächshaus angebaut?

Besonders beliebt sind Frühgemüse wie Spinat, Radieschen, Möhren und Tomaten. Aber auch Kürbis, Melonen und Zucchini sowie jegliche Salatsorten sind im Gewächshaus anzufinden. Basilikum, Petersilie, Majoran, Oregano und Dill sind nur einige der Kräuter, die Sie im Gewächshaus anpflanzen können.

Sind Gewächshäuser umweltschädlich?

Beim Freilandanbau können versprühte Pflanzenschutzmittel vom Wind und Wasser weggetragen werden. Im Gewächshaus bleiben sie dort, wo sie gebraucht werden. Auch Nützlinge bleiben an Ort und Stelle. ... Weniger Pestizide dank Nützlingen und weniger Pestizid-Eintrag in die Umwelt, das schützt die Insektenwelt.

42 verwandte Fragen gefunden

Was kann man im Sommer im Gewächshaus anbauen?

Sommerkulturen sind Tomaten, Gurken, Paprika, Bohnen, Auberginen und ihre Verwandten. Sie werden je nach Art, Gewächshaus und Region ab Ende April bis Ende Mai ins Gewächshaus gepflanzt.

Was kann man im Juli noch im Gewächshaus Pflanzen?

Ab Mitte Juni kann man mit der Anzucht von Endivien und Herbstblumenkohl beginnen, damit die Pflanzen Mitte Juli ausgepflanzt werden können. Auch viele zweijährige Blumen werden jetzt im Gewächshaus vorgezogen: z. B. Bartnelke, Marien-Glockenblume, Stockrose und Vergissmeinnicht.

Wie richte ich ein Gewächshaus richtig ein?

Da ein Gewächshaus den darin befindlichen Pflanzen ein Optimum an Licht und Wärme bieten muss, sollte der Standort sonnig und windgeschützt sein. Vermeiden Sie einen Platz unter Bäumen sowie in der Nähe hoher Hecken oder Mauern. Optimal ist eine Ausrichtung des Gewächshauses mit dem First in Ost-West-Richtung.

Wie funktioniert ein Gewächshaus für Kinder erklärt?

Unsere Erde funktioniert so ähnlich wie ein Gewächshaus im Garten. Die Sonnenstrahlen fallen durch die Glasscheiben in das Gewächshaus und erwärmen die Luft und den Boden. Durch das Glas bleibt die warme Luft im Gewächshaus eingeschlossen und die Tomaten werden schneller reif.

Was muss ich bei einem Gewächshaus beachten?

Zunächst sollten Sie sich im Klaren darüber sein, wie viel Platz Sie in Ihrem Garten für ein Gewächshaus haben und wo der beste Standort dafür ist. Eine ebene, leicht zugängliche Stelle mit einer hohen Lichteinstrahlung ist optimal. Außerdem sollte der Platz dem Wind nicht zu sehr ausgesetzt sein.

Wie funktioniert ein Minigewächshaus?

Das Minigewächshaus funktioniert nach dem Prinzip des Treibhauseffektes eines herkömmlichen Gewächshauses. Hierbei dringt die Sonnenstrahlung durch das Dach des Gewächshauses ein, trifft auf den Boden und erwärmt diesen.

Was sind Treibhausgase für Kinder erklärt?

Treibhausgase sind Gase in der Atmosphäre, die die Wärmestrahlung der Erde aufnehmen können und wieder an die Erde zurückstrahlen. ... Zu den Treibhausgasen gehören: Kohlendioxid (CO2): Es entsteht bei jeder Verbrennung, egal, ob Holz, Kohle, Gas, Benzin, Heizöl oder Dieselkraftstoff verbrannt wird.

Was ist der Treibhauseffekt einfach erklärt?

Treibhausgase sind gasförmige Bestandteile der Atmosphäre, die den sogenannten Treibhauseffekt verursachen. Dabei absorbieren sie langwellige Strahlung (Wärmestrahlung), die von der Erdoberfläche, den Wolken und der Atmosphäre selbst abgestrahlt wird.

Wie dicht muss ein Gewächshaus sein?

Bei einem Gewächshaus gilt im Prinzip dasselbe wie bei einem modernen Wohnhaus: Die äußere Hülle sollte möglichst luftdicht sein. Eine perfekte Abdichtung ist daher ein Muss für dauerhaften Erfolg. Durch undichte Stellen kann die Wärme nämlich wie durch einen Kamin entweichen.

Wie lange braucht man um ein Gewächshaus aufzubauen?

Je nach Größe und Ausstattung kann die Montage der Gewächshausteile durchaus einen ganzen Tag in Anspruch nehmen.

Welches Gewächshaus ist das richtige?

Welches Gewächshaus ist das richtige? Wenn Sie viele Pflanzen nicht nur anziehen, sondern auch kultivieren und überwintern möchten, ist ein frei stehendes oder angelehntes Gewächshaus das richtige. Bei Regen eignet es sich als Sitzplatz oder zum Unterstellen von Geräten und Werkzeug.

Was kann man noch im August Pflanzen?

Dazu gehören Salat, Kohlrabi, Grünkohl, Mangold und Radieschen. Auch mehrjähriges Gemüse wie Etagenzwiebel, Schnittknoblauch oder Rhabarber können im August noch gesät beziehungsweise gepflanzt werden.

Wann kann ich meine Tomatenpflanzen ins Gewächshaus Pflanzen?

Ab Mitte April ist Pflanzzeit im Gewächshaus

Frühester Pflanztermin im Gewächshaus ist Mitte April.

Was pflanzt man im Winter ins Gewächshaus?

Für die Bepflanzung des Gewächshauses im Spätherbst und im Winter eignen sich zum Beispiel Endivienpflanzen, Winterspinat, Grünkohl, Rosenkohl, Porree, Wirsing oder Feldsalat. Auch Kräuter wie Thymian oder Currykraut können den Winter so überstehen.

Welches Gemüse kann man im Winter im Gewächshaus anbauen?

So richtig rentabel werden im "kalten Gewächshaus" neben Gurken (Tomaten besser draußen) vor allem Salat (Wintersalat), frühe Kohlrabi, Gartenkresse und Radieschen angebaut. Sie sind reif, wenn die Gurken im Mai gepflanzt werden.

Welches Obst kann man im Gewächshaus anbauen?

Welches Obst ist für den Anbau im Gewächshaus geeignet?
  • Erdbeeren.
  • Weintrauben.
  • Zitronen.
  • Orangen.
  • Melonen.
  • Grapefruit.
  • Kiwi.
  • Ananas.