Was ist ein kapelle?

Gefragt von: Frau Susann Gebhardt  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.2/5 (45 sternebewertungen)

Eine Kapelle ist eine baulich kleine Bet-, Gottesdienst- oder Andachtsräumlichkeit. Es kann sich um ein freistehendes Kirchengebäude handeln oder um einen Raum in einem größeren Gebäude. Innerhalb von Kirchen sind Kapellen gottesdienstliche Nebenräume, die unterschiedliche Funktionen haben können.

Vollständige antwort anzeigen

Auch die Frage ist, Was bedeutet das Wort Kapelle?

Kapelle (von lateinisch cappa, ,Mantel', ursprünglich Aufbewahrungsort des Mantels des heiligen Martin) steht für: Kapelle (Kirchenbau), baulich kleine Bet- oder Gottesdiensträume. Kapelle (Kanonisches Recht), dem Gottesdienst dienender Ort ohne Rechtsstellung als Kirche.

Auch gefragt, Was ist eine Kapelle in einer Burg?. Eine Burgkapelle ist ein Sakralbau, der auf einer Burg liegt oder zu ihr gehört. Das Gleiche gilt analog für Schlosskapelle und Schloss.

Ebenso kann man fragen, Was für Kapellen gibt es?

Einträge in der Kategorie „Kapelle
  • Burgkapelle.
  • Feldkapelle.
  • Friedhofskapelle.
  • Grabkapelle.
  • Heiligenhäuschen.
  • Initienkapelle.
  • Kriegergedächtniskapelle.
  • Schlachtkapelle.


Was ist ein Andachtsraum?

Ein Andachtsraum ist ein zum Zwecke der Andacht eingerichteter Sakralraum, eine zu meist gemeinschaftlichen abgehaltenen religiösen Handlungen gewidmete Räumlichkeit.

31 verwandte Fragen gefunden

Was macht man in einer Kapelle?

Eine Kapelle ist eine baulich kleine Bet-, Gottesdienst- oder Andachtsräumlichkeit. Es kann sich um ein freistehendes Kirchengebäude handeln oder um einen Raum in einem größeren Gebäude. Innerhalb von (größeren) Kirchen sind Kapellen gottesdienstliche Nebenräume, die unterschiedliche Funktionen haben können.

Was bedeutet Wikipedia übersetzt?

Name. Der Name Wikipedia ist ein Schachtelwort, das sich aus „Wiki“ und „Encyclopedia“ (dem englischen Wort für Enzyklopädie) zusammensetzt. Der Begriff „Wiki“ geht auf das hawaiische Wort für ‚schnell' zurück.

Was ist eine doppelkapelle?

Die Doppelkapelle oder auch Doppelkirche (im weiteren Sinne) ist ein Bauwerk mit zwei übereinander angeordneten gemeinsam genutzten Kulträumen bzw. Kapellen unterschiedlicher liturgischer Funktion.

Was ist ein Kapellenturm?

Kapellenturm. Bedeutungen: [1] Architektur: schlank oder massiv aufragender, hoher Gebäudeteil an oder auf einer Kapelle.

Was ist der Burgfried?

Der Ausdruck Bergfried (auch Berchfrit, volkstümlich auch Burgfried; franz. tour-beffroi, engl. belfry, span.: torre del homenaje) bezeichnet in der deutschsprachigen Burgenliteratur den unbewohnten Hauptturm (Wehrturm) einer mittelalterlichen Burg, der seit dem 12. Jahrhundert in Mitteleuropa weite Verbreitung fand.

Was bedeutet Musikkapelle?

Unter einer Kapelle versteht man abgeleitet von der Bedeutung eines Sakralbaus auch ein musikalisches Ensemble. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes capella oder cappella bezieht sich ausgehend von der Reliquie des heiligen Martin (Diminutiv von lat. ... cappa (Mantel)) auf sakrale Gegenstände und Gebäude.

Was war die Aufgabe der Musikkapelle?

Die kulturelle Aufgabe einer Musikkapelle ist eindeutig das Musizieren. Die Unterhaltung und Darbietung der erlernten Stücke in einem Konzert. Dazu gibt es in der Gemeinde viele Möglichkeiten. An erster Stelle steht sicher ein Frühjahrskonzert oder Cäcillienkonzert als kultureller und musikalischer Höhepunkt.

Wie wurde die Kirche im Mittelalter gebaut?

Die Kirchen in Städten waren größer und erforderten ein stärkeres Fundament, und der Aufbau erfolgte mit einseitig glatt bearbeiteten Feld- steinen. Als dann im Mittelalter die Kir- chen noch gewaltiger wurden mussten die Fundamente recht tief bis auf festen Grund ausgeführt werden.

Was ist ein sakralraum?

Zum Sakralraum hat jedermann Zutritt. Er ist Bestandteil des öffentlichen Le- bens, des öffentlichen Raumes. Der Begriff ‹Kirche› bezeichnet ein dem Gottes- dienst gewidmetes Gebäude, zu dem alle Gläubigen zum Zwecke der öffentlichen Gottesverehrung freien Zugang haben.

Was wird in der Kirche gemacht?

Einige Prinzipalien wie Altar, Kanzel, Taufbecken und Kreuz finden sich in den meisten Kirchen, oft auch eine Orgel. Auch Paramente und Verbrauchsgüter wie Kerzen, Lampenöl, Weihrauch, Hostien oder Messwein können als Kirchenausstattung bezeichnet werden.

Was macht man bei einem Gottesdienst?

Ein Gottesdienst ist eine Zusammenkunft von Menschen mit dem Zweck, mit Gott in Verbindung zu treten, mit ihm Gemeinschaft zu haben, Opfer zu bringen, Sakramente zu empfangen bzw. eine auferlegte religiöse Pflicht zu erfüllen.

Wie viel verdient ein Küster?

Ihr Gehalt als Küster (m/w) liegt nach einer entsprechenden Ausbildung bei 2.300 € bis 2.440 € pro Monat.

Was heisst Whats App auf Deutsch?

“ ist eine englische Redewendung die so viel bedeutet wie „Hey, was geht“. Der Ausdruck steht vermutlich in keinem richtigen Wörterbuch, weil „What's Up“ eher umgangssprachlich verwendet wird. Dabei wird „What's Up“ als Begrüßungsformel verwendet und ist besonders in den USA populär.

Wie Wikipedia entstanden ist?

2001: Gründung der Wikipedia. 2. Januar: Wikipedia hat seinen Ursprung in einem Gespräch zwischen zwei alten Internetfreunden, Larry Sanger, dem ehemaligen Chefeditor von Nupedia, und Ben Kovitz, einem Computerprogrammierer und Universalgebildeten, in San Diego, Kalifornien. Kovitz ist (oder war) ein WardsWiki-Mitglied ...