Was ist ein rittberger?

Gefragt von: Herr Prof. Dr. Dietmar Neuhaus B.Eng.  |  Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2020
sternezahl: 4.3/5 (44 sternebewertungen)

Der Rittberger ist ein Kantensprung beim Eiskunstlauf und beim Rollkunstlauf. Er verdankt seinen Namen dem mehrfachen deutschen Vize-Weltmeister Werner Rittberger. Im englischsprachigen Raum hat sich der Name „Rittberger“ nicht durchgesetzt, dort wird der Ausdruck „loop “ verwendet.

Vollständige antwort anzeigen

Was das betrifft, Was ist der doppelte Rittberger?

Schließlich springt der Läufer nach hinten ab und dreht sich einmal oder mehrfach um jeweils 360 Grad (einfacher, zweifacher oder dreifacher Rittberger). Der Rittberger wird auf jenem Bein gelandet, auf dem er abgesprungen wird.

Auch zu wissen, Welche Sprünge gibt es beim Eiskunstlauf?. Getippte Sprünge sind Toeloop, Lutz und Flip. Die Rotation besteht aus zwei Phasen.

In Anbetracht dessen, Was haben die 6 Grundsprünge beim Eiskunstlauf gemeinsam?

In der Einzeldisziplin im Eiskunstlaufen gibt es sechs verschiedene Sprünge: Rittberger, Axel, Salchow, Toe Loop, Flip und Lutz. ... Rittberger, Axel und Salchow gehören zu den Kantensprüngen, Toe Loop, Flip und Lutz gehören zu den getippten Sprüngen.

Wer sprang zuerst einen dreifachen Lutz?

Der erste Eiskunstläufer, der einen dreifachen Lutz im Wettbewerb zeigte, war Donald Jackson bei der Weltmeisterschaft 1962, die erste Eiskunstläuferin war Denise Biellmann 1978.

20 verwandte Fragen gefunden