Was ist ein wirkwiderstand?

Gefragt von: Edmund Kaufmann  |  Letzte Aktualisierung: 29. November 2020
sternezahl: 4.5/5 (65 sternebewertungen)

In der Elektrotechnik ist der elektrische Widerstand ein Maß dafür, welche elektrische Spannung erforderlich ist, um einen bestimmten elektrischen Strom durch einen elektrischen Leiter fließen zu lassen.

Vollständige antwort anzeigen

Wissen Sie auch, Was ist der scheinwiderstand?

Der gesamte Widerstand einer Spule (bei Wechselstrom) setzt sich aus dem Wirkwiderstand R der Spule und dem induktiven Blindwiderstand XL der Spule zusammen. Man nennt ihn Scheinwiderstand Z, Impedanz oder Gesamtwiderstand Z.

Ähnlich, Was ist ein Impedanz?. Die Impedanz (lat. impedire „hemmen“, „hindern“), auch Wechselstromwiderstand, ist ein elektrischer Widerstand in der Wechselstromtechnik. Sie gibt bei einem zweipoligen Netzwerkelement das Verhältnis von elektrischer Spannung zur Stromstärke an.

Einfach so, Was bewirkt eine Spule im Wechselstromkreis?

Der Wechselstrom baut in der Spule ein magnetisches Feld auf und ab. Dabei nimmt die Spule Energie auf, speichert sie im Magnetfeld und gibt sie wieder ab. Die Energie wird ohne Wirkung hin und her geschoben. Deshalb wird sie auch Blindenergie genannt und der Widerstand Blindwiderstand.

Wann ist die Impedanz kapazitiv und induktiv?

Beim induktiven Widerstand wird elektrische Energie der Quelle in Energie des Magnetfeldes der Spule umgewandelt und umgekehrt. Beim kapazitiven Widerstand wird elektrische Energie der Quelle in Energie des elektrischen Feldes des Kondensators umgewandelt und umgekehrt.

45 verwandte Fragen gefunden

Was ist die admittanz?

vom lateinischen admittere, zu Deutsch „annehmen“, ist ein Begriff aus der Elektrotechnik, gleichwertig mit komplexer Leitwert. Sie bezeichnet das Verhältnis von sinusförmigem Wechselstrom, der durch einen linearen Verbraucher (Bauelement, Leitung usw.)

Was ist lautsprecherimpedanz?

Als Impedanz wird der (Schein-)Widerstand in Wechselstromkreisläufen bezeichnet. Der Impedanzwert ist die Summe aus Wirk- und Blindwiderstand. Bei Lautsprechern wird die sogenannte Nennimpedanz angegeben, wobei es sich um einen Orientierungswert handelt.

Wie kann man die Impedanz messen?

Man wird sich zur Messung verschiedene Frequenzen aussuchen, als Kurve die Impedanz aufzeichnen, und je nach Kurvenverlauf einige Zwischenwerte nachmessen. Was dann rauskommt sieht z.B. so aus: Um dann EINE Impedanzangabe zu bekommen, nimmt man den kleinsten Wert oder man multipliziert den kleinsten Wert mit 1,25.

Was bedeutet Impedanz 8 Ohm?

Laut Ohmschem Gesetz gilt: Je niedriger die Impedanz eines Lautsprechers, desto mehr Strom wird vom Verstärker bereitgestellt. ... An einem Verstärker mit der Angabe 6 Ohm lässt sich also ein Lautsprecher mit einer Nennimpedanz von 4 bis 8 Ohm betrieben.

Welche Impedanz für Kopfhörer?

Kopfhörer I besitzt eine Impedanz von 32 Ohm. Kopfhörer II besitzt eine Impedanz von 600 Ohm.

Was macht eine Spule im Stromkreis?

Die Spule generiert die Selbstinduktionsspannung und wird zur Spannungsquelle. Die Selbstinduktionsspannung UL ist nach der Lenzschen Regel so gerichtet, dass sie der Stromänderung entgegen wirkt. Im Einschaltmoment ist die Stromänderung am größten und die Selbstinduktionsspannung fast gleich der Generatorspannung.

Was machen Spulen?

Spulen sind in der Elektrotechnik einerseits Wicklungen und Wickelgüter, die geeignet sind, ein Magnetfeld zu erzeugen oder zu detektieren. Sie sind elektrische Bauelemente oder sind Teile eines Gerätes, wie beispielsweise eines Transformators, Relais, Elektromotors oder Lautsprechers.

Wo werden Spulen eingesetzt?

Spulen werden hauptsächlich aus zwei Gründen eingesetzt. Sie werden verwendet, wenn man mit ihrer Hilfe starke Magnetfelder erzeugen möchte. In diesem Fall bezeichnet man die Spulen auch als Elektromagnete. ... Weitere Anwendungen für Elektromagnete sind verschiedene Relais, die Klingel, Transformatoren oder Lautsprecher.

Was ist der Unterschied zwischen induktiv und kapazitiv?

Induktive Sensoren reagieren nur auf Metalle ! Kapazitive Sensoren, auch als kapazitive Näherungsschalter bezeichnet, werden eingesetzt um auch nichtleitende Materialien, wie Kunststoff, Holz, Glas usw. zu erfassen. Sie arbeiten wie die induktiven Sensoren berührungslos, kontaktlos und rückwirkungsfrei.

Wann ist eine Schaltung induktiv?

AW: Schaltung induktiv oder kapazitiv

Du musst den Gesamtwiderstand ausrechnen. Wenn Z=Zahl1+jZahl2 herauskommt dann ist es induktiv. Wenn Z=Zahl1-jZahl2 herauskommt dann ist es kapazitiv.

Was ist ein kapazitiver Verbraucher?

Der Induktive Verbraucher, auch Kapazitive Verbraucher genannt, benötigt zum Anlaufen den zwei- bis dreifachen Anlaufstrom der Dauerleistung(z.B. Ventilatoren, Bohrmaschinen, Kompressoren, Kreissägen, Pumpen,...).

Was ist Reaktanz Elektrotechnik?

Der Blindwiderstand (auch Reaktanz) ist eine Größe der Elektrotechnik, welche einen Wechselstrom durch Aufbau einer Wechselspannung begrenzt und eine zeitliche Phasenverschiebung zwischen Spannung und Stromstärke verursacht.

Was bedeutet Impedanz 4 8 Ohm?

Der Hinweis "4-8 Ohm" gibt an, dass die minimale Impedanz ca. 4 Ohm und die maximale Impedanz ca. 8 Ohm beträgt. Unserer Erfahrung nach können Sie Teufel-Lautsprecher problemlos mit allen momentan erhältlichen Receivern und Verstärkern betreiben.

Was bedeutet Lautsprecher 4 8 Ohm?

Auf der Rückseite ihres Receivers / Verstärkers, bzw. ... Verwenden Sie Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ohm und können Sie am Verstärker, als kleinsten Wert, nur 6 Ohm angeben, so wählen Sie diesen Wert. Ist die Impedanz ihres Lautsprechers mit 4 bis 8 Ohm angegeben, dann sind 4 Ohm zu berücksichtigen.