Was ist eine filialkirche?

Gefragt von: Hans-Joachim Röder  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.7/5 (62 sternebewertungen)

Eine Filialkirche ist ein Kirchengebäude, das neben einer Hauptkirche, der Pfarrkirche, besteht. Der Name ist aus dem Lateinischen abgeleitet. Der Begriff ist nicht klar abgegrenzt. Er wird regional und konfessionell unterschiedlich benutzt und sagt auch nichts aus über die Größe oder Ausstattung des Gebäudes.

Vollständige antwort anzeigen

Wissen Sie auch, Was ist eine Pfarrkirche?

Eine Pfarrkirche oder Parochialkirche (lateinisch ecclesia par(r)ochialis, auch pa(r)rocialis oder pa(r)roecialis) bezeichnet im Christentum die Hauptkirche einer Kirchengemeinde (= Parochie, von lat.

Ebenso kann man fragen, Was ist der Unterschied zwischen einer Kapelle und einer Kirche?. Eine Kapelle ist eine baulich kleine Bet-, Gottesdienst- oder Andachtsräumlichkeit. ... Kapellen sind zum Teil privat errichtet. Das Kirchenrecht der römisch-katholischen Kirche unterscheidet zwischen einer Kapelle (lateinisch oratorium) und einer Privatkapelle (lateinisch sacellum (privatum)).

Dann, Warum wurden Kirchen in Städten errichtet?

Eine Kathedrale war der Sitz eines Bischofs einer Region. Deshalb wurde sie oft in bedeutenden Städten gebaut, die dadurch zu noch mehr Ansehen und Reichtum kamen. Einerseits wollte man mit ihr Gott seinen großen Glauben zeigen, andererseits wurden sie gebaut um den Menschen zu zeigen, woran sie glauben sollten.

Warum wurden Kirchen im Mittelalter gebaut?

Wenn sich im Mittelalter ein König, Fürst, Bischof, Abt oder eine Gemeinde entschloss, eine Kirche, Pfalz oder Burg zu bauen, bedeutete dieses eine gewaltige Aufgabe, denn der Bau erforderte ungeheure Geldmittel, eine Vielzahl von Arbeitskräften, die Beschaffung von brauchbaren Baumaterialien und, mit allem verbunden, ...

37 verwandte Fragen gefunden

Warum gibt es Gotteshäuser?

In einem Gotteshaus feiern wir Gottesdienst oder Menschen beten darin. Ein Gotteshaus ist überall dort, wo Menschen ihrem Gott danken oder näher sein wollen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Kirche und einer Kathedrale?

Kathedrale und Dom sind dasselbe. Das eine Wort stammt aus dem Lateinischen, das andere aus dem Französischen. Beide Begriffe bezeichnen eine Bischofskirche. Die Amtskirche eines Bischofs oder Erzbischofs nennt man Kathedrale oder Dom.

Was ist der Unterschied zwischen Basilika und Dom?

Daraus wurde die Bezeichnung Dom. Es gibt aber auch Dom-Bauten wie den Petersdom oder den Frankfurter Kaiserdom , die keine wirklichen Kathedralen, also Bischofssitze, waren. Eine Basilika ist eine alte Bauform einer Kirche, die noch auf die Römerzeit zurückgeht.

Wann ist eine Kirche eine Kathedrale?

Eine Kathedrale oder Kathedralkirche (lateinisch ecclesia cathedralis „Kirche der Kathedra“), auch Bischofskirche, ist eine Kirche, in der ein Bischof residiert und die die Kathedra als dessen Sitz enthält.

Wer leitet eine Pfarre?

DER PFARRER

8.2 Der Pfarrer leitet die Pfarrgemeinde unter entsprechender Mitverantwortung des Pfarrgemeinderates. 8.3 In Erfüllung seiner Leitungsfunktion obliegt dem Pfarrer die Verantwortung für die Verwirklichung der Grundaufträge (ST 2).

Was bedeutet Wikipedia übersetzt?

Name. Der Name Wikipedia ist ein Schachtelwort, das sich aus „Wiki“ und „Encyclopedia“ (dem englischen Wort für Enzyklopädie) zusammensetzt. Der Begriff „Wiki“ geht auf das hawaiische Wort für ‚schnell' zurück.

Ist ein Pastor Beamter?

Das Kirchengesetz orientiert sich dabei sehr nah am staatlichen Beamtenrecht, sowie an den Laufbahnen der Studienräte. Pfarrer werden als Kirchenbeamte mit einer Beamtenbesoldung vergütet. Zumeist werden sie in die Besoldungsgruppe A14 eingestuft.

Was war eine Basilika ursprünglich?

Basilika (von altgriechisch βασιλικὴ στοά basiliké stoá, deutsch ‚Königshalle', lateinisch basilica domus) war ursprünglich der Name großer, für Gerichtssitzungen und Handelsgeschäfte (z. B. als Markthalle) bestimmter Prachtgebäude.

Was ist eine Basilica minor?

Basilica minor ist ein seit dem 18. Jahrhundert verliehener Ehrentitel für römisch-katholische Kirchen, den der Papst einem bedeutenden Kirchengebäude verleiht.

Hat ein Dom immer zwei Türme?

Info. Warum haben manche Kathedralen zwei Türme, andere nur einen? Die Zweiturmfassade war eine „Fassade des Anspruches“; damit wurde die Bedeutung des Ortes aufgezeigt. Deshalb hat sich für Kathedralen fast immer die Zweiturmfassade durchgesetzt, während die Bürgerkirchen sich meist mit einem Turm zufriedengaben.

Was bedeutet Basilika auf Deutsch?

Basilika (von altgriechisch basiliké „königlich“) steht für: Basilika (Bautyp), ursprünglich eine Königshalle oder Gerichtshalle, ab der Spätantike ein mehrschiffiges Kirchengebäude. Basilika (Titel), Ehrentitel der römisch-katholischen Kirche für bedeutende Kirchbauten.

Was macht ein Dom aus?

Dom (von lateinisch domus „Haus“) oder Domkirche werden Kirchen genannt, die sich durch ihre Größe, architektonische und künstlerische Besonderheiten oder eine besondere historische Bedeutung auszeichnen.

Was ist eine römische Basilika?

Das Wort Basilika kommt aus dem Griechischen (stoá basílike) und bedeutet soviel wie Königshalle. In Rom wurden mit Basilika größere Markt-, Versammlungs- oder Gerichtshallen bezeichnet. ... In der christlichen Baukunst wurde der Bautyp der römischen Basilika für den Bau von Kirchen übernommen.

Was ist der Unterschied zwischen Kirche und Münster?

Ein Münster ist oft genauso imposant wie ein Dom, hat aber eine andere Geschichte. ... Eine Kirche wird Münster genannt, wenn sie als Teil eines Klosters oder Stifts gebaut wurde und somit keine Pfarrkirche war. Daher stammt auch der Name: Der Begriff Münster leitet sich vom lateinischen Wort "monasterium" für Kloster ab.

Was ist größer Kathedrale oder Dom?

Eine Kathedrale ist immer die Kirche eines Bischofssitzes. Wir stellen uns unter Kathedralen große monumentale Kirchenbauten vor, aber der Begriff an sich sagt erst einmal nichts über die Größe aus. ... Gotteshaus oder "Haus des Herrn" heißt im Lateinischen "Domus Dei". Hier hat man dann das deutsche Wort "Dom" abgeleitet.