Was ist metakommunikation?

Gefragt von: Frau Dr. Lucia Jürgens B.Eng.  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.4/5 (67 sternebewertungen)

Als Metakommunikation wird „Kommunikation über Kommunikation“ bezeichnet. Der Begriff stammt ursprünglich aus der Gestaltpsychologie nach Wolfgang Metzger und der Kommunikationstheorie der systemischen Therapie.

Vollständige antwort anzeigen

Davon, Wie funktioniert Metakommunikation?

Metakommunikation ist Kommunikation über die Kommunikation: Das Gespräch wird gleichsam auf eine höhere Ebene der Betrachtung gebracht, um auf diese Weise den Kommunikationsprozess zu reflektieren. ... Metakommunikation kann mitten im Gespräch oder im Vorfeld oder Nachgang dazu stattfinden.

Auch gefragt, Was ist Metakommunikation nach Watzlawick?. Definition Metakommunikation / Metaebene

Metakommunikation DefinitionEine alltagstaugliche Definition von Metakommunikation lautet „Reden über das Reden“. Man bespricht also auf einer Ebene über der eigentlichen Kommunikation im Sinne eines Gespräches an sich das, was Kommunikation ausmacht.

Neben oben, Wann ist Metakommunikation sinnvoll?

Insbesondere ist die Metakommunikation sinnvoll, wenn das Gespräch destruktiv, unproduktiv und nicht hilfreich ist. „Metakommunikation“ ist hierbei das Feedback an den anderen, wie das Gesagte wahrgenommen und empfunden wird.

Was versteht man unter einer Meta Ebene?

Metaebene ist die lose verwendete Bezeichnung für eine übergeordnete Sichtweise, in der Diskurse, Strukturen oder Sprachen als Objekte behandelt werden. Findet die Metaebene in derselben Struktur statt, über die sie spricht, so liegt ein Fall von Selbstreferentialität vor.

32 verwandte Fragen gefunden

Was bedeutet Metaperspektive?

Der Begriff „Metaperspektive oder Metaebene“ bedeutet in erster Linie, dass man sich von seiner Gedanken- und Emotionswelt distanziert und eine bevorstehende oder bereits vorhandene Situation aus anderer Perspektive betrachtet (analysiert, diskutiert, hinterfragt).

Was ist Metareflexion?

In erster Linie ist die META-REFLEXION eine Methode für Erkenntnisgewinn. Die Methode ist eine Einladung um zu verstehen, wie Missverständnisse zwischen zwei Personen entstehen können. Mitgefühl bedeutet zunächst ein Verständnis für alle Perspektiven und verhindert Ärger.

Was ist Interpunktion in der Kommunikation?

In der Kommunikationsforschung werden unter Interpunktion subjektiv empfundene Startpunkte innerhalb eines ununterbrochenen Austausches von Mitteilungen verstanden. Weichen die Meinungen über die Interpunktionen ab, können Beziehungskonflikte entstehen. ...

Was gibt es für Kommunikationsmodelle?

Welche Kommunikationsmodelle gibt es? Eine Übersicht
  • Sender-Empfänger-Modell.
  • Organon-Modell.
  • Eisbergmodell.
  • Kommunikationsmodell nach Watzlawick.
  • 4-Ohren-Modell nach Schulz von Thun.
  • NLP-Modell.
  • Transaktionsanalyse.

Was sind die 5 Axiome?

Paul Watzlawick stellte 5 Grundregeln (pragmatische Axiome) auf, die die menschliche Kommunikation erklären und ihre Paradoxie zeigen: Man kann nicht nicht kommunizieren. Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt. Kommunikation ist immer Ursache und Wirkung.

Was versteht man unter Beziehungsaspekt?

Der Beziehungsaspekt sagt etwas darüber aus, wie der Sender diese Mitteilung vom Empfänger verstanden haben möchte und wie die emotionale Beziehung zwischen den Kommunikationspartnern aus Sicht des Senders beschaffen ist. Daraus wird gefolgert, dass der Beziehungsaspekt bestimmt, wie der Inhalt zu interpretieren ist.

Was ist symmetrisch und komplementär?

Eine komplementäre Beziehungsform beschreibt eine Beziehung, deren Grundlage in der Unterschiedlichkeit der Kommunikationspartner zu finden ist. ... Die symmetrische Beziehungsform hingegen beschreibt eine Beziehung, die auf der Gleichheit der Kommunikationspartner beruht.

Wann welche Satzzeichen?

Am Ende jeden Satzes musst du ein Satzzeichen machen!

Überall, wo eine Sinneinheit aufhört und eine neue beginnt, muss ein Satzzeichen stehen. Alles, was zu einem Verb gehört, bildet eine Sinneinheit. Das Verb kann einteilig sein. Beispiel: Der Spieler erzielte einen Touchdown.

Was ist Orthographie und Interpunktion?

Interpunktionszeichen sind orthographische Satzzeichen, um eine geschriebene Wortsprache verständlich zu formulieren, Worte in Bezug zueinander zu setzen, auseinanderzuhalten und deren Reihung zu Satzgebilden zu ermöglichen. Interpunktionszeichen dienen der Sprachfixierung (grammatische Funktion).

Was bedeutet analoge und digitale Kommunikation?

Bei der digitalen Kommunikation sind die Informationen in bestimmten Zeichen verschlüsselt, deren Bedeutung eindeutig ist (z.B. Zahlen in der Mathematik oder Buchstaben und Wörter in der Sprache). ... Der analogen Informationsübermittlung entspricht deshalb die nonverbale Kommunikation (s.o.).

Was bedeutet Kommunikation ist immer Ursache und Wirkung?

Axiom: Kommunikation ist immer Ursache und Wirkung.

Wenn das nicht zutrifft, führt das zu Missverständnissen, da sein Gesprächspartner andere Werte hat, die für ihn nicht gelten. Alle Signale, die wir aussenden, bewirken eine Reaktion. Jede Aussage ist Auslöser und führt zu einer Wirkung, zu einer Konsequenz.

Was ist ein Axiom leicht erklärt?

Ein Axiom ist ein absolut richtig erkannter Grundsatz, also eine allgemeingültige Wahrheit, die keinen Beweis braucht.

Was versteht man unter einem Axiom?

Ein Axiom (von griechisch ἀξίωμα axíoma, „Wertschätzung, Urteil, als wahr angenommener Grundsatz“) ist ein Grundsatz einer Theorie, einer Wissenschaft oder eines axiomatischen Systems, der innerhalb dieses Systems weder begründet noch deduktiv abgeleitet wird.

Wie viele Axiome gibt es?

Der italienische Mathematiker GIUSEPPE PEANO (1858 bis 1932) hat im Jahre 1891 nachgewiesen, dass sich die Eigenschaften der natürlichen Zahlen aus fünf Axiomen ableiten lassen (wobei die einzelnen Axiome in der Literatur in verschiedenen Fassungen bzw. Formulierungen angegeben werden):