Was macht eine kettensäge?

Gefragt von: Larissa Bode  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.1/5 (41 sternebewertungen)

Die Kettensäge gehört zur Gruppe der umlaufenden Sägen. Die mit Sägezäh- nen bestückte Kette durch einen quer zur Kette angeordneten Motor in Umlauf versetzt. ... Kettensägen arbeiten mit hohen Um- laufgeschwindigkeiten und haben des- halb einen sehr hohen Arbeitsfortschritt.

Vollständige antwort anzeigen

Ebenso kann man fragen, Wie benutzt man eine Kettensäge?

Kettensäge richtig benutzen
  1. Halten Sie die Motorsäge mit beiden Händen fest und sicher an den vorgesehenen Griffen. ...
  2. Führen Sie die Kettensäge dicht am Körper: So erhalten Sie ein besseres Gleichgewicht und die Säge fühlt sich leichter an.


Auch zu wissen, Wie schärft man eine Kettensäge?.
Kettensäge schärfen mit der Feillehre
  1. Aktivieren Sie die Kettenbremse, wenn der Richtzahn oben auf der Führungsschiene liegt.
  2. Setzen Sie die Feillehre so auf die Führungsschiene, dass der eingravierte Pfeil in Richtung des Umlenksterns zeigt.
  3. Legen Sie die Rundfeile gerade auf die beiden Rollen der Feilenlehre.


Man kann auch fragen, Was macht man mit einem Fichtenmoped?

Die Kettensäge (auch Motorsäge oder umgangssprachlich Fichtenmoped oder Waldmoped) ist eine mit einem Ottomotor- oder Elektromotor, mit Druckluft (pneumatisch) oder mit Öldruck (hydraulisch) angetriebene Säge, deren schneidender Teil die Sägekette ist.

Wann darf ich eine Motorsäge benutzen?

(1) Ruhestörende Tätigkeiten im Hause, in Höfen, Gärten und auf Straßen dürfen nur an Werktagen in der Zeit von 07.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 20.00 Uhr ausgeführt werden.

41 verwandte Fragen gefunden

Wer darf eine Motorsäge bedienen?

Grundsätzlich gilt: Wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, sich bei geistiger Gesundheit befindet und dem Umgang mit einer Kettensäge körperlich gewachsen ist, darf einen Kettensägenschein, auch Brennholzführerschein genannt, erwerben.

Wann darf ich mit der Kreissäge arbeiten?

Soweit Ihr Nachbar in der Zeit zwischen 19 und 21 Uhr Hammer und Kreissäge benutzt oder Schweißarbeiten durchführt, ist darauf hinzuweisen, dass die Tätigkeit bis 20 Uhr erlaubt sein dürfte. Diesbezüglich ist – wie oben ausgeführt – der Betrieb von bestimmten Geräten und Maschinen nach § 8 Abs. 1 LImschG RP i.

Wie funktioniert die kettenbremse?

Setzt man die Sägeschiene in der oberen Hälfte der Schienenspitze, dem sogenannten Rückschlagsektor, an, wird die Schienenspitze nach oben gezogen und die Säge wird von der Kraft der drehenden Kette in Richtung Gesicht geschleudert – es braucht nur wenig Fantasie, um sich vorzustellen, wie gefährlich solch ein ...

Was ist ein Krallenanschlag?

Der Krallenanschlag ermöglicht es, beim Sägen mit einlaufender Kette den Motorblock am Holz zu fixieren. Ein unkontrolliertes Ausschlagen der Säge wird somit erschwert. Außerdem kann durch ihn eine Hebelwirkung genutzt werden, um Druck auf die Sägekette zu entwickeln.

Wie lange hält eine Motorsäge?

Die geplante Durchschnittliche Lebensdauer liegt bei 200 Stunden bei einer Billigsäge und bei 600-800 Stunden bei einer Profisäge-so wurde es mir mal gesagt! Ich geb aber keine Garantie, habe keinen Stundenzähler an der Motorsäge, aber ich denke, dass eine gute Säge auch einige 1000 Stunden übersteht!

Wie messe ich die Kettenlänge für eine Motorsäge?

Man mißt den Abstand über 3 Kettennieten, jeweils von der Nietenmitte und teilt die Distanz durch 2. Bei einer 3/8" Kette entspricht das : 2,54 cm geteilt durch 8 mal 3 = 9,525 mm. Zu beachten ist, das auf einer Motorsäge nur die für diese Säge angegebene Kettenteilung verwendet werden kann .

In welchem Winkel schärft man eine Kettensäge?

Der Schärfwinkel soll generell nicht weniger als 25 Grad und nicht mehr als 35 Grad betragen. 25 oder 30 Grad werden bei Hartholz und gefrorenem Holz empfohlen, 35 Grad bei nicht gefrorenem Weichholz.

Wie schnell wird eine Kettensäge stumpf?

Hinweise auf eine stumpfe Sägekette

Schneidet die Kettensäge das Holz, entstehen grobe Späne. Wenn die Sägekette jedoch stumpf geworden ist, feilt sie sich durch das Holz. Durch die Reibung werden nur noch feine Späne in Form von Sägemehl abgetragen. Es kann passieren, dass die Kettensäge plötzlich Rauch bildet.

Kann man mit einer Kettensäge eine Hecke schneiden?

Hecke kürzen: Kettensäge kann viel Arbeit abnehmen

Mit ihr lassen sich vor allem dickere Äste einfach und schnell entfernen. ... Wählen Sie zudem nach Möglichkeit eine kleine, handliche Kettensäge* ohne zu starke Motorleistung, mit der ein sauberer Schnitt möglich ist.

Wie viel kostet ein Kettensägenschein?

Umfasst der Kurs mehrere Module und das Fällen von Bäumen, liegt die Dauer in der Regel zwischen zwei und vier Tagen. Die Kosten können von 300 bis 400 Euro betragen.

Was ist eine kettenbremse?

Man denkt es sich schon fast: eine Kettenbremse dient dazu, die Kette abzubremsen. ... Der Stop geschieht bei allen Sägen in weniger als 0,2 Sekunden, und es stoppt nicht nur die Kette, sondern auch der Motor.

Woher kommt Dolmar?

1991 wurde Dolmar hundertprozentige Tochterfirma des japanischen Elektrowerkzeugherstellers Makita Corporation. sind Stihl. Auch Stellenangebote von Makita Engineering Germany können Sie hier finden. aus Hamburg ist ein Unternehmen der Branche Werkzeughersteller.

Warum wurden Kettensägen entwickelt?

Sie beruhten auf einem Prinzip, das ein Würzburger Arzt 1830 entwickelt hatte, um etwa Knochen besser durchtrennen zu können. Das von Bernhard Heine erfundene Osteotom hatte bereits die Funktion heutiger Kettensägen, wurde aber per Handkurbel angetrieben.

Wie lange darf man mit Rüttelplatte arbeiten?

Dabei gilt als Nachtzeit die Zeit von 20:00 Uhr abends bis 07:00 Uhr morgens. Das bedeutet, dass die erhöhten Immissionsrichtwerte tagsüber zwischen 07:00 Uhr morgens und 20:00 Uhr abends gelten und keine Mittagsruhe oder etwas ähnliches einzuhalten ist.