Was sind eliten?

Gefragt von: Hans-Otto Hess  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.1/5 (42 sternebewertungen)

Elite bezeichnet soziologisch eine Gruppierung überdurchschnittlich qualifizierter Personen oder die herrschenden bzw. einflussreichen Kreise einer Gesellschaft. Konkret bezieht sich der Begriff meist auf näher definierte Personenkreise, wie z. B. die Positionselite, CEOs oder die Bildungselite.

Vollständige antwort anzeigen

Wer gehört zu den Eliten?

Im Alltag und in den Massenmedien werden unter „Elite“ in der Regel Personen verstanden, die sich in politischen, wirtschaftlichen, sportlichen, künstlerischen, akademischen o. ä. Spitzenpositionen befinden.

Was ist die politische Elite?

Zur politischen Elite eines Landes gehört darüber hinaus diejenige bevorrechtete Gruppe, die durch politische und wirtschaftliche Spitzenpositionen regelmäßig politische Macht ausübt und damit wesentlich über gesamtgesellschaftliche Fragen entscheidet und die gesellschaftlichen Ressourcen kontrolliert.

Was bedeutet elitär auf Deutsch?

elitär (Deutsch)

Bedeutungen: [1] einer Elite angehörend. [2] aufgrund der Zugehörigkeit zu einer Elite sich selbst heraushebend.

Wie schreibt man Elite?

elite, „Elite“, und speak, „sprechen“) bezeichnet im Netzjargon das Ersetzen von Buchstaben durch ähnlich aussehende Ziffern sowie – je nach Definition – auch Sonderzeichen. Die häufige Schreibweise 1337 für Leetspeak entstand aus dem englischen Wort Elite.

Mysteriöser Geheimbund – sind die Eliten der USA verschworen?

36 verwandte Fragen gefunden

Wann benutzt man im Deutschen ein Apostroph?

  1. Normalerweise wird vor der Genitivendung -s kein Apostroph gesetzt. ...
  2. Wenn dem Wort der Artikel oder ein Pronomen vorangeht, steht im Genitiv nie ein Apostroph. ...
  3. Vor dem Plural-s steht nie ein Apostroph. ...
  4. Auch im Genitiv und im Plural von Initialwörtern und Abkürzungen steht kein Apostroph.

Wie gehts mit oder ohne Apostroph?

Wahlweise mit oder ohne Apostroph

Wird der Lesefluss nicht erschwert, erlaubt der Duden die Schreibung ohne Apostroph: „so gehts“ und „so geht's“, „wenns beliebt“ und „wenn's beliebt“ oder. „Machen Sie sichs bequem“ und „Machen Sie sich's bequem“.

Wie wär's mit oder ohne Apostroph?

Dabei wär's ganz einfach. Das Auslassungszeichen steht im Deutschen für etwas Weggelassenes, meistens für das «e» des Pronomens «es». Wenn hingegen ein Artikel mit einer Präposition verschmilzt, braucht es den Apostroph definitiv nicht. Also heisst es: aufs, ins, fürs, ums, hinterm, übern, beim …

Welches ist das richtige Apostroph?

Der richtige Apostroph hat die Form einer 9 (mit gefüllter Punze), und das ist auch die gebräuchliche Faustregel. Im Deutschen gibt es das Zeichen zwar im Gegensatz zum Englischen nicht als Anführungszeichen, er kann aber vor allem bei alten Texten mit vielen Auslassungen dennoch verwirrend wirken (s.

Wie mache ich das Apostroph?

Das richtige Zeichen setzen

Das heißt: einfach bei gedrückter ALT-Taste über den Ziffernblock 0146 eingeben. In vielen Programmen ist der Apostroph natürlich auch in den Sonderzeichensätzen enthalten und lässt sich über Einfügen > Sonderzeichen erreichen.

Was ist das Deppenapostroph?

Der Deppenapostroph (auch Idiotenapostroph genannt) ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für das Setzen von Apostrophen an Stellen, an denen dies in der deutschen Sprache nicht erlaubt ist. Beispiele für Deppenapostrophe: Foto's. Oma's Stützstrümpfe.

Wie wärs Oder wie wär's?

Neben der richtigen Schreibweise des "war's" haben wir nach der 25. Auflage des Dudens ich die folgende richtige Schreibweise: "fürs" und "ins". Offensichtlich besteht da keine klare Regelung, oder? wär's ist und bleibt richtig weil es ein abgekürztes Wort ist.