Was sind grundrechenarten?

Gefragt von: Klaudia Schramm  |  Letzte Aktualisierung: 29. November 2020
sternezahl: 4.4/5 (17 sternebewertungen)

Die Grundrechenarten sind die vier mathematischen Operationen Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Die Beherrschung der Grundrechenarten gehört zu den Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen, die von Schülern während der Schulzeit zu erwerben sind.

Vollständige antwort anzeigen

Ebenso können Sie fragen, Was sind die 4 Grundrechenarten?

Die vier Grundrechenarten
  • Addition.
  • Subtraktion.
  • Multiplikation.
  • Division.


Außerdem, Wie nennt man die Ergebnisse der Grundrechenarten?. Fassen wir das noch einmal zusammen: Zu den Grundrechenarten gehören die Addition, die Subtraktion, die Multiplikation und die Division. Die zwei Zahlen, die wir addieren, heißen Summanden. Das Ergebnis heißt Summe. Vom Minuenden subtrahieren wir den Subtrahenden.

Unter Berücksichtigung dieser Tatsache, Was ist addieren und was ist subtrahieren?

Was bedeutet addieren subtrahieren multiplizieren dividieren?
  1. Addieren (dazurechnen) Beim Addieren werden zwei oder mehrere Zahlen zusammengezählt. ...
  2. Subtrahieren (abziehen) Beim Subtrahieren wird eine oder werden mehrere Zahlen von einer abgezogen. ...
  3. Multiplizieren (malnehmen) Beim Multiplizieren werden zwei oder mehrere Zahlen miteinander malgenommen. ...
  4. Dividieren (teilen)


Was ist Mathematik einfach erklärt?

Das Wort Mathematik kommt aus dem Griechischen und heißt so viel wie „die Kunst des Lernens". Es geht dabei um das Rechnen mit Zahlen und um geometrische Formen. Die Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften. Sie ist schon 3.500 Jahre alt.

42 verwandte Fragen gefunden

Wie heißen die Fachbegriffe in Mathe?

Mathe-Glossar von Superprof
  • Gleichung. ...
  • Multiplikation: Faktoren und Produkt. ...
  • Addition: Summanden und Summe. ...
  • Subtraktion: Minuend, Subtrahend und Differenz. ...
  • Division: Dividend, Divisor und Quotient. ...
  • Term. ...
  • Bruch, Zähler und Nenner. ...
  • Dreieck.

Was gibt es alles für Rechenarten?

Die 4 Rechenarten
  • Addieren: Bezeichnungen: Summand + Summand = Summe. umgangssprachlich: plus. ...
  • Subtrahieren: Bezeichnungen: Minuend – Subtrahend = Differenz. umgangssprachlich: minus. ...
  • Multiplizieren: Bezeichnungen: 1. Faktor x 2. ...
  • Dividieren: Bezeichnungen: Dividend / Divisor = Quotient. umgangssprachlich: geteilt.

Wie nennt man das Ergebnis einer Subtraktion?

Die Zahl, von der etwas abgezogen wird, heißt Minuend (lateinisch „der zu Verringernde“). Die Zahl, die abgezogen wird, heißt Subtrahend (lateinisch „der Abzuziehende“). Der Rechenausdruck (Term), der den Minuenden, das Minus-Zeichen und den Subtrahenden umfasst, heißt Differenz.

Wie heißen die Ergebnisse von plus minus Mal geteilt?

Das Rechenzeichen ist der Doppelpunkt : Auf Taschenrechnern und Computern findet man ihn oft mit einem Strich dazwischen ÷ Die zu teilende Zahl heißt Dividend, sie wird durch den Divisor geteilt. Das Ergebnis heißt Quotient. Symbole der vier Grundrechenarten: Plus, Minus, Mal und Geteilt.

Was gibt es für Rechenregeln?

Sofern bei einer Aufgabe vorhanden wird zunächst eine Klammer berechnet, im Anschluss die Potenzen berechnen, danach die Punktrechnung, gefolgt von der Strichrechnung und am Ende von links nach rechts. Hinweis: Die Rechenregeln müssen in folgender Reihenfolge angewendet werden: ... Strichrechnung (Addition und Subtraktion)

Was versteht man unter addieren?

Das Addieren gehört zu den grundlegenden Aufgaben der Mathematik. Dabei werden zwei (oder mehr) Zahlen hintereinander geschrieben und durch ein "+" (gesprochen plus) miteinander verbunden. Beispiel: 1 + 2. Dies bedeutet, dass zur Zahl eins (1) die Zahl zwei (2) addiert wird.

Was versteht man unter Differenz?

Differenz (von lateinisch differentia „Unterschied, Verschiedenheit“) steht für: Differenz, Ergebnis einer Minus-Rechnung, siehe Subtraktion. Differenz (Philosophie), Fachbegriff mit unterschiedlichen Bedeutungen.

Was heißt Plusrechnen?

Die Addition (lateinisch additio, von addere „hinzufügen“), umgangssprachlich auch Plus-Rechnen oder Und-Rechnen genannt, ist eine der vier Grundrechenarten in der Arithmetik. Das Rechenzeichen für die Addition ist das Pluszeichen „+“. ... Es wurde 1489 von Johannes Widmann eingeführt.

Wie erkläre ich Ergänzungsaufgaben?

Ergänzungsaufgaben – Erklärung

Ergänzungsaufgaben sind: Plus-Aufgaben, bei denen nicht die Summe gesucht ist, sondern einer der Summanden. Minus-Aufgaben, bei denen nicht die Differenz gesucht ist, sondern entweder der Minuend oder der Subtrahend.

Was ist Mathematik für Kinder?

Er regt Kinder gezielt zu Erfahrungen mit Zahlen, Mengen, Formen und Lösungsfindungen an und unterstützt die natürliche Neugier auf mathematisches Verstehen der Welt, die jedes Kind in sich trägt. Mathematik prägt unseren Alltag. ... Sie erkunden begeistert Zahlen, Formen und Muster.

Wie ist die Mathematik entstanden?

Im antiken Europa wurde die Mathematik von den Griechen als Wissenschaft im Rahmen der Philosophie betrieben. Aus dieser Zeit datiert die Orientierung an der Aufgabenstellung des „rein logischen Beweisens“ und der erste Ansatz einer Axiomatisierung, nämlich die euklidische Geometrie. ... Europa blieb bis ins 19.

Was ist der Fachbegriff für Plus?

Die zu addierenden Zahlen 4 und 3 heißen Summanden. Das Ergebnis einer Addition heißt Summe. Das Zeichen der Addition ist + (sprich: "plus"). Am Anfang werden oft die Begriffe Minuend und Subtrahend miteinander verwechselt.

Was ist ein Dividend und was ist ein Divisor?

Eigenschaften der Division

So heißt die Zahl, die dividiert wird, Dividend. Die Zahl, durch die der Dividend geteilt wird, nennt man Divisor. Zuletzt bezeichnet man noch das Ergebnis einer Division als Quotient.

Was ist ein Faktor in der Mathematik?

Faktoren sind die Zahlen, die oder mit denen multipliziert wird. ... Der Faktor, der multipliziert wird, heißt manchmal auch Multiplikand, der Faktor, mit dem multipliziert wird, Multiplikator.

Was sind Summanden und Faktoren?

Die Summanden sind die Zahlen jeweils vor und nach dem Plus-Zeichen. Die Summe ist also das Ergebnis, das man erhält, wenn man zwei Summanden (oder mehr) addiert.

Wie berechnet man den Unterschied?

Die Differenz ist das Ergebnis einer Subtraktion. Subtrahiert man zwei Zahlen, so erhält man eine Differenz. Allgemein ergibt sich das Verhältnis wie folgt: Differenz = Minuend - Subtrahend.