Was sind synchronsprecher?

Gefragt von: Herr Jochen Schüler  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.1/5 (23 sternebewertungen)

Synchronsprecher, seltener „Synchronschauspieler“, sind zumeist Schauspieler, die als Sprecher ihre Stimme einsetzen, um fremdsprachige Filme in die Zielsprache zu übertragen oder Filme, die naturgemäß keine Stimmen enthalten, zum Beispiel Zeichentrickfilme oder Computerspiele, mit Sprache zu versehen.

Vollständige antwort anzeigen

Ebenfalls, Wie viel verdient man als Synchronsprecher?

200-400 Euro pro Stunde. Als Synchronsprecher bekommst Du normalerweise eine Grundlage von bis zu 150 Euro pro Tag und wirst dann pro Take (ähnlich einer Szene) bezahlt. Der Spielraum liegt bei zwei bis acht Euro pro Take – je nachdem, wie viel Erfahrung Du hast und wie wichtig Deine Rolle ist.

Ebenso kann man fragen, Was für einen Abschluss braucht man als Synchronsprecher?. Wie werde ich Synchronsprecher? Du kannst keine Ausbildung zum Synchronsprecher absolvieren, da es keine offizielle gibt. Viele bekannte Synchronsprecher sind hauptberuflich Schauspieler und nur nebenberuflich Synchronsprecher, weshalb viele Interessierte an dem Beruf zunächst eine Schauspielausbildung machen.

Dann, Was macht man als Synchronsprecher?

Welche Aufgaben hat ein Sprecher? Ein Sprecher ist in der Lage, seine Stimme genau zu kontrollieren, sie bewusst einzusetzen und dabei stets authentisch zu klingen. Als Synchronsprecher leihst du den Charakteren in fremdsprachigen Filmen deine Stimme.

Wer ist der Synchronsprecher?

Synchronsprecher sind in der Regel Schauspieler, die als Sprecher ihre Stimme einsetzen, um fremdsprachige Filme oder Zeichentrickfilme mit der gewünschten Sprache zu versehen. Ein bekannter Schauspieler wird wegen seines hohen Wiedererkennungswertes in den jeweiligen Ländern von demselben Synchronsprecher gesprochen.

41 verwandte Fragen gefunden

Wie viel verdient man als Schauspieler?

Schauspieler in Existenznöten

Ein Durchschnitts-Filmstar verdient so 15.000 Euro brutto im Monat, 30.000 Euro brutto gibt es bei dieser Rechnung für einen Film. Künstler ohne Schauspielschulen-Ausbildung oder vergleichbare Berufserfahrung sind vom Tarifvertrag ausgenommen.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Synchronsprecher?

In diesem Fall absolvierst Du üblicherweise eine 3- bis 8-jährige Schauspielausbildung an einer Schauspiel- oder Hochschule. Teilweise bieten auch private Akademien eine Ausbildung zum Synchronsprecher über ein bis 2 Jahre an.

Was braucht man für einen Abschluss als Schauspieler?

Für die Schauspielausbildung wird in der Regel ein mittlerer Schulabschluss vorausgesetzt. Die Berufsfachschulen und privaten Schauspielschulen geben jedoch zusätzlich eigene Auswahlkriterien heraus. Musik und Tanz gehören zum Schauspielen.

Wie wird man Synchronsprecher ohne Ausbildung?

Synchronsprecher ist kein Ausbildungsberuf, aber … Die gute Nachricht für alle, die Synchronsprecher werden wollen ist zugleich leider auch eine schlechte: Es gibt keine Ausbildung, die man durchläuft und an deren Ende man bescheinigt bekommt, man sei nun ausgebildeter Sprecher.

Wie kann man Synchronsprecher werden von einem Anime?

Wie wird man ein Synchronsprecher
  1. Besucht eine darauf spezialisierte Schule mit Kursen für Synchronsprechen. In Japan gibt es viele Schulen, die sich auf Anime spezialisieren, so wie die Human Academy und Yoyogi Animation Academy. ...
  2. Beginnt bei einer Theatergruppe, etc. ...
  3. Eine Trainingsschule einer Talent Agentur besuchen.

Welches Land hat die besten Synchronsprecher?

Während Schweden sich somit den ersten Platz sichert, belegt Deutschland mit seinen synchronisierten Inhalten hingegen den achten Rang im English Proficy Index 2018.

Wo wird man Synchronsprecher?

Synchronsprecher arbeiten in allen Bereichen, in denen die Stimme als Werkzeug zur Anwendung kommt. Du kannst Werbungen für Fernsehen und Hörfunk sprechen, vertonst Videospiele, nimmst Hörbücher auf oder fungierst als Station Voice für einen Rundfunksender.

Wer ist die deutsche Stimme von Brad Pitt?

Tobias Meister (* 9. Juni 1957 in Köln) ist ein deutscher Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher, Synchronregisseur und Dialogbuchautor.

Wie viele deutsche Synchronsprecher gibt es?

Mindestens Tausend Synchronsprecher gibt es laut Odle in Deutschland.

Wie kann man ein Schauspieler werden?

Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt und die Ausbildung nicht geregelt. An einer privaten oder staatlichen Schauspielschule kannst du eine Ausbildung zum Schauspieler absolvieren. Die meisten Schauspieler können von ihrem Beruf nicht leben und haben Nebenjobs.

Wer singt Anna in die Eiskönigin 2 Deutsch?

Der Gesang stammt von Musical-Star Willemijn Verkaik. Anna - Elsas Schwester wird erneut von Yvonne Greitzke gesprochen. Als Gesangsstimme ist wieder Pia Allgaier zu hören, die auch schon den Gesangspart der Disney-Prinzessin Rapunzel übernahm.