Welche empfängnisverhütung gibt es?

Gefragt von: Frau Prof. Dr. Friederike Reich MBA.  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.3/5 (39 sternebewertungen)

Verhütungsmethoden
  • Hormonspirale.
  • Kondom für die Frau.
  • Diaphragma.
  • Pille.
  • Hormonimplantat.
  • Dreimonatsspritze.
  • Spirale.
  • Minipille.

Vollständige antwort anzeigen

Folglich, Was gibt es alles für Verhütungsmittel?

Verhütungsmethoden im Überblick
  • Pille.
  • Minipille.
  • Natürliche Verhütung.
  • Dreimonatsspritze.
  • Femidom (Kondom für die Frau)
  • Hormonspirale.
  • Kupferspirale, Kupferkette.
  • Sterilisation des Mannes (Vasektomie)


In Anbetracht dessen, Welche Verhütungsmethode ist die richtige für mich?.
Hier findet ihr alle Verhütungsmittel im Überblick:
  1. Kondom. Das Kondom: Wie sicher es ist, hängt stark von der richtigen Anwendung ab! ...
  2. Antibabypille. Regelmäßig eingenommen ist die Antibabypille sehr sicher. ...
  3. Minipille. ...
  4. Depotspritze. ...
  5. Verhütungsring. ...
  6. Hormonimplantat. ...
  7. Verhütungspflaster. ...
  8. Kupferspirale.


Hierin, Welches Verhütungsmittel hat am wenigsten Nebenwirkungen?

In Studien kam es beim Vaginalring insgesamt zu weniger Nebenwirkungen wie Übelkeit, Reizbarkeit und Depressionen als bei der Pille. Allerdings führte der Vaginalring häufiger zu Scheidenentzündungen (Vaginose) als die Pille.

Was gibt es alles für Spiralen?

Es gibt zwei verschiedene Arten der Spiralen:
  • die Kupferspirale und.
  • die Hormonspirale.


41 verwandte Fragen gefunden

Was ist besser Hormon oder Kupferspirale?

Die Kupferspirale (Intrauterinpessar) besteht aus einem Kunststoffstäbchen in T- oder Ankerform, das mit einem feinen Kupferdraht umwickelt ist. Anders als die Hormonspirale gibt die Kupferspirale keine Hormone ab. Aus dem Kupferdraht werden geringe Mengen Kupfer in die Gebärmutter freigesetzt.

Was kosten Spiralen?

Bei der Kuperkette ist mit 300 bis 350 € zu rechnen und beim Kupferperlenball mit 350 - 500€ (inklusive Beratung, Untersuchung und Einlegen). Hormon-Spirale: Der Preis einschließlich der Einlage in einer gynäkologischen Praxis liegt bei ca. 250 bis 400 € für einen Anwendungszeitraum von 5 Jahren.

In welchem Verhütungsmittel sind am wenigsten Hormone?

Die symptothermale Methode

Kombination aus Kalender-, Temperatur- und Billings-Methode. Richtig angewendet ist sie ähnlich zuverlässig wie die Pille und neben der Kupferspirale die sicherste hormonfreie Verhütung. Vorteil: Keine Hormone im Spiel – und du wirst zur Expertin für deinen eigenen Körper.

Was ist die beste Alternative zur Pille?

Für alle, die also nach einer Alternative zur Pille suchen, haben wir hier sechs Verhütungsmethoden zusammengestellt.
  • Hormonelle Verhütungsmethode: Verhütungsring. ...
  • Hormonelle Verhütungsmethode: Verhütungsstäbchen. ...
  • Östrogenfreie Verhütungsmethode: 3-Monats-Spritze. ...
  • Lokale hormonelle Verhütungsmethode: Hormonspirale.

Welche Pille ist am besten?

Die Minipille wird insbesondere auf Grund ihrer guten Verträglichkeit verschrieben. Im Gegensatz zur Kombinationspille enthält sie keine Östrogene, sondern nur Gestagene. Sie gilt als eine der am besten verträglichen Pillenarten und kommt dementsprechend häufig zum Einsatz.

Wie kann man sich am besten verhüten?

Das Kondom wird vor dem Sex über den steifen Penis des Mannes gerollt. So haben die Spermien keine Chance in die Scheide zu kommen. Vorteile: Kondome sind preiswert, schnell zu besorgen und haben keine lästigen Nebenwirkungen wie zum Beispiel bei der Pille.

Was ist sicherer Spirale oder Pille?

Demnach zählen Sterilisation, Hormonimplantate, Hormon- und Kupferspirale und hormonelle Methoden wie Pille und Drei-Monats-Spritze zu den sichersten Verhütungsmethoden. Barrieremethoden wie das Kondom bieten aufgrund von häufigen Anwenderfehlern etwas weniger Sicherheit.

Ist der Ring besser als die Pille?

Der Vaginalring enthält Östrogen und Gestagen und setzt diese kontinuierlich frei. Da die Hormone direkt von der Vaginalschleimhaut aufgenommen werden, ist die Dosierung wesentlich niedriger als bei der Pille. Das macht den Verhütungsring verträglicher als andere Verhütungsmethoden.

Was ist das beliebteste Verhütungsmittel?

56 Prozent aller Frauen, die verhüten wollen, wenden sie an. Doch im Rest der Welt sieht die Sache ein wenig anders aus. Denn die weltweit gängigste Verhütungsmethode ist mit 30 Prozent die Sterilisation der Frau, gefolgt von der Spirale mit 21 Prozent.

Welche Verhütungsmethode ist am gesündesten?

Spirale (Intrauterinpessar, IUP)

Das Pessar ist eine relativ sichere Verhütungsmethode (Pearl-Index: 0,5-2,7). Durch den Fremdkörperreiz des in die Gebärmutter eingebrachten Pessars wird verhindert, dass sich das befruchtete Ei in die Gebärmutterschleimhaut einnistet.

Was gibt es für Verhütungsmittel für Männer?

Wer sich mit Verhütung für den Mann beschäftigt, kommt mit seinem Latein schnell ans Ende: Zu den gängigen Verhütungsmitteln für den Mann zählen das Kondom sowie die Sterilisation.

Bei welchem Verhütungsmittel nimmt man nicht zu?

Die GyneFix® Kupferkette hat als Verhütungsmethode ohne Hormone, im Gegensatz zu vielen Präparaten der Pille oder anderen hormonellen Verhütungsmitteln, keinen Einfluss auf das Gewicht der Anwenderin. Sie kann daher als Verhütungsmittel ohne Gewichtszunahme eingestuft werden.

Warum man die Pille nicht nehmen sollte?

Wer sollte die Pille nicht nehmen? Vor allem Raucherinnen sollten keine östrogenhaltige Pille nehmen. Denn die Kombination von Pille und Nikotin erhöht das Risiko für Thrombosen, Herzinfarkt und Schlaganfall. Zum einen verengt nämlich Nikotin die Gefäße, zum anderen verdickt das Pillen-Östrogen das Blut.

Was kann man statt Pille nehmen?

Alternative Verhütungsmethoden zur Pille im Überblick
  • Kupferspirale.
  • Diaphragma.
  • Hormon-Spirale.
  • Vaginalring.
  • Frauenkondom.
  • Natürliche Familienplanung.
  • Dreimonatsspritze.
  • Hormonstäbchen.