Welche epilierer sind die besten?

Gefragt von: Herr Dr. Karl-Heinz Krüger  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.9/5 (70 sternebewertungen)

Den Braun Silk-épil 7 7/880 SensoSmart kürte Stiftung Warentest zu einem der beiden Testsieger. Der Nass-Trocken-Epilierer überzeugte Experten wie auch Probandinnen und bekam die Gesamtnote 1,8 (gut). Im großen Epilierer-Sortiment von Braun stellt er preislich die gehobene Mittelklasse dar.

Vollständige antwort anzeigen

Wissen Sie auch, Welcher Braun Epilierer ist der beste?

Der beste ist der Braun Silk-épil 9 9-720. Er entfernt Haare sehr schnell und gründlich, kann mit einer langen Akkulaufzeit glänzen und ist hochwertig verarbeitet. Mit beiliegendem Hochfrequenz-Massageaufsatz tut er auch kaum weh.

Ebenso kann man fragen, Was für ein Epilierer ist gut?.
Wir stellen die drei besten Produkte aus dem Test vor:
  • Testsieger Braun Silk-épil 7/880 SensoSmart. ANZEIGE. € 105,30. ...
  • Testsieger Braun Silk-épil 9/980 SkinSpa SensoSmart. ANZEIGE. 40% breiterer Epilierkopf. ...
  • Der Solide: Panasonic Epilierer ES-DEL8A. ANZEIGE. ...
  • Der Schlichte: Braun Silk-épil 3 3/410. ANZEIGE.


Außerdem, Welcher Epilierer tut nicht weh?

Philips BRE 225/00

Allen, die das Epilieren erst austesten wollen, empfehlen wir dieses deutlich günstigere Einsteiger-Modell. Damit ziept es etwas mehr, dafür tut der Preis nicht so sehr weh. Der Epilierkopf ist schmaler als beim Braun, du bekommst aber zwei Geschwindigkeitsstufen für dünnere und dickere Haare.

Was ist besser Epilieren oder Wachsen?

Wenn Sie eine relativ große Schmerztoleranz haben, ist das Wachsen auf jeden Fall nachhaltiger als das Epilieren oder Rasieren. Bei der Behandlung mit Wachs werden die Härchen samt Wurzel meist gründlicher entfernt als beim Epilieren und die Haut bleibt bis zu drei Wochen lang glatt.

43 verwandte Fragen gefunden

Was tut mehr weh Epilieren oder Wachsen?

Merke: je kürzer die Haare, desto geringer der Schmerz. Lass deine Härchen also auf keinen Fall zu lang wachsen, sonst kann das Epilieren sehr schmerzhaft sein. Kürzere Haare sind logischerweise weniger schmerzhaft rauszureißen als lange Haare.

Was ist besser warm oder Kaltwachs?

Warmwachs ist sehr viel hautfreundlicher als Kaltwachs: Durch die Wärme öffnen sich die Poren der Haut, weshalb diese weniger gereizt wird. Doch die Anwendung ist mit Aufwärmen und Abkühlen-lassen vergleichsweise aufwendig.

Wie lange dauert es bis Haare nicht mehr nachwachsen?

Wenn Sie Haare richtig epilieren, werden diese direkt an der Wurzel entfernt und wachsen erst nach etwa vier Wochen nach. Eine regelmäßige Epilation reduziert das Nachwachsen der Haare. Die Haare wachsen weicher und feiner nach.

Wie kann man Epilieren ohne Schmerzen?

Richtig epilieren: Kälte hilft gegen Schmerzen

Da warme Haut empfindlicher ist als kalte, empfiehlt es sich, die Beine vor der Epilation noch einmal kurz mit kaltem Wasser abzubrausen. Auch das Kühlen der Haut mit einem Kühlpad hilft, Schmerzen und Hautreizungen zu reduzieren.

Wie lange Epilieren bis alle Haare weg sind?

Zwar werben viele Hersteller damit, dass man den Epilierer selten benutzen muss, aber schmerzfreier wird es, wenn ihr alle zwei Wochen enthaart. Dann sind noch nicht so viele Haare nachgewachsen.

Ist ein Epilierer wirklich gut?

Die Testsieger laut Stiftung Warentest

Gut abgeschnitten haben vor allem die Epilierer von Braun, denn sie sorgen nicht nur für glatte Beine, sondern lassen sich sogar unter der Dusche anwenden. Ebenfalls überzeugen, konnte ein Epilierer von Panasonic.

Welcher Epilierer ist gut und günstig?

Die baugleiche Variante Braun Silk-épil 3 3-440 ist günstiger, sie kostet unter 40 Euro. Der Braun ist der einzige „Gute“ unter den Trocken-Epilierern. Der Braun Silk-épil 3 3-410 bekommt als einziger reiner Trocken-Epilierer von Stiftung Warentest die Note "gut".

Welcher Epilierer ist für den Intimbereich geeignet?

Philips Satinelle Prestige ist nicht nur ein Epilierer für die Bikinizone, sondern grundlegend auch ein vollwertiges Epiliergerät. Der Philips Epilierer erbringt neben zahlreichen weiteren Aufsätzen und Gimmicks, jedoch einen speziellen Aufsatz für die Bikinizone mit.

Wie oft muss man epilierkopf wechseln?

Zwar gibt es keinen Richtwert, wann oder wie oft man einen Epilierkopf austauschen soll, doch natürlich werden genau wie beim klassischen Nassrasierer auch hier die Klingen bzw. Pinzetten mit der Zeit stumpfer.

Welcher ist der neueste Braun Epilierer?

Der neue Braun Silk-épil 9 Flex – der weltweit erste Epilierer mit vollflexiblem Kopf. Mit dem neuen Silk-épil 9 Flex erweitert Braun sein Epilierer-Portfolio um eine Weltneuheit und präsentiert die größte Innovation seit 10 Jahren auf dem Epilierermarkt.

Werden die Haare weniger nach dem Epilieren?

Damit das elektrische Epilieren schmerzfrei verläuft, können Sie letztendlich nur eines tun: häufig epilieren. Denn von Anwendung zu Anwendung wachsen weniger Haare nach. Außerdem gewöhnt sich die Haut mit der Zeit an die Prozedur, so dass sie in der Regel als weniger schmerzhaft empfunden wird.

Wie lange hält es wenn man sich Epiliert?

Mit beiden Methoden bleiben Sie bis zu 4 Wochen haarfrei, Epilation kann jedoch angenehmer sein, weil Sie nicht darauf warten müssen, dass Ihre Haare nachwachsen. Wenn Sie waxen, müssen Sie warten, bis Ihre Haare wieder lang genug sind, was einige Tage stoppelige Beine bedeuten kann.

Wie gefährlich Epilieren?

Beim Epilieren wird das Haar an der Wurzel herausgerissen. „Dadurch wachsen mit der Zeit weniger Haare nach und in der Folge besteht ein geringeres Risiko für eingewachsene Haare.

Werden durch wachsen die Haare weniger?

Es entstehen langfristig beim Sugaring und Waxing also keine Veränderungen an den Haaren, außer dass die Haardichte abnimmt und die Haare weicher nachwachsen.