Welche erregungsleitung ist schneller?

Gefragt von: Kristina Lenz  |  Letzte Aktualisierung: 8. Januar 2021
sternezahl: 4.5/5 (59 sternebewertungen)

Die saltatorische Erregungsleitung ist schneller und sicherer, sie verbraucht auch weniger Energie, da Ionenpumpen nur an ranvierschen Schnürringen arbeiten.

Vollständige antwort anzeigen

Was beeinflusst die Geschwindigkeit der Erregungsleitung?

Die Geschwindigkeit wird von mehreren Faktoren beeinflusst. Dabei spielen vor allem der Durchmesser des Axons und die eventuell vorhandene Myelinscheide eine wichtige Rolle. Je größer der Durchmesser eines Axons ist, desto schneller können Aktionspotentiale weitergeleitet werden.

Was versteht man unter Saltatorischer Erregungsleitung?

Die saltatorische Erregungsleitung ist eine Form der Nervenleitfähigkeit. Im Organismus von Wirbeltieren sind Nervenfasern durch Myelinscheide elektrisch gegen ihre Umgebung isoliert und übernehmen so die Funktion eines ummantelten Kabels.

Wie funktioniert die Erregungsleitung?

Bei einer natürlichen Erregungsleitung kommt das erste Aktionspotential durch das Soma des Dendrits im Axon an. Von dort aus läuft die Erregung immer nur in eine Richtung, nämlich in Richtung der Endplatten zur nächsten Synapse. Durch die Refraktärphase wird verhindert, dass ein Signal wieder zurück zum Zellkern läuft.

Warum kann der Abstand zwischen zwei Ranvierschen Schnürringen nicht beliebig vergrößert werden?

Ranviersche Schnürringe findet man entlang des myelinisierten Axons in einem Abstand von ca. 1-1,5 mm. ... Die Isolation der Nervenfaser durch die Myelinscheide, verhindert, dass das Aktionspotential kontinuierlich entlang der Nervenfaser verlaufen kann - es springt von Schnürring zu Schnürring.

Erregungsleitung im Axon - Saltatorisch und kontinuierlich

17 verwandte Fragen gefunden

Warum läuft die Saltatorische Erregungsleitung schneller ab?

Die saltatorische Erregungsleitung ist schneller und sicherer, sie verbraucht auch weniger Energie, da Ionenpumpen nur an ranvierschen Schnürringen arbeiten. Die Erregungsleitungsgeschwindigkeit ist außerdem vom Faserdurchmesser, von der Temperatur und vom Stoffwechsel abhängig.

Was ist ein Ranvierscher Schnürring?

Der Ranvier-Schnürring [rãviˈe] – auch Ranvier'scher Schnürring oder Ranvier-Node genannt – ist ein Abschnitt eines myelinisiertem Axons, bei dem die Zellmembran des Axons freiliegt.

Wie funktioniert die Saltatorische Erregungsleitung?

Bei der kontinuierliche Erregungsleitung kommt es zur fortlaufenden Depolarisierung des Axons. Die saltatorische Erregungsleitung sorgt für eine 'sprunghafte' Weiterleitung durch getrennte Depolarisierung an den Ranvierschen Schnürringen. Vorteil: höhere Geschwindigkeit.

Wie funktioniert die Reizleitung in den Nerven?

Die Reizaufnahme im Nervensystem geschieht über die Dendriten, dünne Fortsätze der Neuronen. Ein Dendrit im Gehirn des Fußballspielers nimmt also diesen Reiz auf, der in Form eines elektrischen Potenzials auftritt, und leitet ihn an den Axonhügel weiter, der im Zellkörper des Neurons zu finden ist.

Was ist die Erregungsleitung?

Als Erregungsleitung wird in der Tierphysiologie und Medizin die Weiterleitung einer Erregung in Nervenzellen oder Muskelzellen bezeichnet, beispielsweise im Neuron die Fortleitung eines Aktionspotentials entlang des Neuriten, der in unterschiedlicher Weise als Axon von Gliazellen umhüllt sein kann.

Was ist Saltatorisch?

Saltatorisch ist ein Ausdruck der Neurophysiologie und beschreibt die sprunghafte Erregungsweiterleitung in myelinisierten Nerven im Gegensatz zur kontinuierlichen Reizweiterleitung in unmyelinisierten Nerven.

Was sind ausgleichsströme?

Strom der zwischen zwei Objekten oder zwischen zwei entfernten Bereichen eines Objektes im Erdboden aufgrund von Potentialunterschieden bei metallener Verbindung fliesst.

Was ist ein AXOM?

Das Axon ist ein Teil des Neurons (Nervenzelle). Es ist der Fortsatz eines Neurons, welcher die elektrische Erregungen vom Zellkörper aufnimmt und zum Endknöpfchen weiterleitet.

Wieso kann sich ein Aktionspotential nur in eine Richtung bewegen?

Unidirektionale Weiterleitung: Ein Aktionspotential kann nur in eine Richtung wandern, da die spannungsgesteuerten Kanäle für eine kurze Zeit inaktiv sind.

Warum wird durch die markscheide Energie gespart?

Wenn ein Axon von einer Markscheide ungeben ist, können Ionenströme durch die Membran nur an den RANVIER-Schnürringen auftreten. Deshalb springt das AP von Schnürring zu Schnürring. Dadurch wird das AP schneller weitergeleitet und es wird Energie gespart, da die Ionenpumpe nur an den Schnürringen arbeiten muss.

Warum leiten dicke Axone schneller als dünne?

Axone können nicht nur unterschiedlich lang, sondern auch verschieden dick sein. Mit größerem Axondurchmesser nimmt der Durchmesser der Nervenfaser zu. Dickere Axone leiten schneller als dünne. ... Aneinandergereiht isolieren sie das Axon abschnittsweise zusätzlich und erlauben so eine besondere Form der Erregungsleitung.

Wie funktioniert die Informationsübertragung innerhalb eines Neurons?

Das Aktionspotenzial erreicht schließlich das Ende des Axons, das synaptische Endknöpfchen. Dies ist die Kontaktstelle zu einer anderen Nervenzelle. Die Synapsen sind die zentralen Schaltstellen der Informationsübertragung im Gehirn. Jede Nervenzelle hat bis zu 10.000 davon, im Extremfall sogar mehr als 100.000.

Wie beschreibe ich den Aufbau eines Nerven?

Eine Nervenzelle - auch Neuron genannt - ist in der Regel eine lang gestreckte Zelle. Sie gliedert sich in drei Abschnitte: Zellkörper, Dendriten und Axon. Der Zellkörper beinhaltet den Zellkern und verzweigt sich in viele Fortsätze, die sogenannten Dendriten. ... Sie liegen nahe an den Dendriten der nächsten Nervenzelle.

Wie werden Informationen in den Nerven weitergeleitet?

Das Signal, das von den Dendriten über den Zellkörper und das Axon zu den Endknöpfchen einer Nervenzelle gelangt, wird in Form eines elektrischen Impulses weitergeleitet. Wie bei jeder lebenden Zelle ist auch bei einer Nervenzelle der Innenraum der Zelle negativer geladen als ihre Umgebung.

Wo findet Saltatorische Erregungsleitung statt?

Die saltatorische Erregungsleitung kommt nur bei markhaltigen Nervenfasern vor. Bei Wirbeltieren sind die meisten Axone von einer Myelinscheide umgeben, die von den Schwann-Zellen des peripheren bzw. ... Die Aktionspotentiale in Axonen, die mit einer Myelinscheide umgeben sind, entstehen also nur noch an den Schnürringen.