Welche kreuzformen gibt es?

Gefragt von: Hellmuth Dörr  |  Letzte Aktualisierung: 11. April 2021
sternezahl: 4.2/5 (67 sternebewertungen)

Knotenkreuz: Pfahl und Balken sind durch ein Viereck geflochten (senkrechte Form). Kugelkreuz: Die Arme bestehen aus Kugeln. Lindenblattkreuz: gemeines Kreuz mit Kreuzarmen aus stilisierten Lindenblättern. Partenkreuz: ein gemeines Kreuz mit nach außen verbreiterten Kreuzarmen, die halbkreisförmig auslaufen.

Vollständige antwort anzeigen

Zusätzlich, Wo gibt es überall Kreuze?

Das Kreuz ist kein Privatzeichen sondern ein Symbol, das für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Es versteht sich also von selbst, dass das Kreuz überall dort hängt, wo Christinnen und Christen ihren Glauben leben, erklären und sich mit ihm abmühen – in Schulen, Hörsälen, Krankenhäusern und natürlich Kirchen.

Gleichfalls, Wie nennt man das typische christliche Kreuz?. Das Lateinische Kreuz oder Passionskreuz ist das verbreitetste Kreuz in den westlichen lateinischen Kirchen. Der Längsbalken ist dabei länger als der Querbalken, welcher oberhalb der Mitte den Längsbalken kreuzt. Es symbolisiert zum einen den Opfertod Jesu Christi.

Anschließend lautet die Frage, Was bedeutet ein liegendes Kreuz?

Entstanden sein könnte das liegende Philippuskreuz aus der gemeinsamen symbolischen Darstellung dieser beiden Erkennungszeichen, wobei diagonal über einem liegenden (ggf. offenen) Buch ein lateinisches Kreuz liegt, um auf den Apostel zu verweisen.

Was bedeutet das orthodoxe Kreuz?

Symbolik. Das Russische Kreuz ist das Kreuz der russisch-orthodoxen Kirche. Es symbolisiert allgemein den Übergang oder die Entscheidung zwischen „Himmel“ und „Hölle“.

38 verwandte Fragen gefunden

Was ist die Bedeutung von orthodox?

Strenge Religionsausübung

Das griechische Wort "orthodox" heißt übersetzt "rechtgläubig", "strenggläubig". Im Christentum, im Judentum sowie im Islam bedeutet Orthodoxie eine strenge, wortwörtliche Auslegung der heiligen Schriften.

Wie ist richtig bei orthodoxen Kreuz machen?

Orthodoxe Kirche

Das Kreuzzeichen wird von der Stirn über die Brust zu den Schultern gezogen, wobei, im Gegensatz zur in der katholischen Kirche üblichen Form, zunächst die rechte und dann die linke Schulter berührt wird. Die russischen Altorthodoxen strecken nur zwei Finger und krümmen die drei übrigen.

Was bedeutet das P mit Kreuz?

Die Ähnlichkeit der griechischen Buchstaben Χ (Chi) und Ρ (Rho) mit den lateinischen Buchstaben X und P veranlasste in späterer Zeit die Interpretation des Symbols als Kurzform des lateinischen Pax (Frieden) oder Pax Christi. Sie drückte aus, dass Christus Frieden gibt und die Christen nach dem Frieden streben sollen.

Was bedeutet das umgekehrte Kreuz?

In der Neuzeit wird das umgekehrte Kreuz losgelöst von der christlichen Überlieferung oft als Umkehrung christlicher Werte oder als Verspottung bzw. Ablehnung der Kirchen als Organisationen oder des Christentums an sich interpretiert, etwa im Umfeld des modernen Okkultismus, insb. im Satanismus.

Was bedeutet ein Kreuz mit einem Kreis?

Das Anch (☥, ägyptisch ˁnḫ), auch Anch-Symbol, Anch-Kreuz, in englischer Transkription Ankh, ägyptisches Kreuz, Henkelkreuz, Lebensschleife, Nilschlüssel oder koptisches Kreuz (als Symbol der koptischen Kirche), lateinisch Crux ansata, ist ein altägyptisches Symbol, das für das Weiterleben im Jenseits steht.

Welche christlichen Symbole gibt es?

Das Kreuz ist das wichtigste Symbol des Christentums, weil es an den Kreuzestod Jesu und damit an das zentrale Element des christlichen Glaubens erinnert. So ist es fast in jeder Kirche an mehreren Orten und in verschiedenen Ausführungen zu finden, vom Altarkreuz bis zum kreuzförmigen Grundriss der Kirche.

Was bedeuten zwei Kreuze?

Doppelkreuz steht für: Doppelkreuz (Notenschrift), ein musikalisches Versetzungszeichen für die Erhöhung um zwei Halbtöne. ... Patriarchenkreuz, ein christliches Kreuz mit einem zweiten, kürzeren Querbalken.

Welche christlichen Konfessionen gibt es?

Eine Konfession im Christentum ist eine Kirche oder ein Verband von Kirchen oder Kirchengemeinden, die sich in ihren Lehren von anderen Konfessionen abgrenzt. Die drei Hauptkonfessionen sind die Zugehörigkeit zur römisch-katholischen Kirche, zu den orthodoxen Kirchen oder den evangelischen Kirchen.

Was bedeutet ein schwarzes Kreuz?

Das Schwarze Kreuz ist ein Hoheitszeichen, das von den preußischen und den deutschen Streitkräften genutzt wurde und beim Deutschen Orden als Ordenskreuz genutzt wird. Die Bundeswehr verwendet es als stilisiertes Tatzenkreuz bis heute.

Haben evangelische Kirchen ein Kreuz?

Auf den evangelischen ist dagegen ein Kreuz angebracht. Nur in Norddeutschland ist es zum Teil umgekehrt. Dort haben die katholischen Kirchen auch Kreuze – während der Hahn dort wiederum Kennzeichen reformierter Gemeinden ist.

Was bedeutet ein weißes Kreuz?

Das Weiße Kreuz vertritt eine konservativ-christliche Sexualmoral. So wird beispielsweise dafür plädiert, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Auch die Förderung der heterosexuellen Partnerschaft (besonders in ehelicher Form) ist ein zentrales Anliegen des Weißen Kreuzes.

Was ist mit dem Kreuz von Jesus passiert?

Heiliges Kreuz oder Wahres Kreuz Christi ist die Bezeichnung für das Kreuz, an dem Jesus Christus den Opfertod starb. Dieses Kreuz wurde angeblich im Jahr 325 gefunden, in mehrere Teile geteilt und an verschiedene Orte gebracht. ... Am Karfreitag findet in der Feier vom Leiden und Sterben Christi die Kreuzverehrung statt.

Was bedeutet IHS auf dem Kreuz?

Verbreitet sind mehrere volksetymologische Deutungen für IHS: im Deutschen „Jesus, Heiland, Seligmacher“, im Lateinischen Iesus Hominum Salvator („Jesus, der Retter der Menschen“), wie sie z. B. Bischof Walter Mixa als seinen Wahlspruch verwandte.

Was bedeuten die Buchstaben INRI?

INRI (auch I.N.R.I. oder J.N.R.J.) sind die Initialen des lateinischen Satzes Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum – „Jesus von Nazaret, König der Juden“.