Welche naturhaarfarbe deckt am besten graue haare ab?

Gefragt von: Dirk Schröter B.Eng.  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.9/5 (27 sternebewertungen)

Die beste nussbraune Naturhaarfarbe
Die Pflanzenhaarfarbe von khadi in der Farbe Nussbraun verleiht dem Haar einen wunderschönen Glanz und ein tiefes Braun. Auch graues Haar deckt sie mit nur einer Stunde Wartezeit ab. Aber Achtung: Die Farbe entwickelt erst nach ca. einem Tag ihre Strahlkraft, dafür umso intensiver.

Vollständige antwort anzeigen

Dies im Blick behalten, Welche Pflanzenfarbe deckt am besten graue Haare ab?

Grauhaarabdeckung: Khadi Pflanzenhaarfarbe deckt weiße und graue Haare effektiv ab. Färben Sie bei einem kleinen Grau- oder Weißanteil einfach in Ihrer Wunschfarbe. Bei einem größeren Anteil können Sie mit einer Zweischrittfärbung gute Ergebnisse erzielen.

Hierin, Kann man graue Haare mit Naturfarben färben?. Können Pflanzenhaarfarben tatsächlich sogar graue Haare abdecken? – Grundsätzlich gilt: Ja, Pflanzenhaarfarbe kann Grauabdeckung, selbst weiße Haare können überfärbt werden. Zu beachten sind dabei lediglich die Dinge, die man grundsätzlich beim Färben mit Pflanzenhaarfarben berücksichtigen sollte.

Wissen Sie auch, Welche blonde Haarfarbe deckt am besten graue Haare ab?

Haarfarben aus dem Friseurbedarf sind deutlich besser geeignet, wenn du graue Haare blond färben möchtest. Die Farbe Hell-Lichtblond, eventuell in Kombination mit dem Ton Gold, ergibt meist einen schönen Blondton. Folgende Nuancen sind ebenfalls geeignet: Mittelblond.

Was ist die beste Pflanzenhaarfarbe?

Die Stiftung Warentest überprüfte Pflanzenhaarfarben auf Ihre Inhaltsstoffe. Das sind die Testsieger für Naturhaarfarben, pflanzliche Haarfarben: Der Gewinner ist SANTE Pflanzenhaarfarbe in Nussbraun. Das Produkt erhielt die Note Gut, also 2,0.

26 verwandte Fragen gefunden

Welche Haarfarbe ist am gesündesten?

Die gesündeste Haarfarbe ist daher Ihre natürliche Haarfarbe. Reine Pflanzenhaarfarben auf Henna-Basis färben ebenfalls dauerhaft das Haar und gelten als unbedenklich, wenn keine chemischen Beimischungen enthalten sind.

Welche Haarfarbe färbt am besten graue Haare?

Farben wie Butterscotch, helles Kastanienbraun und Goldbraun, oder aschiges Braun für diejenigen mit einem kühlen Hautton, sind facettenreiche Brauntöne, die nicht zu dunkel sind und graue Haare optimal abdecken.

Bei welcher Haarfarbe sieht man graue Haare am wenigsten?

Doch ein bisschen Farbe darf schon sein: Gerade graue Haare vertragen je nach Typ ein wenig Pastell oder leuchtend silberfarbene Reflexe.

Wie färbe ich graue Haare am besten?

Wer graue Haare zuhause färben möchte, sollte besser zu Tönungen oder einer Haarfarben in Bio-Qualität greifen. Die waschen sich nach 25 bis 30 Haarwäschen wieder aus und sind durch den Verzicht auf Ammoniak besonders schonend zum Haar. Größere Farbveränderungen lieber dem Profi überlassen.

Kann man graue Haare mit Henna färben?

Wenn das Henna deine grauen Haare nicht völlig abdeckt, aber du nach der ersten Anwendung eine Farbänderung bemerkst, die nicht rot ist, kannst du eine zweite Runde mit der ausgewählten Farbe vornehmen. Genau wie mit normaler Farbe, braucht Henna manchmal einen zweiten Anstrich, damit die Farbe ganz herauskommt.

Wie kann man graue Haare natürlich färben?

Eine mögliche Alternative ist das Färben mit Henna. Es wirkt im Ergebnis zwar natürlicher und pflegt die Haare, ist dafür aber ziemlich zeitaufwändig und umständlich. Ganz natürlich und sehr einfach anzuwenden ist dagegen die folgende Tönung aus schwarzem Tee, Salbei und Rosmarin.

Wie färbt man graue Haare mit Henna?

Da graue Haare aufgrund ihrer Struktur Indigo und Pflanzenpulver nicht gut annehmen, färbt man einfach mit reinem Henna vor und trägt im zweiten Gang reines Indigo oder die gewünschte Pflanzenhaarfarbe auf. Die natürliche Haarfarbe spielt eine große Rolle dabei, wie das Farbergebnis von reinem Henna dann aussieht.

Wie lange hält eine Pflanzenfarbe?

Wie lange halten Pflanzenhaarfarben im Haar? Pflanzenhaarfarben halten ca. 15 Haarwäschen und verschwinden nach und nach aus dem Haar.

Welche Pflanzen färben Haare?

Pflanzen für rotes Haar
  • Henna (warmes Rot, Orangerot, färbt intensiv, dauerhaft)
  • Rote Beete (macht Hennarot zum Beispiel kühler)
  • Rooibos.
  • Holunderbeere (violett)
  • Kastanie (Rotbraun)
  • Färberkrapp.
  • Rotkraut (kühles Rot)
  • Malvenblüten (rötlich)

Wie lange hält Henna in den Haaren?

Beim erneuten Färben sollten Sie beachten, dass Henna Haarfarben aufgrund ihrer rein pflanzlichen Inhaltsstoffe nicht unbegrenzt haltbar sind. Sie können unbenutztes Pulver zwar noch verwenden, aber nach einigen Monaten kann es passieren, dass das Farbergebnis weniger intensiv wird.

Welche Strähnen für graue Haare?

Balayage für graues Haar

Tatsächlich können einige Strähnen am Ansatz einen frischen, sonnengeküssten Glanz erzeugen. Versuchen Sie, einige hellere Partien am Scheitel oder an den Schläfen mit Blondor Freelights zu platzieren. Dies ist der Trick für Kunden mit wenigen grauen Haaren, die sie leicht kaschieren möchten.

Wie oft Haare färben bei grauen Haaren?

Im Normalfall müssen Sie alle drei bis sechs Wochen nachfärben, da ein grauer Ansatz nicht dem optimalen Ergebnis entspricht. Das dauerhafte Färben mit chemischer Haarfarbe kann für empfindliche Kopfhaut sehr belastend sein und Reizungen verursachen. Auch die Haare können dabei kaputtgehen.

Welche Haarfarbe ist Trend 2020?

Wir zeigen dir die wichtigsten Haarfarben-Trends 2020.
  • Natürlich und feminin: Warme Blondtöne liegen im Trend.
  • Chocolate Brown: Sattbraune Haare sind beliebt.
  • Zarter Balayage: Haare wie frisch aus dem Urlaub.
  • Moderner Look: Warme Grautöne sind in.
  • Leuchtend schön: Pfirsich- und Kupfertöne bleiben Trend.