Welches elternteil kann kinderbetreuungskosten absetzen?

Gefragt von: Kevin Hennig  |  Letzte Aktualisierung: 15. März 2021
sternezahl: 4.9/5 (10 sternebewertungen)

Welcher Elternteil abzugsberechtigt ist
Jeder Elternteil kann seine Kosten für die Betreuung des Kindes zu 2/3 als Sonderausgaben abziehen. Insgesamt soll es aber für das Elternpaar maximal 4.000,00 € pro Kind geben.

Welche Kinderbetreuungskosten sind steuerlich absetzbar?

Wann kannst Du Kinderbetreuungskosten absetzen? Zwei Drittel der Kosten, die für die Betreuung Deiner Kinder anfallen, kannst Du als Sonderausgaben geltend machen und von der Steuer absetzen. Dabei kannst Du für jedes Kind Kosten bis zu 6.000 Euro ansetzen. Folglich kannst Du bis zu 4.000 Euro pro Jahr abziehen.

Können Fahrten zum Kindergarten von der Steuer abgesetzt werden?

Grundsätzlich gilt: Lohn nein, Fahrtkosten aber ja! Haben Sie den Eltern bzw. Schwiegereltern für die Betreuung der Kinder Geld gegeben oder haben Sie sie zum Essen eingeladen, dann kann man diese Kosten leider nicht von der Steuer absetzen.

Was kann man alles von der Steuer absetzen 2020?

2020 kann Werner 18 000 Euro (12 000 Euro Sonder-Afa plus 6 000 Euro normale AfA) absetzen. In den Jahren 2021 bis 2023 sind es jährlich je 18 000 Euro, ab 2024 nur noch 6 000 Euro. Tipp: Um die Sonder-AfA zu erhalten, müssen Sie die Wohnung im Jahr der Fertigstellung kaufen und vermieten.

Kann man die OGS von der Steuer absetzen?

Nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen können Kinderbetreuungskosten - also auch die Elternbeiträge für die Offene Ganztagsschule *) (nicht aber die Kosten für das Mittagessen) - steuerlich geltend gemacht werden, das heißt sie mindern Ihr steuerpflichtiges Einkommen und damit die von Ihnen zu entrichtende Lohn- oder ...

Kinderbetreuungskosten Absetzen | Kinderbetreuungskosten absetzen wieviel bekomme ich zurück?

17 verwandte Fragen gefunden

Kann man Schwimmkurse von der Steuer absetzen?

Aufwendungen für sämtliche Freizeitaktivitäten (z.B. Sportverein, Schwimmkurs), Kosten für einen Kinderwagen, Kinderkarre, Bollerwagen, Windeln, Spielzeug usw. Auch Kosten für die Verpflegung des Kindes wie Essensgeld dürfen keinen Eingang in die Steuererklärung der Eltern finden.

Was fällt alles unter Kinderbetreuungskosten?

Zu den Kinderbetreuungskosten gehören Ausgaben für die Betreuung eines Kindes, das zum Haushalt des Steuerpflichtigen gehört. Hiervon ausgenommen sind Aufwendungen für Unterricht und die Vermittlung von besonderen Fähigkeiten sowie für sportliche und andere Freizeitbetätigungen.

Was kann man alles von der Steuer absetzen privat?

Unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich auch private Kosten als Sonderausgaben von der Steuer absetzen. Dazu zählen Beiträge für Versicherungen, Spenden und Unterhaltszahlungen. Beiträge für die Basis-Krankenversicherung und Pflegeversicherung sind nach Einkommensteuergesetz, kurz EStG, voll abzugsfähig.

Was kann man alles von der Steuer absetzen Liste?

Beispiele für Werbungskosten
  • Arbeitsmittel, die überwiegend beruflich genutzt werden (Laptop, Büroeinrichtung etc.)
  • Fahrtkosten zum Arbeitgeber.
  • Fortbildungskosten (selbst bezahlte Seminare, Fachliteratur)
  • Beiträge an den Berufsverband.
  • Bewerbungskosten.
  • Kontoführungsgebühren für das Gehaltskonto.

Was kann man alles von der Steuer absetzen Checkliste?

Werbungskosten: nichtselbständige Arbeit
  • Nachweise über Fahrtkosten, Kilometernachweise.
  • Beiträge zu Berufsverbänden (Gewerkschaften)
  • Belege / Quittungen für Arbeitsmittel.
  • Belege / Quittungen für typische Berufsbekleidung.
  • Aufwendungen für ein Arbeitszimmer.
  • Reisekosten (Bescheinigung Arbeitgeber, Erstattungen)

Wo trage ich Kita Kosten in Steuererklärung eintragen?

Denn der Kindergartenbeitrag zählt zu den sogenannten Kinderbetreuungskosten und kann in der Steuererklärung in der Anlage Kind auf der dritten Seite eingetragen werden.

Was zählt zu den Kinderbetreuungskosten?

Lebt Ihr Kind in Ihrem Haushalt, können Sie viele Kosten rund um die Kinderbetreuung geltend machen. Zum Beispiel für einen Platz in einem Kindergarten, einer Kindertagesstätte oder einem Kinderhort. Zu den Betreuungskosten zählen außerdem die Ausgaben für einen Babysitter, ein Au-Pair oder eine Nanny.

Sind Verpflegungskosten Kinderbetreuungskosten?

Arbeitgeber zahlt nur einen Zuschuss für die Verpflegung des Kindes. Zu den nach § 10 Abs. 1 Nr. 5 EStG abzugsfähigen Sonderausgaben gehören nur die reinen Kinderbetreuungskosten. Die Kosten für die Verpflegung des Kindes sind nicht als Sonderausgaben abzugsfähig.

Wie viel bekommt man von den Kinderbetreuungskosten zurück?

Pro Kind und Jahr können Sie bis zu 6.000 Euro Betreuungskosten geltend machen. Davon zieht das Finanzamt zwei Drittel, also maximal 4.000 Euro, von der Steuer ab.

Was kann man alles von der Steuer absetzen 2019?

Werbungskostenabzug: Diese Ausgaben werden anerkannt
  • Fahrtkosten zur Arbeit (Entfernungspauschale)
  • Unfallkosten (für Unfälle auf dem Arbeitsweg oder bei einer beruflichen Auswärtstätigkeit)
  • Bewerbungskosten/Kontoführungsgebühren.
  • Fortbildungskosten.

Was kann ich als Rentner alles von der Steuer absetzen Checkliste?

(Steuerring) zeigt, was Betroffene in ihrer Steuererklärung ansetzen können, um ihre Steuerlast zu senken.
  • Werbungskosten. ...
  • Altersentlastungsbetrag. ...
  • Kapitalerträge. ...
  • Vorsorgeaufwendungen. ...
  • Spenden. ...
  • Arznei- und Heilmittel. ...
  • Krankenhaus- und Kuraufenthalt. ...
  • Haushaltshilfen und Handwerker.

Was kann ich von der Steuer absetzen Tipps?

  • Steuertrick 2: Krankheitskosten – Medikamente und Brille absetzen. Sparpotenzial: hoch. ...
  • Steuertrick 3: Sachspenden absetzen. Sparpotenzial: mittel. ...
  • Steuertrick 4: Tiersitter absetzen. ...
  • Steuertrick 5: Reinigungskosten für Berufskleidung. ...
  • Steuertrick 6: Eigenbeleg statt Quittung. ...
  • Steuertrick 7: Zahlungen sinnvoll planen.

Können Großeltern Kinderbetreuungskosten absetzen?

Erstatten Sie der Großmutter zwecks Kinderbetreuung die Fahrtkosten für Bus, Bahn oder Taxi oder pauschal 30 Cent pro Kilometer für die Fahrt mit eigenem Pkw, dann können Sie diese Aufwendungen als Kinderbetreuungskosten steuerlich geltend machen (BFH-Urteil vom 4.6.1998, III R 94/96).