Wer ist brautführer?

Gefragt von: Herr Prof. Reinhold Hohmann  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.5/5 (3 sternebewertungen)

Der Brautführer war früher eine wichtige Hauptperson in nächster Nähe des Hochzeitspaares. Heute ist er dem Brautpaar immer noch eine wertvolle organisatorische Stütze. Er bringt die Braut im Brautauto zur Kirche und begleitet sie mit dem Gefolge hinein. Diese Aufgabe übernimmt heute aber auch gerne der Brautvater.

Vollständige antwort anzeigen

Einfach so, Wer sind die Brautjungfern?




1. Was ist eine Brautjungfer? Ursprünglich sollten die Brautjungfern bei der Hochzeit die Braut vor bösen Geistern beschützen. ... Heute sind die meist drei bis fünf besten Freundinnen als Brautjungfer dafür verantwortlich, der Braut vor und am Hochzeitstag zur Seite zu stehen.

Neben oben, Auf welcher Seite wird die Braut in die Kirche geführt?. Zunehmend setzt es sich aber durch, dass die Braut beim Einzug an der linken Seite des Bräutigams geht und auch links sitzt (zumindest bis zum Trausegen). Beim Auszug müssen dann aber die Seiten wechseln. Auch diese Form der Brautführung hat zeichenhafte Bedeutung (wie fast alles, was man in der Kirche tut).

Ebenfalls, Haben Männer Brautjungfern?

Übrig bleibt lediglich der Begriff des Brautführers, der heute noch mehrere männliche Partner an die Seite gestellt bekommt. Deren Hauptaufgabe bei Trauzeremonien liegt darin, die Brautjungfern auf dem Weg zum Altar zu geleiten. Im Englischen werden die männlichen Pendants zu Bridemaids übrigens Groomsmen genannt.

Wie viele Brautjungfern kann man haben?

Natürlich ist es Ihnen selbst überlassen, ob Sie zwei, vier oder sechs Brautjungfern für Ihre Hochzeit möchten. Auch wenn es keinen Richtwert gibt, so halten sich die Meisten bei einer Anzahl von 60 bis 150 Gästen an zwei bis vier Brautjungfern.

16 verwandte Fragen gefunden

Kann die Trauzeugin auch Brautjungfer sein?

Brautjungfern fungieren als Helferinnen vor und während der Heirat, während die Trauzeugin sich als engste Vertraute ganz besonders um das Wohl der Braut kümmert und sogar die Heiratsurkunde unterzeichnet.

Was hat eine Brautjungfer zu tun?

Vertraute, Ratgeberin, Helferin

Während der Hochzeitsvorbereitung hat eine Brautjungfer stets ein offenes Ohr für Sorgen und Anflüge von Panik. Sie ist Vertraute, Ratgeberin, Helferin, tätigt Besorgungen und organisiert den Polterabend. Einige dieser Aufgaben überschneiden sich mit jenen der Trauzeugin.

Wie fragt man Brautjungfern?

Schriftlich: Fragen Sie Ihre Freundinnen doch einfach auf dem Postweg, ob sie Ihre Brautjungfern werden möchten! Beschriften Sie eine hübsche Karte mit der Frage: „Möchtest Du meine Brautjungfer sein? “

Wie alt muss man sein um Brautjungfer zu sein?

Nebenbei kann die Trauzeugin oder der Trauzeuge dann ganz formal den Akt der Eheschließung bezeugen. Dazu muss er 18 Jahre alt und körperlich anwesend sein.

Was ist die Brautjungfer?

Die Brautjungfern sind Begleiterinnen der Braut. ... Ihr männlicher Gegenpart, der Brautführer, hatte ursprünglich den Auftrag, die Braut vor irdischen Gefahren wie Plünderern zu schützen. Heutzutage ist die Brautjungfer oft nach den Trauzeugen die wichtigste Helferin der Braut in den Vorbereitungen der Hochzeitsfeier.

Auf welcher Seite bringt der Vater die Braut zum Altar?

Nicht das Ehepaar, sondern Vater und Tochter ziehen durch den festlich geschmückten Mittelgang in die Kirche ein. Erst vorne im Altarraum nimmt der Bräutigam seine Braut aus der Hand des Vaters in Empfang.

Warum bringt der Vater die Braut zum Altar?

Dass der Vater die Braut an den Altar führt, verweist auf eine patriarchale Geschlechterpolitik, d. h. kommt aus einer Zeit, in der der Mann als Familienoberhaupt und damit auch Bestimmender (etwa auch in finanzieller Hinsicht) über die Tochter angesehen wurde.

Was zieht man als Brautvater an?

Der Brautvater oder der Vater des Bräutigams müssen keinen festen Regeln folgen, ein schicker dunkler Anzug oder wenn es der Dresscode erfordert ein Smoking, wird gern gesehen. Tipp: Eine schöne Idee ist es, wenn die Väter und der Trauzeuge dasselbe Blumengesteck wie der Bräutigam nur in kleiner tragen.

Wann fragt man die Trauzeugen?

Wer kann/darf Trauzeuge werden

Da es aber eine sehr schöne Tradition ist neben seinem zukünftigen Ehepartner auch noch eine andere vertraute Person an seiner Seite zu wissen, steht die Frage nach einem oder zwei Trauzeugen spätestens nach dem Heiratsantrag im Raum.

Wer darf kein Trauzeuge sein?

Im Standesamt sind Trauzeugen keine Pflicht mehr, möchte man dennoch welche dabei haben, dann dürfen höchstens zwei Personen die Eheurkunde unterschreiben. Bei manchen Standesämtern ist es allerdings erlaubt, dass mehrere Personen vorne neben dem Brautpaar sitzen und auch miteinbezogen werden.

Was macht eine gute Trauzeugin aus?

Die Trauzeugin hat unterdessen die Aufgabe, der Braut vor dem emotionalen Ringtausch den Brautstrauß abzunehmen, während der Trauzeuge dem Bräutigam die Ringe reicht. Damit das Brautpaar weniger Stress hat, übernehmen die Trauzeugen meist auch die Geldübergabe an den Standesbeamten.

Was soll ich als Trauzeugin anziehen?

Meist trägt auch die Braut ein dezenteres Kleid oder ein klassisches Kostüm. Dementsprechend sollte auch euer Outfit als Trauzeugin bzw. Brautjungfer schlichter ausfallen. Sehr beliebt bei Trauzeuginnen sind Etuikleider in sanften Pastellfarben oder Dunkelblau (der Ton wirkt besonders edel).

Wo sitzen die Trauzeugen bei der Feier?

Sitzordnung bei runden Tischen

Bei runden Tischen sitzen Braut und Bräutigam zentral am Kopfende. Neben ihnen nehmen die Trauzeugen Platz. Der Tisch wird von den Eltern und Geschwistern bzw. nahen Verwandten komplettiert.