Wie macht man eine trommelreinigung?

Gefragt von: Herwig Winter  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.4/5 (54 sternebewertungen)

Wischen Sie die Trommel mit einem milden, chlorfreien und nicht scheuernden Reinigungsmittel aus. Trocknen Sie sie anschließend mit einem weichen Tuch. Verwenden Sie niemals Stahlwolle oder andere scheuernde Reinigungsutensilien. Führen Sie das spezielle 90 °C-Programm zur Trommelreinigung durch.

Vollständige antwort anzeigen

Zweitens, Was ist eine Trommelreinigung?

Die meisten Waschmaschinen verfügen über ein spezielles Waschprogramm zur Trommelreinigung. Es ist meist kürzer als reguläre Waschgänge, beseitigt dank einer hohen Wassertemperatur – meist 90 °C – aber wirkungsvoll Rückstände von Waschmittel, Textilfasern und Co.

Man kann auch fragen, Wie funktioniert die Trommelreinigung?. Beseitigen von Gerüchen. Bei intensiver Nutzung kann sich in der Waschmaschine Schmutz ansammeln. Führen Sie in diesem Fall eine TROMMELREINIGUNG+ (ohne Wäsche) durch. Eine intelligente Kombination aus Einweichen, Pulsieren und hoher Drehzahl reinigt die Trommel gründlich und ohne Zugabe von Reinigungsmitteln.

Zusätzlich, Was ist Selbstreinigung bei einer Waschmaschine?

Dabei werden Kalk, Fett- und Schmutzrückstände entfernt. Dieser Schmutz entsteht vor allem bei niedrigen Waschtemperaturen. Sie sollten das Selbstreinigungsprogramm alle drei Monate starten. Tipp: Wenn Ihnen die Waschmaschine sehr am Herzen liegt, so können Sie dazu auch Intensivreiniger verwenden.

Wie bekommt man eine Waschmaschine richtig sauber?

So einfach funktoniert's: Lege ein oder zwei Spülmaschinentabs in die leere Trommel und lass einen Waschgang mit hohen Temperaturen (am besten Kochwäsche) laufen. Deine Waschmaschine wird so von Kalk, Keimen, Bakterien und Schmutz befreit und du profitierst von hygienisch sauberer und gut riechender Wäsche.

28 verwandte Fragen gefunden

Was bedeutet SchaumAktiv?

Eine Samsung SchaumAktiv-Waschmaschine aktiviert das Reinigungsmittel, bevor es in die Trommel gelangt. Die Waschmaschine mischt das Waschmittel mit Wasser und pumpt unter hohem Druck Luft hinein. Auf diese Weise wandelt die Waschmaschine das Waschmittel in Schaum um.

Wie oft sollte man Waschmaschinenreiniger verwenden?

Die meisten der Reinigungsmittel für Waschmaschinen müssen ca. drei bis sechs Mal im Jahr verwendet werden. Die bei Ihnen vorhandene Wasserhärte sollte darüber entscheiden, ob Sie nicht nur einen Waschmaschinenreiniger gegen Geruch, sondern auch gegen Kalk benötigen.

Was mache ich mit meiner alten Waschmaschine?

Recyclinghöfe nehmen alte Haushaltsgeräte in der Regel kostenfrei an. Haben Sie keinen Anhänger, lassen Sie die Waschmaschine gebührenpflichtig abholen. Eine andere Option ist es, die alte Waschmaschine vom Sperrmüll abholen zu lassen.

Was kann man gegen eine stinkende Waschmaschine tun?

Waschmaschine mit Zitronensäure reinigen: Fünf Esslöffel Zitronensäure direkt in die Waschtrommel geben und fünf in die Waschmittelschublade. Dann die stinkende Waschmaschine auf höchster Temperatur laufen lassen – mehr brauchen Sie nicht zu machen.

Kann man Backpulver mit in die Waschmaschine geben?

Mischen Sie ein Päckchen Backpulver mit etwas Wasser zu einer Paste und geben diese entweder direkt in die Trommel oder das Waschmittelfach. Lassen Sie die Waschmaschine leer bei mindestens 60° C durchlaufen.

Wie bekomme ich die waschmittelschublade sauber?

Mit etwas Allzweckreiniger oder Essig und einer alten Zahnbürste lassen sich gröbere Verschmutzungen entfernen. Füllen Sie anschließend einen Eimer oder ein Spülbecken mit Wasser, sodass die Waschmittelschublade vollständig darin abtauchen kann. Geben Sie nun Zitronensäure hinzu.

Wie reinige ich das Fach in der Waschmaschine?

Reinigen Sie das Waschmittelfach

Wenn das Fach nur mit Waschmittelrückständen verschmutzt ist, reinigen Sie es mit kochend heißem Wasser, dann wischen Sie es mit einem in Haushaltsessig getränkten Tuch ab. Wenn sich Schimmel gebildet hat, ist eine gründlichere Reinigung mit einem Schwamm nötig.

Wie kann ich die Waschmaschine desinfizieren?

Gib einfach 5 bis 10 Esslöffel Zitronensäure in die Trommel zur Wäsche. Wichtig: Verwende Zitronensäure nicht bei mehr als 40 Grad, da sich sonst aggressives Calciumcitrat bildet. Natron: Auch mit diesem Hausmittel kannst du Keime und Pilze in der Waschmaschine bekämpfen.

Was ist der Schaum?

Schaum (über mittelhochdeutsch schūm von lateinisch spuma) sind gasförmige Bläschen, die von festen oder flüssigen Wänden eingeschlossen sind. Für die Brandbekämpfung verwendeten Schaum nennt man Löschschaum. Die Bildung von Schaum bezeichnet man als Schäumen.

Wie gut sind Waschmaschinen von Samsung?

Platz 1 - sehr gut (Vergleichssieger): Samsung WW80K6404QX/EG - ab 669,00 Euro. Platz 2 - sehr gut: Samsung WW81M642OPW/EG - ab 811,28 Euro. Platz 3 - sehr gut: Samsung WW70J5435FX/EG - ab 459,87 Euro. Platz 4 - sehr gut: Samsung WW80K5400WW - ab 599,00 Euro.

Wo werden Samsung Geschirrspüler hergestellt?

Seit 2010 produziert der koreanische Elektronikkonzern Samsung Waschmaschinen und Kühlschränke in Polen. Bis dahin wurden die meisten in Europa verkauften Geräte in Containern aus Asien geliefert.

Ist Calgon wirklich so gut?

Natürlich schadet es Ihrer Waschmaschine nicht, wenn Sie Calgon und andere Enthärter verwenden. Doch wirklich notwendig sind diese nicht. Der Grund dafür ist, dass bei den üblichen Enthärtern und Entkalkern Stoffe wie etwa Tenside oder Bleichmittel genutzt werden.

Was ist der beste Spülmaschinenreiniger?

Platz 1 - sehr gut (Vergleichssieger): claro Maschinenpfleger - ab 10,99 Euro. Platz 2 - sehr gut: Heitmann Maschinen-Entkalker - ab 4,28 Euro. Platz 3 - sehr gut: Finish Calgonit Maschinenpfleger - ab 19,99 Euro. Platz 4 - gut: Somat Maschinenreiniger - ab 17,94 Euro.

Wie wendet man Calgon an?

Anwendungshinweise. Für Rundumschutz gegen Kalk und Waschmittelrückstände geben Sie die empfohlene Menge Calgon 3in1 Power Gel mit Hilfe der Dosierkappe zum Waschmittel in das Hauptwaschfach oder direkt in die Trommel. Dosieren Sie das Waschmittel wie für weiches Wasser (niedrigste Dosierung).

Wer holt meine alte Waschmaschine ab?

Rufen Sie doch einmal ihren Schrotthändler an

Auch lokale Schrotthändler holen oft defekte Waschmaschinen ab. Und zwar kostenlos. Schrotthändler sind auf das Recycling von Haushaltsgeräten spezialisiert. Auch hier gilt: Zahlen Sie auf keinen Fall für die Abholung.