Wie macht man tattoos weg?

Gefragt von: Marika Schumann-Steinbach  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.5/5 (34 sternebewertungen)

Lasern ist heutzutage die Methode der Wahl zur Entfernung von Tattoos. Farbpigmente sitzen bis zu 4 Millimeter tief unter der Haut und müssen auch dort entfernt werden. Der Laser wird so eingestellt, dass die Wellenlänge seiner Strahlung zum Farbstoff des Tattoos, das entfernt werden soll, passt.

Vollständige antwort anzeigen

Wer Lasert Tattoos weg?

Mit einer speziellen Laserbehandlung können Hautärzte die meisten Tattoos entfernen.

Wie bekommt man ein Tattoo weg ohne Lasern?

Tattooentfernung ohne Laser: Diese Möglichkeiten haben Sie
  1. Die einfachste Art ein unliebsames Tattoo verschwinden zu lassen ist ein Cover Up. ...
  2. Diese Methode ist allerdings eher für kleine Tattoos geeignet und weniger für großflächige Motive, da diese schlecht abdeckbar sind. ...
  3. Außerdem ist eine Entfernung mittels Strom möglich, die sogenannte Diathermie.

Wie funktioniert ein Tattoo Laser?

Wie funktioniert die Entfernung per Laser? Bei der Entfernung trifft der Laserstrahl auf die tätowierte Haut. Die farbigen Pigmentkörper nehmen die Laser-Energie auf und werden zersprengt. Anschließend werden die zersplitterten Farbpartikel durch die Haut ausgeschwemmt und über die Lymphbahnen abtransportiert.

Wie viel kostet es ein Tattoo entfernen zu lassen?

Die Kosten für eine Tattoo-Entfernung per Laser richten sich nach Größe und Farbe der Tätowierung. Pro Sitzung fallen zwischen 100 und 400 Euro an.

BEREIT ZUM FEIERN? || Geniale Mode- und Beauty-Hacks Um Jede Party Zu Rocken!

43 verwandte Fragen gefunden

Kann man große Tattoos entfernen?

Die Kosten für das Entfernen einer Tätowierung hängen stark von der Größe des zu entfernenden Tattoos ab. So kann eine Sitzung der Laserbehandlung für ein kleines Tattoo ab circa 80 Euro liegen, eine Sitzung für ein sehr großes Tattoo hingegen bis zu 350 Euro kosten.

Können Tattoos wieder entfernt werden?

Tattoos dürfen derzeit in fast allen Bundesländern neben Ärzten auch von Kosmetikerinnen, Tattoo-Studio-Betreibern und sogar Quereinsteigern entfernt werden. Voraussetzung für Nicht-Mediziner ist dabei die erfolgreiche Absolvierung eines Laserschutzkurses und ein Gewerbeschein.

Wer darf Tattoo entfernen?

Momentan darf noch jeder, der ein Gerät und einen Gewerbeschein hat und einen Laserschutzkurs absolviert hat, Tattoos per Laser entfernen. Doch laut einer neuen Verordnung zum Strahlenschutz dürfen ab Ende 2020 nur noch Ärzte die Behandlung anbieten.

Wie lange dauert es ein Tattoo zu entfernen?

Die Anzahl der notwendigen Behandlungen ist individuell verschieden. Bei kleineren Tattoos reichen meist drei bis fünf Sitzungen, bei großflächigen gestochenen Tattoos sollte man acht bis zwölf Termine einrechnen. Eine Sitzung dauert durchschnittlich eine halbe bis ganze Stunde.

Wie oft Lasern Tattoo?

3 bis 5 Sitzungen gerechnet werden. Bei farbintensiven und großen Profi-Tattoos kann sich die Gesamtlänge aller Einzelsitzungen auf bis zu oft 12 – 15 Sitzungen addieren. Zwischen den einzelnen Sitzungen mittels Laser ist ein Abstand von ca. 4 – 6 Wochen erforderliche, damit die Haut abheilen kann.

Ist es gefährlich sich ein Tattoo weglasern zu lassen?

Durch sehr aggressives Tätowieren oder Lasern bestehe das Risiko der Narbenbildung. Außerdem kann es zu sogenannten Negativbildern kommen, die anstelle der Tätowierung auf ewig bleiben. Dazu kommt es, wenn mit dem Laser nicht nur die Tattoofarbe, sondern auch die natürlichen Farbpigmente der Haut weggeschossen werden.

Welche Creme nach Tattoo Lasern?

Für die Nachsorge der Haut nach einer Tattooentfernung bietet sich daher die Bepanthen® Plus Creme mit fünf Prozent Dexpanthenol an. Die Creme unterstützt die Wundheilung und schützt vor Infektionen. Der enthaltene Wirkstoff Dexpanthenol dringt in die Haut ein und unterstützt die natürliche Wundheilung.

Ist Tattoo Lasern krebserregend?

Nein, das Risiko kann man nicht auf die Tätowierung übertragen, sie ist ja schon mit all ihren potenziell gefährlichen Stoffen im Körper drin. Trotzdem kann man beim Lasern die Entstehung von potenziell krebserregenden Stoffen nicht ausschließen.

Wie bekomme ich ein frisches Tattoo weg?

Wie lange muss ich warten, um mein frisch gestochenes Tattoo / Microblading / Permanent-Make-Up lasern zu lassen? Generell lassen sich neuere Tätowierungen gut entfernen. ... Gerne können wir Sie bei ENDLICH OHNE vor Behandlungsbeginn schon einmal umfassend und unverbindlich beraten.

Wie viel kostet ein Full Arm Tattoo?

Aktuell liegt dieser etwa bei 50 bis 100 EUR. Manche Künstler rechnen bevorzugt je Sitzung ab. Dies ist insbesondere bei sehr großen Motiven der Fall, bei denen nicht alles an einem Tag gemacht werden kann.

Welcher Laser ist der beste zur Tattooentfernung?

Je nach Farbe des Tattoos, das entfernt werden soll, kommen verschiedene Lasertypen zum Einsatz. Für dunkle und grüne Farben eignen sich Alexandritlader oder Rubinlaser. Rote Tätowierungen zu entfernen gelingt am besten mit einem Neodym-YAG-Laser.

Wer darf Laserbehandlungen durchführen?

Lassen Sie Laserbehandlungen an Ihrer Haut nur von Ärzten vornehmen. Sollte etwas schief gehen, so können Sie sich im Falle einer Auseinandersetzung an die Schlichtungsstelle der Ärztekammern wenden.

Wie oft muss man sich lasern lassen?

Denn der Laser kann nur diejenigen Haarwurzeln deaktivieren, die sich in der Wachstumsphase befinden. Das sind, je nach Körperregion, immer nur zwischen 20 und 30 Prozent gleichzeitig. Um alle Haarwurzeln unschädlich zu machen, bedarf es zwischen drei und zehn Sitzungen im Abstand von vier bis zehn Wochen.