Wie viel kostet eine atlastherapie?

Gefragt von: Lena Decker  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.7/5 (21 sternebewertungen)

Die atlasreflexTh. Atlaskorrektur (Befund+Vorbehandlung+Atlaskorrektur+Kontrolltermin) kostet 190,- € für Erwachsene ab 18 Jahren. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sind Atlastherapie Kosten 100,- € und beinhaltet einen Befund + Atlaskorrektur.

Vollständige antwort anzeigen

Entsprechend, Wer macht eine Atlaskorrektur?

Atlaskorrektur mit Massagegeräten

Anders als die Atlastherapie darf die sogenannte Atlaskorrektur auch von Physiotherapeuten durchgeführt werden.

Neben oben, Welche Symptome bei Atlasfehlstellung?.
Typische Symptome einer Atlasfehlstellung oder Atlasblockade sind:
  • Kopfschmerzen und Migräne.
  • Schwerhörigkeit, Tinnitus oder Rauschen im Innenohr.
  • Schmerzen im Kiefer.
  • Nackenschmerzen oder steifer Nacken.
  • Brettharte Muskeln und Bewegungseinschränkung in der Schulter.


Anschließend lautet die Frage, Was passiert nach Atlastherapie?

Am Tag nach der Behandlung kann es zu Muskelkater, Kopfschmerzen, Schwindel, Rücken- oder Gelenkschmerzen, Knacken der Gelenke, Schmerzen an der Extremitäten oder in seltenen Fällen auch zu Kribbeln oder Taubheitsgefühlen in Armen und Beinen kommen.

Wie lange dauert es nach Atlaskorrektur?

Der Körper und seine Systeme richten sich nun aus und der Regenerationsprozess beginnt. Beschwerden können unmittelbar nach der Behandlung verschwinden, es kann aber auch ein Prozess mit einem Auf und Ab über einen Zeitraum von wenigen Tagen bis zu ein paar Wochen eintreten.

38 verwandte Fragen gefunden

Wie lange Muskelkater nach einrenken?

Durch die veränderte Mechanik im Körper kann es zu Muskelkater, Kopfschmerzen, temporär stärkeren Verspannungen oder Schmerzen kommen. Diese Reaktionen können 1-3 Tage anhalten und nehmen in der Regel nach jeder folgenden Behandlung deutlich ab.

Was passiert nach dem einrenken?

Jetzt belegen Studien, dass vor allem jüngere Patienten besonders gefährdet sind: beim Einrenken können die hinteren Halsschlagadern verletzt werden. Das Ergebnis: Schlaganfall. Ein schneller Griff, ein unüberhörbares Knacken - und: ein leidender Mensch ist neu geboren.

Was passiert wenn der Atlas verschoben ist?

Diese Symptome können durch den verschobenen Atlaswirbel auftreten: Kopfschmerzen bis hin zu Migräne. Nackenschmerzen. Bewegungseinschränkung des Kopfes.

Kann Osteopathie Atlas richten?

Die tief innenliegende Position des Atlas macht eine Behandlung mit chiropraktischen oder osteopathischen Techniken nahezu unmöglich. Wir korrigieren deshalb Fehlstellungen der oberen Halswirbelsäule mit einem speziell dafür entwickelten Gerät.

Was tun bei Atlasblockade?

Als erstes sollten Sie die Schulter- und Nackenmuskulatur entspannen, um den Auflagedruck des Kopfes auf den obersten Halswirbel zu verringern. Dies erreichen Sie durch Wärme im Hals-Nacken-Bereich sowie durch Dehnübungen, indem Sie den Kopf nach rechts und links neigen und nach vorne und hinten bewegen.

Was ist eine Atlasblockade?

Eine Atlasblockade ist eine Bewegungsstörung – landläufig auch Blockierung genannt – der sogenannten Kopfgelenke. Das ist die Gelenkverbindung zwischen dem Hinterkopf und dem ersten Halswirbel, der Atlas heißt.

Wie kann sich der Atlaswirbel verschieben?

Atlaswirbel Blockade durch Traumata

In der Regel entsteht die Verschiebung der beteiligten Wirbelstrukturen jedoch nicht bei der Geburt, sondern später im Leben. Häufige Auslöser sind traumatische Ereignisse, die mit einer gewissen Gewalteinwirkungen auf den Kopf- und HWS-Bereich einhergehen.

Kann man den Atlas ertasten?

Der Atlas ist der oberste, erste Halswirbel. Er befindet sich etwa auf Höhe der Ohrläppchen. Im Gegensatz zu anderen Wirbeln, die man am Rücken in Form von Dornfortsätzen ertasten kann, ist der Atlas nicht am Rücken oder Nacken tastbar.

Was ist die Atlastherapie?

Die Atlas Therapie löst die Blockade und Dysfunktion des Atlaswirbels und korrigiert dessen Fehlstellung. Mit Hilfe der Atlastherapie kann der Informationsfluss zwischen Gehirn (Nervensystem) und dem Körper, also unsere Körperwahrnehmung, verbessert werden.

Kann Schwindel vom Genick kommen?

Wenn Nackenverspannungen Schwindel auslösen: Das HWS-Syndrom

Eine hohe Spannung der Nackenmuskulatur kann die Ursache für Schwindel sein. Man spricht in hier auch von dem Halswirbelsäulen-Syndrom (HWS-Syndrom) oder dem HWS-Schwindel bzw. zervikalen Schwindel.

Kann HWS Tinnitus auslösen?

Verspannungen in der Halswirbelsäule können die Funktion der Hirnnerven beeinflussen. Sowohl Schwindel als auch Ohrgeräusche (Tinnitus) können verschiedene Ursachen haben. Dass in geschätzt 40 Prozent der Fälle eine Funktionsstörung im Bereich der Halswirbelsäule (HWS) Ursache für Schwindel ist, wird oft übersehen.

Wie lange Muskelkater nach Osteopathie?

Nach ein oder zwei Tagen leichter Schmerzen nach der Behandlung, sollte die Besserung nach der Osteopathie eintreten. Oft beruht die Wirkung der Osteopathie darauf, Schichten von Verspannungen zu lösen.

Wo ist der Atlas?

Der Atlas ist der erste Halswirbel. Als schädelnächster Teil der Wirbelsäule trägt er den gesamten Kopf. Aufgrund dieser Funktion wurde sein Name vom Titanen Atlas der griechischen Mythologie entlehnt, der die Last des Himmels auf seinen Schultern stemmen musste.

Was ist Atlastherapie nach Arlen?

Die Atlastherapie nach Arlen ist ein neuartiges Konzept, das die Steuerung des unwillkürlichen Nervensystems, das Gleichgewichtssystem, sowie die allgemeine Muskelspannung und die Eigenwahrnehmung deutlich verbessert und dadurch zahlreiche Beschwerden lindern kann.

Was tun wenn ein Wirbel verschoben ist?

Der Fachmann kann den verschobenen Wirbel mit gezielten Handgriffen wieder einrenken beziehungsweise die Blockade lösen. Von Fall zu Fall sind außerdem Schmerzmittel sinnvoll, um die akuten Beschwerden zu lindern.