Quelle was ist das?

Gefragt von: Herr Hinrich Eckert B.Sc.  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.5/5 (60 sternebewertungen)

Als Quellen bezeichnet man in der Geschichtswissenschaft – nach der vielzitierten Definition Paul Kirns – „alle Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Kenntnis der Vergangenheit gewonnen werden kann“. Für die Definition einer Quelle ist das Forschungsinteresse des jeweiligen Historikers entscheidend.

Vollständige antwort anzeigen

Außerdem, Was ist eine Quelle einfach erklärt?

Bei einer Quelle kommt Wasser aus dem Erdboden an die Oberfläche. ... Dieses Wasser nennt man Grundwasser. Mehrere Quellen vereinigen sich meistens zu einem Bach und später zu einem Fluss, der ins Meer mündet.

Entsprechend, Was ist eine Quelle in der Geschichte?. Als 'Quelle' gilt in der Geschichtswissenschaft mittlerweile alles, was über die Vergangenheit befragt werden kann. Diese zunächst recht allgemeine und undifferenzierte Feststellung basiert auf der Einsicht, dass 'Quelle' keine Objektklasse wie Tier oder Auto ist.

Auch gefragt, Was bedeutet Quellen?

Quellen lassen ist das Einweichen von getrockneten Lebensmitteln (z.B. Reis, Linsen oder getrocknete Bohnen) vor der Zubereitung in Flüssigkeit. ... Man kann die Lebensmittel auch während einer Zubereitung über Dampf oder bei geringer Hitze mit weiterer Flüssigkeitszufuhr vollsaugen (ausquellen, fertiggaren) lassen.

Was ist eine Quelle und was ist eine Darstellung?

Als Quelle versteht man alle Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Wissen über die Vergangenheit gewonnen werden kann. Unter Darstellungen versteht man Texte oder Bücher von Historikern über gewisse Ereignisse oder Epochen.

36 verwandte Fragen gefunden

Was ist eine Tradition Quelle?

In einer Traditionsquelle berichtet der Verfasser über Vergangenes und Gegenwärtiges, wobei er bereits auswählt, wertet oder zusammenfasst. Bernheim nennt die Traditionsquellen zusammenfassend „Berichte“.

Was ist eine bildliche Quelle?

Bildliche Quellen sind aus allen Epochen der Menschheitsgeschichte überliefert und reichen von der Höhlenmalerei bis zum „Selfie“ in sozialen Medien. Sie können damit sowohl in analoger als auch digitaler Form auftreten.

Was passiert beim Quellen?

Als Quellung, Aufquellen oder Quellen wird ein physikalischer Vorgang bezeichnet, bei dem ein Stoff (meist eine Flüssigkeit, aber auch Gase oder Dämpfe) in einen Festkörper eindringt und eine Volumenvergrößerung des Letzteren bewirkt.

Was gibt es alles für Quellen?

Es gibt vier große Gruppen, in die Quellen eingeteilt werden können:
  • Sachquellen (Bau – und Kunstwerke, Münzen, Kleidung,..)
  • Bildquellen (künstlerische Darstellungen)
  • schriftliche Quellen (Zeitungen, Briefe,…)
  • abstrakte Quellen (Sagen, Volksfeste,…)

Wo kommt das Wasser aus der Quelle?

Eine Quelle ist ein Ort, an dem dauerhaft oder zeitweise Grundwasser auf natürliche Weise an der Geländeoberfläche austritt. Meistens handelt es sich dabei um aus Niederschlägen gespeistes (meteorisches) Grundwasser. Nur in seltenen Fällen entstammt das Wasser tieferen Teilen des Erdinneren (juveniles Wasser).

Warum sind Quellen so wichtig?

Quellen sind alle Materialien, über die du direkte Informationen und Hinweise über das Leben der Menschen sowie Ereignisse und Vorgänge in der Vergangenheit erhalten kannst. Erst mithilfe von Quellen ist es uns möglich, bestimmte Teile der Vergangenheit zu beschreiben.

Was ist eine schriftliche Quelle?

Beispiele für schriftliche Quellen sind Bücher, Briefe, Tagebücher oder Urkunden. Im Vergleich zu Bildquellen oder Gegenständen der damaligen Zeit geben sie meist ausführliche Informationen über eine Person, ein Ereignis oder einen Gegenstand, sodass wir uns die Vergangenheit besser vorstellen können.

Was sind historische Quellen Geschichte wird gemacht?

Wenn Historiker über die Vergangenheit forschen, machen sie sich auf die Suche nach Spuren aus der Vergangenheit. Solche Spuren nennen die Historiker Quellen. Wie aus Quellen die Vergangenheit rekonstruiert und Geschichte geschrieben wird – das erfährst du in diesem Video.

Was für eine Quelle sind Fotos?

Abbildungen, wie Bilder, Grafiken, Fotos oder Diagramme, kommen nicht in das Literaturverzeichnis deiner wissenschaftlichen Arbeit, sondern in das Abbildungsverzeichnis. ... Wenn du eine eigene Aufnahme in deiner wissenschaftlichen Arbeit verwendest, gibst du in der Quellenangabe "Quelle: eigene Aufnahme" an.

Was sind Überrestquellen?

In der Geschichtswissenschaft bezeichnet man, ausgehend von der von Johann Gustav Droysen erstellten Quellentypologie und -systematik, eine „unabsichtlich“ hergestellte Quelle, also einen Gegenstand oder ein Dokument, der oder das aus anderen Gründen erstellt wurde als dem, die Nachwelt über Gegenwart oder ...

Was gibt es für gegenständliche Quellen?

Dingliche Quellen, auch Sachquellen oder gegenständliche Quellen genannt, sind unmittelbar überlieferte Gegenstände sowie Überreste, aus denen historische Informationen über die Zeit ihrer Entstehung und Verwendung gewonnen werden können.

Was ist eine mündliche Quelle?

Mündliche Überlieferung oder Oralität bezeichnet die erzählende Weitergabe und Schaffung von geschichtlichen, gesellschaftlichen und religiösen Informationen – insbesondere in Form von Geschichten, Sagen, Mythen und Traditionen. ... Mündliche Überlieferungen können ein Kulturgut sein.

Was ist eine quellenarbeit?

Quellenarbeit ist die Basis für jedes wissenschaftliche Arbeiten. Wenn Du einen wissenschaftlichen Text verfasst, musst Du Dich auf Originalquellen stützen, aber auch auf die Ergebnisse der Forschung von anderen Autoren. Beide Arten von Quellen musst Du dabei in Deiner Arbeit korrekt markieren.

Was ist eine äußere Quellenkritik?

Die äußere Quellenkritik bezieht sich auf die physische Gestalt der Quelle: Art der Herstellung, die hilfreich zur Feststellung von Ursprungsort und -zeit sein kann, Materialwahl, Textfluss, Wortwahl und Stil, sowie Aufbewahrungsort, Erhaltungszustand und andere Aspekte des Überlieferungszusammenhangs, schließlich die ...

Was bedeutet Quellen und Schwinden?

Das Quellen und Schwinden von Holz ist ein physikalischer Prozess. Gibt Holz unterhalb seines Fasersättigungsbereiches Feuchtigkeit an seine Umgebung ab, schwindet es. ... Es muss ein Feuchtigkeitsgefälle zwischen dem Holz und der Umgebung herrschen.