Was ist das amt für ausbildungsförderung?

Gefragt von: Viktor Graf  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.8/5 (2 sternebewertungen)

Für ein Studium in Deutschland beantragen Sie BAföG beim Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Amt) an dem Ort, an dem Sie studieren (möchten). Für die BAföG-Anträge sind die Studierenden-/Studentenwerke zuständig. ... Für das Auslands-BAföG sind deutschlandweit gesonderte Ämter verantwortlich.

Vollständige antwort anzeigen

Dies im Blick behalten, Wer ist für meinen BAfög Antrag zuständig?

Abzugeben ist der Antrag im Amt für Ausbildungsförderung („BAföG-Amt“). Meist ist das BAföG-Amt an das jeweilige Studentenwerk der Hochschule angegliedert und im selben Gebäude zu finden. Das Amt ist jeweils nur für die ihm zugeordneten Hochschulen zuständig.

Entsprechend, Wo muss ich meinen Aufstiegs BAfög Antrag hinschicken?. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Antrag ausschließlich an die für Sie zuständige Behörde des Bundeslandes stellen! Anträge sind nicht an das Bundesministerium für Bildung und Forschung oder die Landesministerien zu senden. Senden Sie Ihre Anträge bitte an das örtlich zuständige Förderamt.

Außerdem, Bis wann muss ich BAfög beantragt haben?

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit eines gewöhnlichen BAföG Antrags für eine Ausbildung in Deutschland beträgt ca. 8 Wochen. Solltest du das Geld also pünktlich zu Studienbeginn brauchen, ist es ratsam, den BAföG Antrag mindestens acht Wochen vorher beim BAföG Amt einzureichen.

Kann man den BAfög Antrag per Post schicken?

Antrag für BAföG abgeben: Den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag auf Ausbildungsförderung musst Du fristgerecht bei Deinem BAföG-Amt abgeben oder per Post zustellen.

15 verwandte Fragen gefunden

Welches Einkommen Eltern BAfög?

Beispiel für das Einkommen der Eltern

Sind Deine Eltern verheiratet, musst Du ab einem Bruttoeinkommen von 30.000 Euro im Jahr mit den ersten Einbußen beim Bafög rechnen (Arbeitnehmer, keine weiteren Kinder). Oft kannst Du aber auch noch eine Teilförderung erhalten, wenn Deine Eltern 45.000 Euro verdienen.

Wie läuft das mit dem BAfög ab?

Wie funktioniert das mit dem BAföG? ... Wenn das BAföG Amt dann entscheidet, dass Du einen Anspruch auf BAföG hast, dann bekommst Du eine bestimmte Summe jeden Monat auf Dein Konto überwiesen. Nach einem Jahr musst Du dann einen neuen Antrag stellen, den Folgeantrag.

Welche Formulare für Aufstiegs BAfög?

2. Welche Formulare und Nachweise werden benötigt?
  • Antrag auf Förderung einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (Formblatt A)
  • Bescheinigung über den Besuch einer Fortbildungsstätte /die Teilnahme an einem Fernunterrichtslehrgang /mediengestützten Lehrgang (Formblatt B)

Wo kann ich BAfög beantragen Hamburg?

Amt für Ausbildungsförderung – BAföG-Amt
  • Name A-L / Name M-Z. Grindelallee 9, 20146 Hamburg / Nagelsweg 39, 20097 Hamburg.
  • Kontakt. Telefon: +49 40 42815; Fax: +49 40 41902-6126; E-Mail: bafoeg@studierendenwerk-hamburg.de.
  • Persönliche Beratung ohne Voranmeldung.

Wo BAfög beantragen Niedersachsen?

Wenn Sie über einen Personalausweis mit freigeschalteten elektronischen Identitätsausweis verfügen, können Sie den BAföG-Antrag direkt an das zuständige Amt für Ausbildungsförderungschicken. Mit dem elektronischen Identitätsnachweis ist der BAföG-Antrag elektronisch unterschrieben.

Wie lange muss ich auf mein BAfög warten?

(05.03.2019) Sobald dem Amt für Ausbildungsförderung dein BAföG-Antrag im Wesentlichen vollständig vorliegt, hat es 6 Wochen Zeit, um dir einen Bescheid zu schicken, bzw. 10 Wochen, um dir den ersten Förderbetrag zu überweisen. Ist der Antrag kompliziert, klappt das nicht immer.

Wie lange kann man BAfög rückwirkend beantragen?

Wenn Sie mit der Einreichung der Unterlagen zu lange warten, können Sie unter Umständen bis zu 12 Wochen auf eine Bewilligung warten.

Wie lange dauert BAfög Antrag 2020?

Wenn du den Antrag vollständig eingereicht hast, dauert die Bearbeitung meist weniger als ein Monat. Bis zur Auszahlung kann dann aber nochmals Zeit vergehen.

Wie fülle ich den BAfög Antrag richtig aus?

Bevor du dich ans Ausfüllen deines BAföG Antrags machst, solltest du die folgende Informationen bereithalten:
  1. deine Steueridentifikationsnummer.
  2. deine Bankverbindung.
  3. Einkommen deiner Eltern im vorletzten Kalenderjahr (am besten Steuerbescheid)
  4. Ausbildungsstatus und Einkommen deiner Geschwister.
  5. deine Abschlusszeugnisse.

Kann man BAfög online beantragen?

Statt die Formulare händisch auf Papier auszufüllen, kann der BAföG-Antrag schon seit längerem online erfolgen. ... Eine Voraussage der Höhe ermöglicht der BAföG-Rechner. ggerhards - Fotolia.com (stock.adobe.com) Der Online-Antrag allein reicht meist nicht, es muss noch unterschrieben werden!

Wann sind Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig BAfög?

Nur wenn eine Unterhaltspflicht der Eltern nicht mehr besteht oder spezielle Umstände ausschließen, dass sie dir Unterhalt zahlen, kannst du ausnahmsweise elternunabhängig gefördert werden. Das Einkommen deiner Eltern spielt keine Rolle, wenn du bei Aufnahme des Studiums bereits über 30 bist.

Wie viel Geld darf man haben um BAfög zu bekommen?

Wie viel Vermögen darf ich beim BAföG haben? Einem Single ohne Kind werden ab Wintersemester 2020/21 8.200 Euro Freibetrag gewährt. Für jedes eigene Kind gibt es 2.300 Euro weiteren Freibetrag. Liegt das Vermögen höher, heißt das nicht automatisch, dass kein BAföG möglich wäre, das BAföG wird aber gekürzt.

Wird 450 Euro Job der Eltern auf BAfög angerechnet?

So wie Sie als Student einen Freibetrag von 400 Euro im Monat geltend machen können, wird beim BAföG das Einkommen Ihrer Eltern ebenfalls zum Teil freigestellt. Die Freibeträge sind gesetzlich vorgeschrieben.

Wann bekomme ich mein zurückzahlen Bescheid vom BAfög?

Wie schon oben beschrieben, bekommst Du nach etwa viereinhalb Jahren einen Bescheid zur BAföG-Rückzahlung und fängst dann nach etwa fünf Jahren mit der Rückzahlung an. Insgesamt hast Du dafür dann 20 Jahre Zeit. Die Raten betragen normalerweise vierteljährlich 315€, monatlich zahlst Du also 105€ zurück.

Wie zahlt man BAfög zurück?

5 Jahre nach Ende deiner BAfög-Förderhöchstdauer musst du beginnen, BAföG zurückzuzahlen. 20 Jahre hast du im Standardfall Zeit für die Rückzahlung. Auf einmal oder in dreimonatigen Raten kannst du deine BAföG-Schulden begleichen. Maximal 10.000 Euro musst du an BAföG-Schulden zurückzahlen.

Für was kann man BAfög beantragen?

Wer kann BAföG bekommen? BAföG erhalten in der Regel deutsche Studierende und Praktikant/innen und unter bestimmten Voraussetzungen auch Schüler/innen und ausländische Studierende. Zu Beginn des Bachelor-Studiums darf man nicht älter als 29 Jahre, zu Beginn des Master-Studium nicht älter als 34 Jahre sein.