Was ist der portieren?

Gefragt von: Eduard Brunner  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.4/5 (67 sternebewertungen)

Portierung (aus engl. [to] port = (über)tragen, transportieren) steht für: Rufnummernmitnahme beim Wechsel des Telefonie-Anbieters. Migration (Informationstechnik), die Durchführung von Plattform-Umstellungen bei Datenverarbeitungssystemen.

Vollständige antwort anzeigen

Auch wissen, Was bedeutet Rufnummer portieren?

Mitnahme der Telefonnummer (sogenannte Rufnummernportierung)

Sie haben grundsätzlich einen Anspruch darauf, Ihre Rufnummer bei einem Anbieterwechsel beizubehalten, wenn Ihr neuer Anbieter Ihnen die Nutzung Ihrer bisherigen Rufnummer im Vertrag zugesichert hat.

Einfach so, Was passiert am Tag der Portierung?. Was passiert am Tag der Rufnummernübertragung? Wenn die Rufnummernmitnahme sowohl von Ihrem bisherigen Anbieter als auch von der Telekom bestätigt ist, erhalten Sie den genauen Portierungstermin. An diesem Tag haben beide Anbieter 24 Stunden Zeit, Ihre Rufnummer zu übertragen.

In Anbetracht dessen, Was brauche ich für Rufnummernmitnahme?

Die eigentliche Mitnahme der Rufnummer ist ganz einfach: Beim neuen Anbieter muss ein Formular ausgefüllt werden, auf dem man die Portierung selbst beantragt, auch den alten Anbieter sollte man bei der Kündigung um die Freigabe der Rufnummer bitten. Bei Prepaid-Tarifen kommt noch eine Verzichtserklärung hinzu.

Wie lange dauert eine Handy Nummer zu portieren?

In der Regel dauert die Portierung der Rufnummer ab dem Tag der Beauftragung ein bis zwei Wochen.

43 verwandte Fragen gefunden

Wie lange dauert eine Prepaid Portierung?

Die sofortige Rufnummernmitnahme oder Mitnahme einer Prepaid-Rufnummer dauert aufgrund der technisch komplexen Prozesse erfahrungsgemäß etwa 7 Tage. Frühestens am Tag nach dem Vertragsende können wir Ihre Rufnummer übernehmen, wenn Sie den Kündigungstermin bei Ihrem alten Anbieter abwarten möchten.

Wie lange dauert Rufnummernmitnahme Tchibo?

Viel Spaß beim Telefonieren mit Tchibo mobil! Eine Rufnummernmitnahme ist bis zu 90 Tage nach Beendigung Ihres alten Vertrages möglich. Die Rufnummern- mitnahme nimmt grundsätzlich einige Werktage in Anspruch. Nach erfolgreicher Rufnummernmitnahme erhalten Sie einen Bonus in Höhe von 30,- € (nicht auszahlbar).

Wie geht das mit der Rufnummernmitnahme?

Handy-Rufnummer mitnehmen - Schritt für Schritt

Neuen Vertrag bei einem neuen Anbieter aussuchen. Rufnummernmitnahme dort mit beantragen. Bei sofortiger Rufnummernmitnahme ist der neue Vertrag mit der alten Rufnummer innerhalb von 24 Stunden erreichbar.

Wie kann ich meine Rufnummer von mobilcom mitnehmen?

Wenn Sie Ihre Rufnummer aus einem Langzeitvertrag bei Mobilcom Debitel mitnehmen möchten, so müssen Sie Ihren bestehenden Vertrag mit Hinweis auf die Rufnummermitnahme kündigen. Anschließend können Sie einen Vertrag bei Ihrem neuen Anbieter mit Ihrer alten Rufnummer abschließen.

Kann man die Rufnummer mitnehmen wenn der Vertrag noch läuft?

Sie können Ihre Rufnummer auch mitnehmen, wenn Ihr Handyvertrag noch läuft (§ 46 Abs. 4 TKG). Falls Sie Ihre Nummer aus einem laufenden Vertrag herausholen, zahlen Sie jedoch weiterhin die Grundgebühr bis zum Ende der Laufzeit. ... Die bisherige Nummer können Sie zum neuen Anbieter mitnehmen und dort nutzen.

Was passiert mit SIM Karte nach Rufnummernmitnahme?

Für die Verwendung der portierten Rufnummer ist nach Abschluss der Portierung natürlich die SIM-Karte des neuen Anbieters erforderlich. Die Servicenummern des bisherigen Anbieters können dann nicht mehr verwendet werden.

Wann erfolgt die Portierung?

In der Regel erfolgt die Portierung in der Nacht zwischen 0 und 6 Uhr, sodass die Empfangsunterbrechung für den Nutzer vertretbar ist und meist gar nicht bemerkt wird.

Kann Rufnummernmitnahme verweigert werden?

Denn vom Gesetz her kann die Telekom (und auch kein anderer Anbieter) die Rufnummernportierung verweigern, wenn alles korrekt gemacht wurde. Ablehnen kann ein Anbieter eigentlich nur dann, wenn z.B. die Daten für die Portierung falsch sind.

Was bedeutet Bonus für Rufnummernmitnahme?

Bis zu 30,72 Euro darf der bisherige Netzbetreiber oder Discounter den Kunden für die Portierung berechnen. Einige Anbieter vergeben als Anreiz für einen Providerwechsel einen Bonus für den Fall, dass die eigene Mobilfunknummer mitgebracht wird. Oft liegt die Gutschrift bei 25 Euro.

Wie kann ich meine Handynummer mitnehmen?

Handynummer beim Anbieterwechsel mitnehmen

Seit 2002 ist es grundsätzlich kein Problem, die Rufnummer von jedem Provider mitzunehmen. Durch die Bundesnetzagentur wurde festgelegt, dass die Mobilfunknummer nicht dem Provider, sondern Ihnen als Kunde gehört. Die Mitnahme der Nummer sollten Sie rechtzeitig beantragen.

Was kostet die Rufnummernmitnahme bei Mobilcom Debitel?

Die Portierung durch mobilcom-debitel

Wir kümmern uns ab hier um den Rest. Ihr alter Anbieter darf Ihnen für die Portierung eine geringe Gebühr von höchstens 6,82 € in Rechnung stellen. Bei uns fallen keine gesonderten Kosten an.

Wie funktioniert Rufnummernmitnahme Mobilcom Debitel?

Eine Portierungsanfrage ist bis 90 Tage nach Vertragsende bei Ihrem bisherigen Anbieter möglich. Ihre portierungsrelevanten Daten werden Ihnen von Ihrem bisherigen Anbieter bereitgestellt, bitte übernehmen Sie die Daten für die Rufnummernmitnahme zu mobilcom-debitel. Bitte wählen Sie aus, wie wir Sie ansprechen dürfen.

Wie kann ich meine Rufnummer von der Telekom mitnehmen?

Wenn Sie Ihre Mobilfunk-Nummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen möchten, kündigen Sie bitte Ihren Prepaid-Vertrag. Dies können Sie telefonisch erledigen. Zwei Hinweise für Sie: Bitte vermerken Sie auf der Kündigung, dass Sie beabsichtigen, die Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitzunehmen.

Wie bekomme ich die NÜV?

Unser NÜVI-Antrag Generator ermöglicht es dir kostenlos und in wenigen Sekunden, einen rechtsgültigen Antrag einer NÜVI zu erstellen, den du anschließend an deinen Anbieter senden kannst. Die passenden Adressen werden dir gleich direkt im Generator angezeigt. Bitte schicke deinen Antrag nicht an uns.

Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme bei Prepaid?

Die Besonderheit bei der Rufnummernmitnahme von einem Prepaid Tarif besteht zumeist lediglich darin, dass man hinsichtlich des bisherigen Handytarifes eine sogenannte Verzichtserklärung unterzeichnen muss, in der man versichert, dass man auf die Nutzung der eigenen Rufnummer im Rahmen des bisherigen Tarifverhältnisses ...