Was ist konrektorin?

Gefragt von: Herr Prof. Dr. Niels Zeller B.Eng.  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.4/5 (32 sternebewertungen)

Konrektor ist in Deutschland die Bezeichnung für den stellvertretenden Leiter einer Grund-, Haupt- oder Realschule. Landesrechtlich werden in der Regel außerdem die stellvertretenden Leiter einer Förderschule so bezeichnet.

Vollständige antwort anzeigen

Dann, Was macht eine konrektorin?

Der Konrektor ist nicht n u r Vertreter des Rektors bei dessen Abwesenheit, sondern muß das ganze Schuljahr über selbständige Aufgaben erfüllen. ... Es können Rektor/-in und Konrektor/-in darüber hinaus nach gegenseitiger (Abstimmung) Übereinkunft einzelne Auf- gabengebiete tauschen.

Wissen Sie auch, Was verdient ein Konrektor an einer Grundschule?. Grundschule (Besoldungsstufe A13): ab 3.700 Euro brutto im Monat. Realschule (Besoldungsstufe A13): ab 3.700 Euro brutto im Monat. Hauptschule (Besoldungsstufe A13): ab 3.700 Euro brutto im Monat. Gymnasium (Besoldungsstufe A16): ab 5.200 Euro brutto im Monat.

Entsprechend, Was ist der Unterschied zwischen Direktor und Rektor?

Der Leiter eines Gymnasiums ist in der Regel ein Beamter des höheren Dienstes mit der Amtsbezeichnung "Oberstudiendirektor". Er wird meist kurz "Direktor" (oder umgangssprachlich "Direx" genannt). Als "Rektor" (im schulischen Bereich) wird normalerweise der Leiter einer Grundschule, Realschule, o.

Was verdient ein Konrektor?

Gehaltsspanne: Konrektor/-in in Deutschland

59.259 € 4.779 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter. Berechnung: 200 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).

19 verwandte Fragen gefunden

Wie viel verdient man als Schuldirektor?

Durchschnittlich verdient man als Schulleiter 9.470 CHF pro Monat. Davon erhält die Hälfte zwischen 8.185 und 10.951 CHF im Monat.

Was verdient ein Schulleiter netto?

Die Differenz macht sich netto fast gar nicht bemerkbar. Zum Vergleich: Ein Schulleiter an einem Gymnasium steht in der Besoldungstabelle bei A16 – je nach Bundesland und Alter liegt das Gehalt zwischen 5.600 und 7.000 Euro brutto.

Was ist der Unterschied zwischen Rektor und Schulleiter?

Rektor ist in den deutschsprachigen Ländern die Amtsbezeichnung des Schulleiters an Grund-, Haupt- und Realschulen; sein Stellvertreter heißt Prorektor oder Konrektor. ... Ein Studiendirektor ist (bis auf Ausnahmefälle wie an Schulen im Entstehen oder bei kommissarischen Schulleitungen) kein Schulleiter.

Was ist ein Direktor?

Direktor (von lateinisch dirigere „steuern, führen, leiten“) oder weiblich Direktorin steht für: Direktor, Mitglied in einem Direktorium (Gremium) Direktor, Leiter einer Schule, siehe Schulleitung. Direktor, Amtsbezeichnung für einen Beamten, siehe Höherer Dienst #Besoldungsordnung A.

Was steht über dem Schulleiter?

Dabei ist der Dienstweg über den Schulleiter oder die Schulleiterin einzuhalten. Bei Eingaben von Lehramtsanwärtern oder -anwärterinnen, die Belange der Ausbildungsschule betreffen, geht der Dienstweg darüber hinaus über die Leitung des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung.

Was verdienen Grundschullehrer netto?

Eine Grundschullehrerin verdient je nach Bundesland netto zwischen 2.500 und 2.800 Euro.

Wie viel verdient ein Grundschullehrer?

Alle Haupt-, Mittel- und Grundschullehrer werden dementsprechend in der Entgeltgruppe 12 eingeordnet und verdienen zwischen 3.607,11 € und 5.675,81 € brutto. Der Lohn von Gymnasial-, Realschul- und Berufsschullehrern liegt dagegen zwischen 4.002,26 € und 5.798,14 € brutto, da sie der Gruppe 13 zugeordnet werden.

Wie wird man in NRW Schulleiter?

Am EFV kann in der Regel teilnehmen, wer eine einschlägige Fortbildung („Schulleitungsqualifikation“ – SLQ) absolviert hat. Interessenten, die schon längere Zeit kommissarisch als Schulleiter oder Schulleiterin tätig waren, müssen aber keine Fortbildung belegen.

Was bedeutet Konzernchef?

Bedeutungen: [1] Leiter eines Konzerns. Herkunft: Determinativkompositum aus den Substantiven Konzern und Chef.

Für was steht das A?

Der Buchstabe À (kleingeschrieben à) ist ein Buchstabe des lateinischen Schriftsystems, bestehend aus einem A mit Gravis. Daneben steht à im Deutschen auch in der Bedeutung von „je“ oder „zu je“. ...

Wie kürzt man Direktor ab?

Abkürzungen: [1, 2] Dir. Synonyme: [1] Direx - Schülerbezeichnung für den Direktor einer Schule.

Was ist ein Rektorat?

Wortbedeutung/Definition:

1) Amt und Amtszeit eines Rektors/einer Rektorin. ... 3) Verwaltungsgremium einer Hochschule, das sich aus dem Rektor/der Rektorin, den beiden Prorektoren und dem Kanzler zusammensetzt.

Wer ist in der Schule weisungsbefugt?

Die Weisungsbefugnis beschränkt sich grundsätzlich auf die Lehrpersonen der entsprechenden Schule, einschliesslich Schulleitung und Rektorat. Andere Angestellte der Schule wie Hauswart oder Sekretariatsmitarbeitende sind nicht befugt, Erziehungsmassnahmen durchzusetzen.

Was bedeutet magnifizenz?

Magnifizenz“ und „Spektabilität“ Die besondere Anredeform Magnifizenz (lateinische Anrede im Mittelalter: rector magnificus; magnificentia = Erhabenheit, Herrlichkeit, Großartigkeit) gilt dem Rektor der Universität, der selbst Professor sein muß – also nicht dem Präsidenten der Universität mit Präsidialverfassung.