Was macht eine konrektorin?

Gefragt von: Britta Hamann-Krämer  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.9/5 (74 sternebewertungen)

Der Konrektor ist nicht n u r Vertreter des Rektors bei dessen Abwesenheit, sondern muß das ganze Schuljahr über selbständige Aufgaben erfüllen. ... Es können Rektor/-in und Konrektor/-in darüber hinaus nach gegenseitiger (Abstimmung) Übereinkunft einzelne Auf- gabengebiete tauschen.

Vollständige antwort anzeigen

Auch die Frage ist, Was verdient ein Schulleiter netto?

Die Differenz macht sich netto fast gar nicht bemerkbar. Zum Vergleich: Ein Schulleiter an einem Gymnasium steht in der Besoldungstabelle bei A16 – je nach Bundesland und Alter liegt das Gehalt zwischen 5.600 und 7.000 Euro brutto.

Auch zu wissen ist, Was ist der Unterschied zwischen Rektor und Schulleiter?. Rektor ist in den deutschsprachigen Ländern die Amtsbezeichnung des Schulleiters an Grund-, Haupt- und Realschulen; sein Stellvertreter heißt Prorektor oder Konrektor. ... Ein Studiendirektor ist (bis auf Ausnahmefälle wie an Schulen im Entstehen oder bei kommissarischen Schulleitungen) kein Schulleiter.

Neben oben, Was macht ein stellvertretender Schulleiter?

Eine ebenfalls herausgehobene Rolle nehmen die stellvertretenden Schuleiterinnen und Schulleiter ein. Sie unterstützen die Schulleiterinnen und Schulleiter darin, die Leitgedanken der Eigenverantwortlichen Schule zu entwickeln und umzusetzen und vertreten diese im Falle ihrer Abwesenheit.

Wie wird man in NRW Schulleiter?

Am EFV kann in der Regel teilnehmen, wer eine einschlägige Fortbildung („Schulleitungsqualifikation“ – SLQ) absolviert hat. Interessenten, die schon längere Zeit kommissarisch als Schulleiter oder Schulleiterin tätig waren, müssen aber keine Fortbildung belegen.

38 verwandte Fragen gefunden

Wie kann ich Schulleiter werden?

Wie wird man Schulleiter?
  1. Führung.
  2. Organisation.
  3. Weiterentwicklung einer Schule.
  4. Pädagogische Beurteilung von Unterricht und Erziehung.
  5. Team- und Konfliktfähigkeit.
  6. Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Einrichtungen.

Wie wird ein Schulleiter gewählt?

Die Schulkonferenz wählt aus der Gruppe der benannten Personen die Schulleiterin oder den Schulleiter. Der Schulträger kann mit Zweidrittelmehrheit seines zuständigen Gremiums die Zustimmung zur Entscheidung der Schulkonferenz verweigern.

Was steht über dem Schulleiter?

Dabei ist der Dienstweg über den Schulleiter oder die Schulleiterin einzuhalten. Bei Eingaben von Lehramtsanwärtern oder -anwärterinnen, die Belange der Ausbildungsschule betreffen, geht der Dienstweg darüber hinaus über die Leitung des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung.

Was macht einen guten Schulleiter aus?

Ein guter Schulleiter etabliert eine gute Schulleitung und betreibt kooperative Führung und gutes Schulmanagement. ... Dabei sind Schulleitung, Schule und Schulmanagement stets kontext- und situationsabhängig. Passungen sind immer wieder herzustellen.

Was ist ein Direktor?

Direktor (von lateinisch dirigere „steuern, führen, leiten“) oder weiblich Direktorin steht für: Direktor, Mitglied in einem Direktorium (Gremium) Direktor, Leiter einer Schule, siehe Schulleitung. Direktor, Amtsbezeichnung für einen Beamten, siehe Höherer Dienst #Besoldungsordnung A.

Was ist ein Konrektor?

Konrektor ist in Deutschland die Bezeichnung für den stellvertretenden Leiter einer Grund-, Haupt- oder Realschule. Landesrechtlich werden in der Regel außerdem die stellvertretenden Leiter einer Förderschule so bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen Direktor und Rektor?

Der Leiter eines Gymnasiums ist in der Regel ein Beamter des höheren Dienstes mit der Amtsbezeichnung "Oberstudiendirektor". Er wird meist kurz "Direktor" (oder umgangssprachlich "Direx" genannt). Als "Rektor" (im schulischen Bereich) wird normalerweise der Leiter einer Grundschule, Realschule, o.

Wie viel verdient man als schulbegleiter?

Schulbegleiter/in Gehälter in Deutschland

Als Schulbegleiter/in können Sie ein Durchschnittsgehalt von 33.700 € erwarten. Die Gehaltsspanne als Schulbegleiter/in liegt zwischen 26.300 € und 40.800 €.

Wie viel verdient man als Vertretungslehrer?

Gehaltsspanne: Vertretungslehrer/-in in Deutschland

47.994 € 3.871 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter. Berechnung: 672 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).

Wer ist der Chef von Lehrern?

Lediglich in In Bayern sind gemäß § 28 Bay Lehrerdienstordnung (LDO) die Schulleiter an staatlichen Realschulen, Gymnasien und beruflichen Schulen Dienstvorgesetzte der Lehrer. In den anderen Ländern sind sie Vorgesetzte. die Genehmigung und Ablehnung von Sonderurlaub.

Was ist ein kommissarischer Schulleiter?

VBE aktuell 13/16: Verpflichtung zur Übernahme der Aufgaben einer kommissarischen Schulleitung. ... Es gehört demnach zu den Dienstpflichten der ständigen Vertretung (Konrektorin/Konrektor), die kommissarische Schulleitung auch bei dauernder Abwesenheit der Schulleiterin/des Schulleiters zu übernehmen.

Was kann ich gegen eine Dienstaufsichtsbeschwerde tun?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, eine Dienstaufsichtsbeschwerde stets schriftlich einzulegen. Einzig schriftlich eingereichte Beschwerden müssen vonseiten der Behörde überprüft und beschieden werden. Darüber hinaus sollte die Beschwerde den jeweiligen Amtsträger sowie das persönliche Fehlverhalten benennen.

Wie viel verdient man als Konrektor?

Gehaltsspanne: Konrektor/-in in Deutschland

59.259 € 4.779 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter. Berechnung: 200 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).