Was ist verkäuferin?

Gefragt von: Herr Prof. Volker Hahn  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.6/5 (12 sternebewertungen)

Verkäuferinnen und Verkäufer sind Fachkräfte, die mit dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen sowie der Akquisition von Kunden betraut sind und je nach dem Grad ihrer Spezialisierung und handelsrechtlichen Stellung verschiedene Berufsbezeichnungen besitzen.

Vollständige antwort anzeigen

Hierin, Was sind die Tätigkeiten einer Verkäuferin?

Verkäufer beraten Kunden und verkaufen ihnen verschiedenste Waren und Dienstleistungen. Sie wirken bei Maßnahmen der Verkaufsförderung mit, kontrollieren und pflegen Warenbestände, kassieren und rechnen die Kasse ab. Außerdem wirken sie bei der Warenannahme und -kontrolle mit.

In dieser Hinsicht, Was macht man als Verkäufer im Einzelhandel?. Verkäufer/innen haben je nach Betrieb oder Abteilung z.B. mit Bekleidung, Nahrungsmitteln oder Unterhaltungselektronik zu tun. Sie nehmen Warenlieferungen an, sortieren Waren, räumen sie in Regale ein und zeichnen Preise aus.

Ähnlich, Was braucht man für einen Abschluss als Verkäuferin?

Voraussetzungen.
  • Rein rechtlich keinen bestimmten Abschluss, die meisten Azubis haben aber einen Hauptschulabschluss.
  • Gute Mathe- und Deutschnoten.
  • Kaufmännisches Denken.


Was muss ich als Verkäufer können?

7 Eigenschaften erfolgreicher Verkäufer
  1. Umfangreiches Know-How. Als Vertriebsmitarbeiter kennst du deine Ware wie kein Anderer. ...
  2. Motivation und Ehrgeiz. ...
  3. Ehrlichkeit. ...
  4. Zuhören. ...
  5. Hilfsbereitschaft. ...
  6. Hartnäckigkeit. ...
  7. Nach dem Verkauf ist vor dem Verkauf.


23 verwandte Fragen gefunden

Was für Fähigkeiten braucht man als Einzelhandelskauffrau?

Wenn du dich auf eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel bewerben möchtest, musst du natürlich ein paar wichtige Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen, dazu zählen insbesondere:
  • Freundlicher und offener Umgang mit Menschen.
  • Sprachgewandtheit und Ausdrucksfähigkeit.
  • Mathematische Fähigkeiten.
  • Geduld und Feingefühl.

Wo kann man als Verkäufer arbeiten?

Verkäufer arbeiten in Einzelhandelsgeschäften, im Versandhandel, in Kaufhäusern, Fachgeschäften, Lebensmittelgeschäften, Baumärkten, Discountern oder auch in Videotheken. Dort sind sie in Verkaufs-, Lager- und Kühlräumen tätig.

Was lernt man in der Berufsschule als Verkäufer?

Englisch. Einzelhandelsprozesse (EHP) Kaufmännische Steuerung und Kontrolle (KSK) Kundenorientiertes Verkaufen (KV)
...
Allgemeinbildender Unterricht:
  • Religionslehre.
  • Deutsch.
  • Sozialkunde.
  • Sport.

Wie viel verdient man als Verkäuferin im Einzelhandel?

Das Bruttomonatsgehalt von Verkäuferinnen und Verkäufern im Einzelhandel beträgt auf Basis einer 38-Stunden-Woche ohne Sonderzahlungen durchschnittlich 1.890 Euro. Zu diesem Ergebnis haben bei einer Umfrage von Lohnspiegel.de rund 1.400 Verkäuferinnen und Verkäufer beigetragen.

Was für Noten braucht man für Verkäufer?

Um die Abschlussprüfung zum Verkäufer zu bestehen müssen Sie: im fallbezogenen Fachgespräch mindestens die Note 4 erreichen (50 %) in mindestens zwei der schriftlichen Prüfungen dürfen Sie nicht schlechter als die Note 4 (50 %) sein. die Gesamtnote darf nicht schlechter als die Note 4 (50 %) sein.

Welche Fächer braucht man für Verkäufer?

Verkäufer/in

Für die Ausbildung zum/zur Verkäufer/-in sind z.B. Kenntnisse in Mathematik, Deutsch und EDV-Kenntnisse von Vorteil. Mathematikkenntnisse sind wichtig, um in der Ausbildung z.B. Preise und Rabatte zu berechnen.

Was braucht man für Stärken als Verkäufer?

AußendienstDiese Fähigkeiten sollten Verkäufer mitbringen
  • Gedanken und Gefühle potenzieller Kunden positiv beeinflussen. ...
  • Sich in eine positive Stimmung versetzen. ...
  • Persönliche Beziehung zum Kunden aufbauen. ...
  • Den potenziellen Kunden aktivieren. ...
  • Interesse zeigen und authentisch sein.

Kann jeder ein Verkäufer werden?

Jeder kann verkaufen! Verkaufen hat nichts mit Talent zu tun, sondern etwas mit hoher Eigenmotivation und stetigem Wiederholen. Was natürlich nicht heißen soll, dass ein kommunikatives Wesen nichts bringt. Du hast die Wahl! Verkäufer werden in nahezu jeder Branche gesucht.

Was muss ein guter Vertriebler mitbringen?

Vertriebler gesucht! Diese 10 Anforderungen müssen Sales-Mitarbeiter erfüllen
  1. Berufserfahrung. Wer Erfahrung im Verkauf hat, verkauft besser. ...
  2. Branchenkenntnisse. ...
  3. Kommunikationsstärke. ...
  4. Kaufmännische Ausbildung. ...
  5. Akademische Ausbildung. ...
  6. Office-Kenntnisse. ...
  7. Teamfähigkeit. ...
  8. Selbstständige Arbeitsweise.

Was macht einen Top Verkäufer aus?

Dazu gehören zum Beispiel gegenseitige Sympathie, Offenheit, gemeinsame Interessen und Vertrauen. Doch auch eine gewisse Kooperationsfähigkeit ist eine Grundvorraussetzung für einen Top-Verkäufer in einer effektiven Zusammenarbeit. So übersteht Ihre geschäftliche Partnerschaft auch turbulente Zeiten.

Welche Eigenschaften sollte eine kassenkraft haben?

Die Fähigkeiten und Eigenschaften für die Arbeit als Kassiererin sind:
  • Fähigkeit zur selbständigen Kassenbedienung.
  • Rechenfähigkeit.
  • EDV-Grundkenntnisse.
  • Schnelles Arbeiten.
  • Präzision und Sorgfalt fürs Detail.
  • Kundenorientierung.
  • Freundliche, positive Haltung.
  • Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit.

In welchen Bereichen kann man sich als Verkäufer ausbilden lassen?

Verkäufer finden in den folgenden Bereichen eine Anstellung:
  • In Modehäusern.
  • In Baumärkten.
  • In Supermärkten.
  • In Kaufhäusern.
  • In Lebensmittelfachgeschäften.
  • Bei Tankstellen.
  • Im Versandhandel.
  • Im Vermietungs- und Verleihgewerbe.

Wie lange arbeitet man als Verkäufer?

Fazit. Die zweijährige Ausbildung zum Verkäufer/-in wird gering vergütet und du hast oft schlechte Arbeitszeiten. Dafür kannst du während und auch nach der Ausbildung in vielen verschiedenen Branchen und Einzelhandelsunternehmen arbeiten und musst so gut wie nie im Büro oder am Schreibtisch sitzen.

Wie viel verdient man als Verkäufer Ausbildung?

Gehalt während der Ausbildung

Als Verkäufer liegst du mit deiner Ausbildungsvergütung im Mittelfeld. Im ersten Lehrjahr bekommst du zwischen 780 und 850 Euro monatlich. Im zweiten Ausbildungsjahr bekommst du dann mehr. Dein Verdienst liegt nun zwischen 870 und 940 Euro.

Welche Fächer habe ich in der Berufsschule?

Sie haben die obligatorische Schulzeit in der Sekundarschule Niveau E mit einem Notendurchschnitt von 4.5 in den Fächern Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch abgeschlossen oder haben die KVS oder das SBA plus modular mit einem Notendurchschnitt von 4.8 in den Fächern Mathematik, Deutsch, Französisch und ...