Was sind spiralen?

Gefragt von: Valentin Schweizer-Arndt  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.9/5 (25 sternebewertungen)

Intrauterinpessare, umgangssprachlich auch als Spiralen bezeichnet, sind Medizinprodukte zur Empfängnisverhütung für die Frau, die in die Gebärmutter eingesetzt werden.

Vollständige antwort anzeigen

Ebenso fragen die Leute, Was gibt es alles für Spiralen?

Es gibt zwei verschiedene Arten der Spiralen:
  • die Kupferspirale und.
  • die Hormonspirale.


Hierin, Wie funktioniert die Kupferspirale?. Anders als die Hormonspirale gibt die Kupferspirale keine Hormone ab. Aus dem Kupferdraht werden geringe Mengen Kupfer in die Gebärmutter freigesetzt. Dadurch verändern sich die Gebärmutter-Schleimhaut und der Schleim am Muttermund.

Einfach so, Was heißt Spirale?

Die Spirale ist ein Verhütungsmittel, das direkt in die Gebärmutter eingesetzt wird. Sie liegt in mehreren Varianten vor – als Hormonspirale, Kupferspirale oder Goldspirale.

Was kostet die Spirale für 5 Jahre?

Hormon-Spirale: Der Preis einschließlich der Einlage in einer gynäkologischen Praxis liegt bei ca. 250 bis 400 € für einen Anwendungszeitraum von 5 Jahren.

43 verwandte Fragen gefunden

Was kostet die Mirena?

Kosten. Die Hormonspirale kostet zwischen 250 und 400 Euro. Der Preis gilt für Beratung, Untersuchung und Einlegen der Spirale.

Welche Krankenkasse übernimmt Spirale?

Lebensjahr die AOK die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel übernimmt bzw. sich daran beteiligt. Die gesetzliche Zuzahlung muss jedoch bereits ab dem 18. Geburtstag selbst übernommen werden.

Wie schmerzhaft ist das Einsetzen einer Spirale?

Das Spirale-Einsetzen wird von etwa drei Viertel aller Frauen als nur leicht schmerzhaft empfunden.

Welche Nebenwirkungen hat die Spirale?

Hormonspirale: Nebenwirkungen

So kann die Hormonspirale Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Gewichtsveränderungen und Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen verursachen. Auch eine verringerte Libido und Akne sind möglich.

Was ist die beste Kupferspirale?

Tatsächlich wird die GyneFix Kupferkette in Internetforen von Userinnen immer wieder als „beste Spirale“ betitelt.

Wie lange dauert es nach Entfernung der Kupferspirale?

Wie lang muss ich nach der Einlage auf Sex verzichten/Kondome benutzen? Du solltest eine Woche lang auf Sex zu verzichten, nachdem bei dir eine Kupferspirale eingelegt wurde. Wenn die Kupferspirale während der Mens eingesetzt wurde, bist du sofort ausreichend vor einer Schwangerschaft geschützt.

Ist die Kupferspirale schädlich für den Körper?

Nachteile der Kupferkette

Kupfer ist zwar auch ein essentielles Spurenelement, aber es wird nur zu sehr geringen Mengen benötigt. Wir nehmen es über die Nahrung auf. In größeren Mengen ist es für den Körper schädlich. Die Spirale gilt jedoch in dieser Hinsicht nicht als gesundheitlich bedenklich.

Warum keine Kupferspirale?

Mögliche Risiken als Nachteile der Kupferspirale

Mit dem Einsetzen jeder Spirale geht das Risiko einer Perforation einher. Dieses Ereignis tritt sehr selten auf, ist aber als Nachteil zu nennen. Die Kupferspirale kann in der Gebärmutter verrutschen, teilweise oder ganz ausgestoßen werden.

Was gibt es alles für Verhütungsmittel?

Verhütungsmethoden im Überblick
  • Pille.
  • Minipille.
  • Natürliche Verhütung.
  • Dreimonatsspritze.
  • Femidom (Kondom für die Frau)
  • Hormonspirale.
  • Kupferspirale, Kupferkette.
  • Sterilisation des Mannes (Vasektomie)

Kann man mit der Spirale schwanger werden?

Schwanger trotz Spirale: Selten, aber möglich

Der Pearl-Index der Kupferspirale beträgt zwischen 0,3 und 0,8 (Quelle: Pro Familia), das heißt: Wenn 1000 Frauen ein Jahr lang mit der Kupferspirale verhüten, werden statistisch gesehen nur drei bis acht trotzdem schwanger.

Welche Hormonfreie Verhütung gibt es?

Diese 7 Verhütungsmethoden ohne Hormone sollte jede Frau kennen:
  1. Die Kupferspirale. ...
  2. Die Kalendermethode. ...
  3. Der Verhütungscomputer. ...
  4. Die Temperaturmessung. ...
  5. Die Billings-Methode. ...
  6. Die symptothermale Methode. ...
  7. Das Kondom.

Was passiert wenn man die Spirale nicht verträgt?

Zu Nebenwirkungen kommt es vor allem in der Eingewöhnungsphase. Dann treten etwa Zwischenblutungen, Schmerzen, Übelkeit oder Ödeme auf. Die Hormonspirale verhütet, wie die Pille auch, eine Schwangerschaft auf hormonellem Weg.

Wie gefährlich ist die Spirale?

Durch die Spirale käme es zu Dauerblutungen, Depressionen, Angst- und Panikstörungen, Schweißausbrüche und vielem mehr. Unsere Reporterin hat mit einer Betroffenen gesprochen. Christine Schulte sagt: "Die Spirale kann krank machen". Sie hat sieben Jahre lang mit der Spirale 'Mirena' verhütet.

Welche Spirale hat die wenigsten Nebenwirkungen?

Eine hormonfreie Spirale mit geringen Nebenwirkungen

Die GyneFix Kupferkette ist sehr nebenwirkungsarm. Gelegentlich kommt es dazu, dass sich die Periodenblutung in den ersten drei Monaten verstärkt. Studien zeigten, dass sich dies jedoch meist schnell wieder legt.

Wie lange dauert es eine Spirale einsetzen zu lassen?

6–8 Wochen dauert. Wie wird die Hormonspirale eingelegt? Zuerst werden Sie gynäkologisch untersucht, um abzuklären, ob aus medizinischer Sicht eine Einlage möglich ist. Mit Hilfe eines dünnen Röhrchens wird die Hormonspirale durch die Scheide in die Gebärmutter eingeführt.