Wie viele funktionelle gruppen gibt es?

Gefragt von: Uli Bode  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.1/5 (4 sternebewertungen)

Ein organisches Molekül mit einem Kohlenstoffatom kann vier verschiedene funktionelle Gruppen tragen.

Vollständige antwort anzeigen

Auch zu wissen ist, Wie viele Stoffgruppen gibt es?

Jeder Stoff kann mehreren Gruppen angehören, je nachdem welche Eigenschaft zur Klassifizierung herangezogen werden. Es existiert keine feste Zahl möglicher Gruppen, vielmehr kann je nach Anlass und verbindender Eigenschaft eine neue Stoffgruppe definiert werden.

In Anbetracht dessen, Was versteht man unter einer funktionellen Gruppe?. Eine funktionelle Gruppe ist besonders in der organischen Chemie wichtig. Du kannst sie dir als eine charakteristische Gruppe aus Atomen vorstellen, die Eigenschaften und Reaktionsverhalten eines Moleküls verändern kann.

Außerdem, Wie heißt die funktionelle Gruppe von Alkohol?

Ursache ist die OH-Gruppe der Alkohole. Sie wird Hydroxy-Gruppe genannt (veraltet „Hydroxyl-Gruppe“). Eine solche Atomgruppe, die die chemischen Eigenschaften einer Stoffgruppe prägt, nennt man auch funktionelle Gruppe. Die Hydroxy-Gruppe ist bei den Alkoholen mit aliphatischen Kohlenstoff-Atomen verbunden.

Haben Alkane eine funktionelle Gruppe?

Alkane : Moleküle ohne funktionelle Gruppen.

27 verwandte Fragen gefunden

Was ist die funktionelle Gruppe der Alkene?

Einleitung Alkene

Funktionelle Gruppen sind kleine Moleküluntereinheiten, die aus Kohlenstoff-Kohlenstoff-Mehrfachbindungen bestehen oder in denen Heteroatome wie Sauerstoff, Stickstoff oder Halogene enthalten sind.

Was gehört zu den Ketonen?

Ketone sind chemische Verbindungen, die als funktionelle Gruppe eine nicht endständige Carbonylgruppe (>C=O) enthalten. Eine Ketongruppe [C–C(O)–C] enthält drei Kohlenstoffatome. ... Das einfachste Keton ist Aceton.

Was ist ein einwertiger Alkohol?

Zu den einwertigen Alkoholen gehören kettenförmige und cyclische (alicyclische) organische Verbindungen mit einer Hydroxylgruppe im Molekül. (Aufgrund ihrer besonderen chemischen Reaktionen werden die Phenole im Allgemeinen nicht zu den Alkoholen gezählt.)

Wie sind Alkohole aufgebaut?

Nach der Zahl der vorhandenen OH-Gruppen bezeichnet man Alkohole mit einer OH-Gruppe auch als einwertig, Alkohole mit zwei oder drei OH-Gruppen als zwei- bzw. ... Bei primären Alkoholen hat das C-Atom, das die OH-Gruppe trägt, eine Bindung zu einem weiteren C-Atom, bei sekundären zwei und bei tertiären drei.

Was sind atomgruppen?

In der Chemie versteht man unter funktionellen Gruppen Atomgruppen in organischen Verbindungen, die die Stoffeigenschaften und das Reaktionsverhalten der sie tragenden Verbindungen maßgeblich bestimmen. ... Funktionelle Gruppen werden aufgrund der beteiligten Atome in funktionelle Gruppen mit Heteroatomen (z.

Was ist h3c?

Undecansäure ist eine Carbonsäure mit 11 C-Atomen. Die Strukturformel lautet H3C-(CH2)9-COOH . Die Summenformel dementsprechend C11-H22-O2 .

Was gibt es für stoffklassen?

Beispiele für Stoffklassen

Kohlenwasserstoffe, Alkane, Alkene, Alkine, Alkanole (Alkohole), Alkansäuren, Aromaten, Halogenwasserstoffe, Alkanone (Ketone), Alkanale (Aldehyde), Carbonsäuren, Amine, Ester, Ether.

Wie viele anorganische Verbindungen gibt es?

Während die organische Chemie ca. 19 Millionen bekannte Verbindungen des Kohlenstoffs kennt, umfasst die anorganische Chemie nur ca. 500.000 bekannte Verbindungen.

Was sind organische Stoffe Beispiele?

Zur Anorganischen Chemie werden traditionell alle Verbindungen gezählt, die keinen Kohlenstoff enthalten. Dazu kommen noch einige Kohlenstoffverbindungen, die genau wie typische anorganische Stoffe aufgebaut sind (z.B. Carbonate). Auch die Chemie der Elemente wird zur anorganischen Chemie gezählt.

Wie viele Verbindungen haben organische Stoffe?

Die Gruppe der anorganischen Stoffe besteht aus etwa hunderttausend unterschiedlichen chemischen Verbindungen, die die verschiedenen Elemente des Periodensystems enthalten. Im Gegensatz dazu gibt es mehrere Millionen organische Stoffe.

Was ist ein zweiwertiger Alkohol?

Der einfachste zweiwertige Alkohol ist Ethan-1,2-diol. Weiterhin gibt es drei- und vierwertige sowie Polyalkohole.

Was ist ein dreiwertiger Alkohol?

Glycerin (von griech. glykerós „süß“, auch Glycerol oder Glyzerin) ist der Trivialname und die gebräuchliche Bezeichnung von Propan-1,2,3-triol. Glycerin ist ein Zuckeralkohol und der einfachste dreiwertige Alkohol, ein Triol.

Was versteht man unter mehrwertigen Alkohol?

Nein, bei mehrwertigen Alkoholen handelt es sich nicht um den Alkohol (Ethylalkohol), der in alkoholischen Getränken enthalten ist. Mehrwertige Alkohole sind Zuckeraustauschstoffe, die chemisch als Zuckeralkohole bezeichnet werden. Sie können den Blutalkoholgehalt nicht erhöhen.

Was versteht man unter primären Alkoholen?

Befindet sich die OH-Gruppe am Anfang/Ende des Moleküls, spricht man von primären Alkoholen. Bei sekundären Alkoholen befindet sich die OH-Gruppe an einem Kohlenstoffatom, das noch an zwei weiteren Kohlenstoffatomen gebunden ist.