Wann muss man an der sichtlinie anhalten?

Gefragt von: Mustafa Wiesner  |  Letzte Aktualisierung: 28. August 2021
sternezahl: 4.9/5 (3 sternebewertungen)

Haltelinie ist vor einem Stoppschild (vor Fußgängerweg/Fahrradweg der die Straße kreuzt). Die Sichtlinie ist weiter vorne an der Straße, da stehst du also auf dem Fahrradweg sozusagen. An der Haltelinie MUSST du anhalten, an der Sichtlinie nicht unbedingt.

Vollständige antwort anzeigen

Auch wissen, Wann muss man bei einem Stoppschild anhalten?

Bei einem Stop-Schild müssen Autofahrer ihr Fahrzeug direkt an der Haltelinie zum Stehen bringen. Fehlt die Haltelinie, stoppen sie dort, wo die andere Straße gut einzusehen ist.

Außerdem, Wie verhalten Sie sich richtig an der Sichtlinie anhalten?. Wenn die Ampel nicht eingeschaltet wäre, müsstest du zuerst an der Haltlinie beim Stoppschild anhalten und dich dann bis zur Sichtlinie in die Kreuzung vortasten. Die Ampel zeigt für dich grün. Deswegen kannst du, ohne anzuhalten, die Kreuzung überqueren.

Außerdem, Was ist eine Haltelinie?

Die Haltelinie bestimmt: „Hier halten“. Wenn Halt- und Wartegebote durch das STOP- Schild, durch Polizisten oder durch Lichtzeichen gegeben werden, müssen Sie an der Haltelinie anhalten.

Wer muss warten Radfahrer?

Hier gilt die Grundregel "rechts vor links". Daher hat der Radfahrer Vorfahrt und du musst warten. Du musst warten und der Radfahrer hat Vorrang. Du musst den Radfahrer durchfahren lassen, bevor du geradeaus weiterfahren kannst.

41 verwandte Fragen gefunden

Haben Fahrräder immer Vorrang?

Fahrrad oder Auto? Vorfahrt durch die Straßenverkehrsordnung ist klar geregelt. Dabei ist die Vorfahrt durch die Straßenverkehrsordnungklar geregelt: "Der Geradeausverkehr hat immer Vorrang, egal ob der Fahrradfahrer auf der Straße oder auf einem Radweg fährt", so Koßmann.

Welches Verhalten ist richtig wer muss warten?

Hier gilt die Grundregel "rechts vor links". Daher musst du warten und dem Motorradfahrer die Vorfahrt gewähren. Du musst warten und Vorfahrt gewähren.

Welche Fahrbahnmarkierungen gibt es?

Dieser Beitrag zeigt dir die Bedeutung aller Fahrbahnmarkierungen.
...
  • Fußgängerüberweg.
  • Haltlinie.
  • Durchgezogene Linie.
  • Pfeilmarkierung.
  • Vorankündigungspfeil.
  • Sperrfläche.
  • Grenzmarkierung.
  • Parkflächenmarkierung.

Was versteht man unter Einmündung?

Eine Einmündung ist das - rechtwinkelige oder schräge - Zusammentreffen einer Straße mit einer durchgehenden Straße ohne Fortsetzung über diese hinaus (vgl. Senat, a.a.O.; Jagusch/Hentschel, a.a.O., § 8 StVO Rdn. 33; Mühlhaus/ Janiszewski, a.a.O., § 8 StVO Rdn.

Was ist die Leitlinie?

Eine Leitlinie darf im Gegensatz zur durchgezogenen Linie überfahren werden. Sie ist eine unterbrochene Linie mittig auf der Fahrbahn und dient dazu, den Verkehrsteilnehmern die Richtung zu weisen.

Was gilt in dieser Situation Stop?

Das STOP-Schild sagt dem Verkehrsteilnehmer also: Wenn die Ampel nicht in Betrieb ist, musst du anhalten und dem Querverkehr Vorfahrt gewähren.

Wie verhalten Sie sich richtig Radfahrer kommt entgegen?

Wer von rechts kommt, hat an Kreuzungen oder Einmündungen ohne vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen, Ampeln oder Zeichen von Polizeibeamten, Vorfahrt. Der Radfahrer kommt von rechts und wird weiterfahren ohne zu stoppen. Der Radfahrer kommt von rechts. Du musst ihm Vorfahrt gewähren.

Wie verhalten Sie sich richtig Kreuzung?

Das Verkehrszeichen bedeutet "Vorfahrt nur an der nächsten Kreuzung oder Einmündung". Innerorts steht es unmittelbar vor der Kreuzung oder Einmündung, außerorts in der Regel 150-250 m davor. An dieser Kreuzung oder Einmündung hast du Vorrang.

Was passiert wenn man über ein Stoppschild fährt?

Denn wurde das Stoppschild nicht beachtet bzw. ein Stoppschild überfahren, wird ein Bußgeld von 10 Euro fällig. Wird das Stoppschild überfahren und entsteht eine Gefährdung durch das Überfahren eines Stoppschilds, erwartet den Autofahrer neben dem Bußgeld von 70 Euro auch ein Punkt in Flensburg.

Was bedeutet das Schild Stop?

Das Stoppschild, früher Haltschild (in Österreich und in der Schweiz auch Stopptafel), ist ein Verkehrszeichen, das die Vorfahrtsregelung an Straßenkreuzungen und -einmündungen vorgibt und dem Verkehrsteilnehmer vorschreibt, anzuhalten und Vorfahrt zu gewähren.

Wie weit muss man von einem Stoppschild parken?

Es ist untersagt, weniger als 10 Meter vor einem Stoppschild zu parken oder zu halten, wenn Sie das Schild dadurch verdecken.

Wie heißen die Streifen auf der Straße?

Die Straßenmarkierung, auch Fahrbahnmarkierung oder Bodenmarkierung, ist eine farbliche Kennzeichnung auf der Oberfläche von Verkehrsflächen des Straßenverkehrs. Sie gehört zur Straßenausstattung und dient der Verkehrsführung, der Kennzeichnung verschiedener Verkehrsflächen und als Verkehrszeichen.

Wie breit sind Fahrbahnmarkierungen?

Bei der Fahrbahnmarkierung haben Breitstrichlinien eine Breite von 40 bis 50 cm.

Wie nennt man die Streifen auf der Straße?

Fahrstreifen, Randstreifen, Trennstreifen, Seitenstreifen, Standstreifen, Zebrastreifen, usw. Leitlinien, Fahrbahnbegrenzung.