Was ist eine sichtlinie im strassenverkehr?

Gefragt von: Jost Döring  |  Letzte Aktualisierung: 28. August 2021
sternezahl: 4.2/5 (56 sternebewertungen)

Die Sichtlinie ist einfach eine unsichtbare, gedachte Linie, zu der Sie gegebenenfalls vorfahren dürfen, wenn Sie von der Haltelinie die einzufahrende Straße nicht gut genug sehen können.

Vollständige antwort anzeigen

Daneben, Was ist eine Haltelinie?

Die Haltelinie bestimmt: „Hier halten“. Wenn Halt- und Wartegebote durch das STOP- Schild, durch Polizisten oder durch Lichtzeichen gegeben werden, müssen Sie an der Haltelinie anhalten.

Anschließend lautet die Frage, Wann muss ich an der Sichtlinie halten?. Haltelinie ist vor einem Stoppschild (vor Fußgängerweg/Fahrradweg der die Straße kreuzt). Die Sichtlinie ist weiter vorne an der Straße, da stehst du also auf dem Fahrradweg sozusagen. An der Haltelinie MUSST du anhalten, an der Sichtlinie nicht unbedingt.

Entsprechend, Wo gibt es haltelinien?

Straßeneinmündung mit zwei Haltelinien auf der Straße

Dort sind in der Regel zwei Haltelinien zu finden: eine unmittelbar vor der Ampel und eine vor der Einmündung, versehen mit dem Verkehrsschild „bei Rot hier halten“. In dieser Situation ist bei roter Ampel vor der letztgenannten Haltelinie anzuhalten.

Was bedeutet das Stoppschild?

Das Stoppschild, früher Haltschild (in Österreich und in der Schweiz auch Stopptafel), ist ein Verkehrszeichen, das die Vorfahrtsregelung an Straßenkreuzungen und -einmündungen vorgibt und dem Verkehrsteilnehmer vorschreibt, anzuhalten und Vorfahrt zu gewähren.

28 verwandte Fragen gefunden

Wie muss man sich bei einem Stoppschild verhalten?

„An einem Stoppschild heißt es unmissverständlich: Halt und Vorfahrt gewähren“, sagt Karsten Raspe vom Tüv Thüringen. „Das Fahrzeug muss dabei zum völligen Stillstand kommen. Der Autofahrer muss direkt an der auf der Fahrbahn befindlichen Haltelinie stoppen“, so Raspe.

Was bedeutet das Schild Stop Vorfahrt gewähren?

Ein Stoppschild zeigt Fahrzeugführern an, dass sie hier halten und Vorfahrt gewähren müssen. Wird dieses überfahren, kann ein Bußgeld von mindestens 10 Euro die Folge sein.

Wo befindet sich die Sichtlinie?

Meistens ist die Sichtlinie ungefähr kurz vor dem Fahrbahnrand der Querstraße. Die Sichtlinie also dort, wo du den Querverkehr einsehen kannst. Je weniger du sehen kannst, umso mehr beugst du dich nach vorne!

Wo anhalten Wenn keine Haltelinie?

Gibt es keine Haltelinie, stoppen die Autos dort, wo die andere Straße zu überblicken ist. Der Fahrer auf der Stoppstraße muss nach dem Halt die Vorfahrt gewähren und darf erst dann weiterfahren, wenn er übersehen kann, dass niemand gefährdet oder wesentlich behindert wird, erklärt der Tüv Thüringen.

Wie heißt die gestrichelte Linie auf der Straße?

Die Leitlinie ist eine unterbrochene Linie und darf vom Verkehrsteilnehmer überfahren werden. Sie dient dem Fahrzeugführer als Orientierungslinie und kennzeichnet seinen Fahrstreifen jenseits der Fahrbahnbegrenzung.

Wer darf in dieser Situation zuerst fahren?

Der Abbiegende muss dem geradeaus fahrenden Gegenverkehr immer den Vorrang gewähren. Der rote Pkw kommt rechts von einem Feldweg und muss deshalb warten.

Wann muss man bei einem Stoppschild anhalten?

Bei einem Stop-Schild müssen Autofahrer ihr Fahrzeug direkt an der Haltelinie zum Stehen bringen. Fehlt die Haltelinie, stoppen sie dort, wo die andere Straße gut einzusehen ist.

In welcher Reihenfolge müssen die Fahrzeuge hier weiterfahren?

Die Fahrzeuge, die sich auf der abknickenden Vorfahrtsstraße befinden, haben Vorfahrt. Bei diesen wiederum gilt, dass derjenige Vorrang hat, der auf der Vorfahrtsstraße bleibt. Der Radfahrer ist vor dir und hat somit Vorrang.

Wie sieht eine Haltelinie aus?

Die Sichtlinie ist einfach eine unsichtbare, gedachte Linie, zu der Sie gegebenenfalls vorfahren dürfen, wenn Sie von der Haltelinie die einzufahrende Straße nicht gut genug sehen können. Die Haltelinie hingegen ist eine weiße, durchgezogene Straßenmarkierung, die Sie zum Halten verpflichtet.

Welche Fahrbahnmarkierungen gibt es?

Dieser Beitrag zeigt dir die Bedeutung aller Fahrbahnmarkierungen.
...
  • Fußgängerüberweg.
  • Haltlinie.
  • Durchgezogene Linie.
  • Pfeilmarkierung.
  • Vorankündigungspfeil.
  • Sperrfläche.
  • Grenzmarkierung.
  • Parkflächenmarkierung.

Was versteht man unter Einmündung?

Eine Einmündung ist das - rechtwinkelige oder schräge - Zusammentreffen einer Straße mit einer durchgehenden Straße ohne Fortsetzung über diese hinaus (vgl. Senat, a.a.O.; Jagusch/Hentschel, a.a.O., § 8 StVO Rdn. 33; Mühlhaus/ Janiszewski, a.a.O., § 8 StVO Rdn.

Was bedeutet das Schild Vorfahrt gewähren?

Das Verkehrsschild "Vorfahrt gewähren" steht vor Kreuzungen und Einmündungen. ... Ist die Kreuzung gut einsehbar so muss nicht zwingend angehalten werden. Ist die kreuzende Vorfahrtsstraße frei, darf nämlich mit mäßigem Tempo durchgefahren bzw. abgebogen werden.

Wie nennt man die Form von Stoppschild?

[1] Das Stoppschild hat die Form eines Achtecks. Charakteristische Wortkombinationen: [1] gleichseitiges Achteck, regelmäßiges Achteck, reguläres Achteck, unregelmäßiges Achteck.

Wer erfand das Stoppschild?

Eno werden folgende Innovationen zugeschrieben: das Stoppschild, die Einbahnstraße, der Kreisverkehr, der Taxistandplatz und die Verkehrsinsel. 1921 gründete er die Eno Foundation for Highway Traffic Control, heute Eno Transportation Foundation, eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung der Verkehrssicherheit.