Welche fertigungsverfahren gibt es bwl?

Gefragt von: Ina Frank  |  Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2021
sternezahl: 4.7/5 (43 sternebewertungen)

Fertigungsverfahren können nicht nur nach der Art und Weise unterschieden werden, wie das Material bearbeitet wird, sondern auch durch die Organisation des Produktionsverlaufes. Dabei werden die Werkstattfertigung, die Fließfertigung, die Gruppenfertigung und die Baustellenfertigung unterschieden.

Vollständige antwort anzeigen

Außerdem, Welche Fertigungsverfahren gibt es?

Zu den wichtigsten Fertigungsverfahren zählt das Gießen, Schmieden, Fräsen, Bohren, Schweißen und Löten. Außerdem zählt zu den Fertigungsverfahren das Ändern von Stoffeigenschaften, wie das Härten oder Weichglühen.

Davon, Welche Hauptgruppen der Fertigungsverfahren gibt es?.
Daher wurden nach DIN 8580 die Fertigungsverfahren in sechs Hauptgruppen geordnet:
  • Urformen.
  • Umformen.
  • Trennen.
  • Fügen.
  • Beschichten.
  • Stoffeigenschaften ändern.


Hierin, Welche Organisationstypen gibt es?

Unter den Organisationstypen der Produktion versteht man die Anordnung der Arbeitssysteme und den zwischen ihnen bestehenden Transportbeziehungen. Es geht also um die organisatorische Gestaltung von Fertigungsabläufen.

Wann werkstattfertigung?

Bei der Werkstattfertigung sind Betriebsmittel mit gleichartigen Funktionen in einer Werkstatt zusammengefasst. Sie ist besonders geeignet für Einzel- und Kleinserienfertigung. ... Das bedeutet, dass die Werkstücke von einer Werkstatt zur anderen transportiert werden müssen.

43 verwandte Fragen gefunden

Was versteht man unter werkstattfertigung?

Die Werkstattproduktion ist dadurch gekennzeichnet, dass in Teilbetrieben einer Produktionsstätte jeweils gleichartige Produktionseinrichtungen bzw. Arbeitssysteme als abgeschlossene Einheiten zusammengefasst sind.

Wo findet man typischerweise eine werkstattfertigung vor?

Die Werkstattfertigung ist im Handwerk, aber auch im Werkzeug- und Sondermaschinenbau zu finden. Dort werden neben Neuanfertigungen und Reparaturen auch Einzel- oder Kleinstserien von Einzelhandwerkern oder Arbeitsgruppen gefertigt.

Welche Fertigungsverfahren schaffen einen Stoffzusammenhalt?

Die Hauptgruppen der Fertigungsverfahren sind Urformen, Umformen, Trennen, Fügen, Beschichten und Stoffeigenschaft ändern. ... Welche Fertigungsverfahren schaffen einen Stoffzusammenhalt? Ein Stoffzusammenhalt wird z.B. durch die Fertigungsverfahren Gießen, Extrudieren, Sintern und elektrolytisches Abscheiden geschaffen.

Was ist Trennen Fertigungsverfahren?

Trennen ist nach DIN 8580 die 3. Hauptgruppe innerhalb der Fertigungsverfahren und umfasst das Herstellen geometrisch bestimmter fester Körper mittels Werkzeugen durch Ändern der Form und Vermindern des Stoffzusammenhalts.

Was ist ein spanendes Fertigungsverfahren?

Von Spanen oder Zerspanen spricht man, wenn eine gewünschte Werkstückform dadurch erzeugt wird, dass von einem Rohteil unter Zuhilfenahme eines Werkzeuges Späne abgehoben werden. Aus dem Alltag sind das Bohren, Sägen und Schleifen bekannt.

Was ist DIN 8580?

Die DIN 8580 ist eine Norm und legt die Terminologie für die Begriffe der Fertigungsverfahren fest. Die Norm teilt die Fertigungsverfahren in sechs Hauptgruppen ein. Zusammenhalt schaffen durch Urformen.

Was passiert beim Urformen?

Urformen wird genutzt, um die Erstform eines festen Körpers herzustellen und den Stoffzusammenhalt zu schaffen. Zum Urformen können Ausgangsstoffe im flüssigen, gasförmigen, plastischen, körnigen oder pulverförmigen Zustand genutzt werden, also mit unterschiedlichem rheologischen Verhalten.

Warum wird beschichtet?

Eine wichtige Aufgabe von Beschichtungen ist der Schutz von Metallen gegen Korrosion. Entscheidend für den Korrosionsschutz ist die Haftfestigkeit der Beschichtung auf dem Untergrund, daher werden meist spezielle Vorbehandlungen durchgeführt oder es werden vor der Beschichtung Haftvermittler eingesetzt.

Was versteht man unter Urformen?

Urform steht für: die Wurzel eines evolutionären Entwicklungsbaumes in der Biologie, die Stammform. die Erstform, die in der Technik in einem formgebenden Verfahrens erstellt wird, siehe Urformen. die Form, die kopiert wird, siehe Abformen.

Was bedeutet Stoffeigenschaften ändern?

Stoffeigenschaften ändern (auch Stoffeigenschaftändern) ist ein Fertigungsverfahren mit dem die Eigenschaften eines Werkstoffes gezielt und dauerhaft verändert werden.

Was versteht man unter umformen?

Definition und Grundlagen des Umformens

Unter dem Begriff „Umformen" wird eine gesteuerte, plastische Formänderung eines Werkstücks verstanden, wobei weder zusätzliches Material aufgetragen noch überschüssiges entfernt wird.

Was ist das Verrichtungsprinzip?

Definition: Was ist "Verrichtungsprinzip"? Organisationsprinzip der Bereichsbildung, bei dem die Aufgabenanalyse und Aufgabensynthese nach dem Verrichtungsmerkmal einer Aufgabe erfolgt.

Was versteht man unter Fließfertigung?

Die Fließfertigung stellt einen Teilbereich der Ablauforganisation dar, bei der die Fertigungsprozesse ohne Unterbrechung ausgeführt werden. Das heißt, Arbeitsplätze, Maschinen, Roboter etc. werden nacheinander in der Reihenfolge der für das Produkt benötigten Arbeitsschritte angeordnet.

Was versteht man unter Serienfertigung?

Bei Serienproduktionen werden größere, aber begrenzte Stückzahlen von unterschiedlichen Produkten (bzw. Produktarten) nacheinander auf den gleichen Produktionsanlagen in Losen oder parallel hergestellt. Die Serienproduktion hat große Ähnlichkeit mit der Sortenproduktion. Beispiel: Herstellung von Personenkraftwagen.