Wie viele untermieter darf man haben?

Gefragt von: Frau Lucia Gabriel MBA.  |  Letzte Aktualisierung: 8. April 2021
sternezahl: 4.9/5 (26 sternebewertungen)

Werden Angehörige oder Besucher vorübergehend in die Wohnung aufgenommen, muss ebenfalls keine Erlaubnis durch den Vermieter eingeholt werden. Allerdings sollte sich der Aufenthalt auf maximal acht Wochen beschränken. Sollt der Aufenthalt länger andauern, müssen Sie Ihren Vermieter darüber informieren.

Vollständige antwort anzeigen

Außerdem, Wie viele Mieter dürfen in einer Wohnung leben?

In der Vergangenheit entschieden einige Gerichte, dass für jede Person etwa acht bis zehn Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung stehen sollten. Dieser allgemeine Grundsatz wird allerdings durch die Wohnungsaufsichtsgesetze der Bundesländer konkretisiert, die jedoch zum Teil Unterschiede aufweisen.

Entsprechend, Wie hoch darf Untermiete sein?. Wie hoch dieser aber sein darf, ist gesetzlich nicht eindeutig geregelt – nur, dass er „angemessen“ sein soll. Einzig im preisgebundenen Wohnraum ist die Höhe genau festgelegt: auf monatlich 2,50 Euro pro Untermieter (§ 26 Abs.

Ebenfalls, Ist eine Untervermietung erlaubt?

Grundsätzlich spricht erst einmal nichts dagegen, wenn man seine Wohnung zur Untermiete anbieten möchte – oder auch nur einen Teil davon – weil man sie für einen Zeitraum selber nicht bewohnt. Allerdings sollte man das nur mit Einwilligung des Vermieters tun. ... Grundsätzlich ist eine Untervermietung nicht zu verbieten.

Was muss ich beachten wenn ich meine Wohnung Untervermiete?

Ein Untermietvertrag sollte folgende Punkte enthalten:
  • Namen der Vertragsparteien,
  • genaue Bezeichnung der Wohnung (Anschrift, Stockwerk),
  • die zu zahlende Miete und Nebenkosten sowie die Kaution,
  • Bezugnahme auf den Hauptmietvertrag, insbesondere auf die Regelung zu den Schönheitsreparaturen,


19 verwandte Fragen gefunden

Wie viele Personen dürfen in einer 2 Zimmer Wohnung leben?

Als Faustregel gilt, dass jeder Person mindestens 10m² zur Verfügung stehen müssen. Theoretisch könnten also 6 Personen dort wohnen/gemeldet sein.

Wie viele Personen dürfen in einer 1 Zimmer Wohnung leben?

Einzelne Wohnräume dürfen nur ab sechs Quadratmetern einer Person dann überlassen werden, wenn ausreichend Nebenräume zur Mitbenutzung zur Verfügung stehen. Wenn eines der beiden Kriterien nicht eingehalten wird. gilt die Wohnung als überbelegt.

Was kann ich als Untermiete verlangen?

Erlaubt ein Vermieter eine Untervermietung, kann er vom Hauptmieter eine Beteiligung an den Einnahmen verlangen. Die Höhe des Zuschlags ist begrenzt: Er darf höchstens 25 Prozent der Untermiete ausmachen.

Kann der Vermieter bei Untervermietung die Miete erhöhen?

Nach dem Gesetz darf der Vermieter seine Erlaubnis aber von einer Mieterhöhung in Form eines Untermietzuschlags abhängig machen. Voraussetzung ist laut Mieterbund, dass die Untervermietung ohne Mieterhöhung für den Vermieter unzumutbar wäre.

Wie berechnet man Untermiete?

Hinweis zur Berechnung: Die gemeinsam genutzte Fläche (also Gesamtgröße minus Summe der Zimmer) wird durch die Anzahl der Zimmer geteilt und auf die Mieter umgelegt. Manchmal ist ein Zimmer in einer Wohnung besonders schön, weil es zum Beispiel einen Balkon, Wintergarten, eine bessere Ausstattung etc hat.

Wer darf einen Untermietvertrag machen?

Untervermietung ist ein Mietvertrag zwischen Haupt- und Untermieter. Untervermietung ist zulässig, sofern der Hauptmieter ein berechtigtes Interesse daran hat. Eine Erlaubnis wird trotzdem benötigt. Der Vermieter muss dann aber seine Zustimmung zur Untervermietung geben.

Kann der Vermieter eine Untervermietung verbieten?

Der Vermieter darf die Untervermietung verbieten, wenn sie ihm unzumutbar ist; dies ist insbesondere der Fall, wenn die Wohnung überbelegt oder vom Untermieter beschädigt werden würde.

Wie lange darf man untervermieten?

Wie lange untervermietet werden darf, kann vertraglich zwischen Vermieter und Mieter festgelegt werden. Liegt eine generelle Untervermieterlaubnis vor, kann der Mieter die Wohnung nach freiem Ermessen so lange an die Personen seiner Wahl vermieten, wie er möchte.

Wann muss der Vermieter einer Untervermietung zustimmen?

Grundsätzlich muss der Vermieter um seine Zustimmung gebeten werden, wenn ein Mieter beabsichtigt, einen Teil oder die gesamte Wohnung unterzuvermieten. Entsprechende Reglungen können bereits im Mietvertrag vereinbart worden sein.

Kann man sich mit einem Untermietvertrag anmelden?

Wollen Sie Untermiete anmelden, sind Sie grundsätzlich dazu berechtigt. Sie dürfen einen Untermieter bei sich aufzunehmen, auch wenn die Wohnung Ihnen nicht gehört.

Wie viele Personen pro Quadratmeter Wohnung?

Gesetzlich gibt es keine Mindestquadratmeter pro Person Wohnfläche einzuhalten. Man geht aber von einer Überbelegung aus, wenn pro Erwachsener 15 qm und pro Kind 10 qm Wohnfläche nicht eingehalten werden können.

Wie viele m2 pro Person?

Faktisch und durchschnittlich kommen gegenwärtig (2008) nach Angaben des Statistischen Bundesamts 42,2 Quadratmeter Wohnfläche auf einen Einwohner, wobei eine Wohnung durchschnittlich 4,4 Zimmer hat. Die Wohnfläche Pro Wohnung beträgt 86,4 Quadratmeter.

Wie viele Personen dürfen in einer Wohnung leben Schweiz?

deutsch / allemand Page 2 In der Schweiz leben zwei von drei Personen in einer Mietwohnung. Gesetz und Mietvertrag regeln die Bedingungen rund um das Mieten einer Wohnung.

Kann in 1 Zimmer Wohnung 2 Personen angemeldet sein?

Aber leider ist es bisher noch zulässig und zu akzeptieren. Wenn einer diese Single-Wohnung anmietet, muss er sich ja von seinem Vermieter das OK geben lassen, wenn er einen weiteren Mieter aufnimmt. ... Ja, der Vermieter kann vertraglich vereinbaren, daß diese Wohnung "nur an eine Person vermietet" wird.

Wie groß sollte eine Wohnung für 1 Person sein?

Alleinstehende mieten gerne kleinere Appartements, die für eine Person - eventuell noch für eine zweite - ausgelegt sind. Als Single-Appartement eignen sich Ein- bis Zwei-Zimmerwohnungen mit einer Größe von 40 bis 80 Quadratmetern, einem Badezimmer und einer separaten Küche oder Küchenzeile.